Relaisverschleiß bei QSK

  • Zur Einordnung der Fakten,


    es darf festgehalten werden, dass es (wie jüngst berichtet), OP gibt, deren Umschaltrelais im Laufe der Jahre ausgefallen waren.


    Ob es allein der mechanische Verschleiß war oder andere Ursachen hatte, kann nur vermutet werden.


    Ich bin seit Jahrzehnten ausschließlich in QSK QRV mit IC 751, TS480 und TS590.


    Mit keinem der Geräte hatte ich Relaisausfall und fragte mich, wie das bei den QRQ-Jungs der 70er und 80er Jahre wohl war, die über Jahre in QSK sehr aktiv waren.


    Wang DK4AN schrieb mir auf Anfrage stellvertretend für andere der damaligen Scene:


    "Ich habe nie Probeleme mit den Umschalt-Relais gehabt.


    Vor ca. 10 Jahre habe ich mal ´ne Hochrechnung gemacht, wie oft, wenn ich 2-3 Std täglich CW mache,


    bei QSK das Relais schalten muss.


    Viele Mio Male.


    Gottseidank damit nie Probleme gehabt.


    Nachdem ich nun einige Wochen mit dem ICOM 7610 spiele, bin ich, nach wie vor begeistert vom TS930S


    und betrachte ihn als den weltbesten CW-TCVR.


    Lautloses QSK, geräuschlose TX/RX-Umschaltung: keine Pumpen und Regelungseffekte - einafch traumhaft."


    Zitat-Ende


    QSP de

    Dieter DL2LE





  • Das selbe hier - die Kenwood Kisten haben sicher auch Mio of Umschaltungen gemacht und nie ein Ausfall.

    Derzeit hier der ts590s (das Klicken ist kaum hörbar und stört überhaupt nicht - aber wer im Schlafzimmer mit YL CW macht muss ja auf absolute Ruhe bestehen :) )


    Gruss Dieter de Peter DF1LX

  • Moin,


    bin ja nicht so der CWist, aber man hört immer wieder, dass die Kenwood Geräte ideal für CW sind, egal ob es der TS-570, TS-590 ist oder wie ein Kumpel mit seinem neuen TS-890. Aber auch von den älteren Geräten wie den TS-930 und TS-870 hört man das.


    Was ich über die Jahre am TS-570 immer wieder toll finde, sind die getrennten Anschlüsse für Handtaste und Paddle. Kein Gehampel in Menüs, kein Umstecken. Und leise ist der auch noch, das Relais ist kaum zu hören, ganz leises klicken und mit Kopfhörer schon gar nicht. Das einzige Problem mit dem 570 war ein defekter Tantal, der eine Chip-Sicherung durchgehauen hat, sonst seit 23 Jahren einwandfrei.


    Von den aktuellen Geräten wäre daher bei mir der TS-590SG die erste Wahl, sollte mal ein neuer TRX fällig sein.


    73, Tom

    DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88

    https://isnix.de * Life is too long for QRO * Ep. III 2L DCC

  • Als Ergänzung zur Thematik schrieb mir Ludwig DK5KE gerade:


    "Ja, ich bin grundsätzlich mit meinem alten TS 850 S im QSK-Betrieb. Noch nie hatte ich Probleme mit dem Umschaltrelais, das Gerät scheint unkaputtbar zu sein."


    QSP von DL2LE

  • Mit keinem der Geräte hatte ich Relaisausfall und fragte mich, wie das bei den QRQ-Jungs der 70er und 80er Jahre wohl war, die über Jahre in QSK sehr aktiv waren.

    In der Zeit war es meist ueblich, dass an einer anderen Antenne ein separater Empfaenger mitlief. Ich hatte damals einen JRC NRD-515 mit 300Hz Quarzfilter an einer Aktivantenne und gesendet habe ich anfangs mit einem Heathkit HW-100, spaeter JRC JST-100. Einziges Problem war, dass der Vorverstaerker der RX Antenne bei Gewittern schonmal kaputtging und nachdem ich einmal bei der Reparatur fast vom mosigen Dach gerutscht waere, habe ich den auf Roehre umgebaut (kein Scherz). Den Empfaenger habe ich noch und eines meiner Ziele ist, genau das wieder einzurichten. Nur die RX-Antenne ist hier kniffliger. So hat man keine Relaisumschaltung, aber die Antennen muessen weit genug auseinander sein.


    Es ist sinnvoll, auch auf der HF-Seite beim Senden zumindest etwas auszutasten, damit der Empfaenger nicht "nach Luft schnappt". Ich habe dafuer HSMP-3810 PIN-Dioden genommen, 1N4007 sollten aber auch funktionieren.

    Was ich über die Jahre am TS-570 immer wieder toll finde, sind die getrennten Anschlüsse für Handtaste und Paddle.

    Das hat sogar mein IC-7100, der preislich eher unterhalb angesiedelt ist. Ich muss nur umgreifen, ueberlege aber, die Taste angeschlossen hinten im Regal zu verstauen. Die benutze ich hoechstens mal, um einem SKCC-Fan eine Gefallen zu tun oder wenn jemand mit weit unter 10wpm CQ ruft bzw. mir antwortet. Da hat man ja viel Zeit, die Taste hervorzuholen :)


    73, Joerg

  • Moin Joerg,

    Den Empfaenger habe ich noch und eines meiner Ziele ist, genau das wieder einzurichten. Nur die RX-Antenne ist hier kniffliger. So hat man keine Relaisumschaltung, aber die Antennen muessen weit genug auseinander sein.

    Hat der IC-7100 eine Funktion, um das RX/TX Relais permanent auf TX stehen zu lassen, ohne das der Sender arbeitet? Bei modernen TRX gehen Dir dann eine Menge Funktionen verloren, nicht nur der meist bessere Empfänger gegenüber NRD-515 mit dem von Dir so geliebten DSP, auch die ganzen Funktionen für Split-Betrieb und Du bist dann ständig an zwei Geräten am Kurbeln.

    Das hat sogar mein IC-7100, der preislich eher unterhalb angesiedelt ist.

    Ist ja auch eine alte Schleuder. Der IC-7300 und FTDX-10 haben es nicht. Als der IC-7100 auf den Markt kam, gab es den TS-570 schon über 10 Jahre nicht mehr. Preisvergleich ist daher schlecht möglich, das waren bei mir damals irgendwas um die 1.600-1.800DM bei Difona. Genauer weiß ich es nicht mehr.


    73, Tom

    DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88

    https://isnix.de * Life is too long for QRO * Ep. III 2L DCC

  • Moin Tom,

    Hat der IC-7100 eine Funktion, um das RX/TX Relais permanent auf TX stehen zu lassen, ohne das der Sender arbeitet?

    Notfalls per PTT-Taste. Die benutze ich immer, wenn jemand extremes Farnsworth braucht. Bei CW-Academy Absolventen ist das oft ein erhebliches Problem. So vermeide ich das "Farnsworth-Klappern".

    Bei modernen TRX gehen Dir dann eine Menge Funktionen verloren, nicht nur der meist bessere Empfänger gegenüber NRD-515 mit dem von Dir so geliebten DSP, auch die ganzen Funktionen für Split-Betrieb und Du bist dann ständig an zwei Geräten am Kurbeln.

    Ist schon richtig, aber QSK ist nur bei Kloenschnacks wichtig. Da wo die Signale kraeftig genug sind und man keine flachstrahlende DX-Antenne wie die Ground Plane braucht. Ich koennte ja jederzeit den Empfaenger im IC-7100 benutzen, dazu muesste nur die Lautstaerke aufgedreht werden und die vom NRD-515 zu. So habe ich das frueher auch gemacht, denn mit der Aktivantenne fuer RX konnte ich viele DX-Stationen kaum hoeren.


    Gut die Haelfte meiner CW QSOs sind Ragchews, wo keine DSP-Tricks noetig sind.


    Eine andere Moeglichkeit waere, einen zweiten IC-7100 anzuschaffen. Die sind nicht teuer und es ist eh immer gut, einen Ersatz-TRX zu haben. Derzeit habe ich keinen funktionsfaehigen Zweit-TRX.

    Der IC-7300 und FTDX-10 haben es nicht.

    Leider gibt es auch im Afu-Bereich technologische Rueckschritte und das ist einer davon. Manchmal sind die alten Schleudern schlicht besser :)


    Ich hatte mich z.B. aus verschiedenen Gruenden fuer den IC-7100 und nicht den IC-7300 entschieden. Der niedrigere Preis war nicht der Hauptgrund.


    73, Joerg

  • Moin Joerg,

    Ich koennte ja jederzeit den Empfaenger im IC-7100 benutzen, dazu muesste nur die Lautstaerke aufgedreht werden und die vom NRD-515 zu. So habe ich das frueher auch gemacht, denn mit der Aktivantenne fuer RX konnte ich viele DX-Stationen kaum hoeren.

    Eine andere Moeglichkeit waere, einen zweiten IC-7100 anzuschaffen. Die sind nicht teuer und es ist eh immer gut, einen Ersatz-TRX zu haben. Derzeit habe ich keinen funktionsfaehigen Zweit-TRX.

    ich habe im Handbuch gelesen, dass man am TS-590SG z.B. einen TS-570DG als Zweitempfänger anschliessen kann. RX Out Ant vom TS-590 auf den TS-570 oder extra Empfangsantenne und mit einem RS232-Crosskabel beide TRX verbinden, dann gibt es diverse Modi, dass z.B. der TS-570 dem TS-590 folgt. Die Kommunikation mit einem PC erfolgt beim TS-590 direkt über USB (CAT/Audio). Interessante Sache!

    Ich hatte mich z.B. aus verschiedenen Gruenden fuer den IC-7100 und nicht den IC-7300 entschieden. Der niedrigere Preis war nicht der Hauptgrund.

    Den IC-7300 bekommt man hier bei Angeboten manchmal für 999€. Sonst zwischen 1199€ und 1299€. Volks-Transceiver ;)


    Aber wie schweifen ab, Thema ist Haltbarkeit von RX/TX Relais und ich bin mir nicht sicher, ob damit eine Trennung von RX und TX wie früher gemeint ist, auch wenn es eine Lösung für das (überhaupt vorhandene?) Problem darstellt.


    73, Tom

    DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88

    https://isnix.de * Life is too long for QRO * Ep. III 2L DCC

  • Moin Tom,

    RX Out Ant vom TS-590 auf den TS-570 oder extra Empfangsantenne und mit einem RS232-Crosskabel beide TRX verbinden, dann gibt es diverse Modi, dass z.B. der TS-570 dem TS-590 folgt. Die Kommunikation mit einem PC erfolgt beim TS-590 direkt über USB (CAT/Audio). Interessante Sache!

    Dann nix wie bestellen! Der TS-590SG soll eine feine Sache sein. Meinte jedenfalls gestern Mike K7RVX.

    Aber wie schweifen ab, Thema ist Haltbarkeit von RX/TX Relais und ich bin mir nicht sicher, ob damit eine Trennung von RX und TX wie früher gemeint ist, auch wenn es eine Lösung für das (überhaupt vorhandene?) Problem darstellt.

    Also mir sind schon T/R Relais verschlissen. Plus ein Reed Relais im Accy Keyer fuer die Tastung negativer Spannungen in Roehren-TRX, wo die Zunge abbrach.


    73, Joerg

  • Hallo Dieter,


    zur Haltbarkeit von Relais habe ich mir auch Gedanken gemacht und mal eine Tabelle mit verschiedenen Annahmen erstellt.


    In meinem TRX sind Relais verbaut, die min 50 Mio. Schaltereignisse aushalten, das ergibt dann für meine Verhältnisse eine Lebensdauer von 18 Jahren bei Full-BK und 92 Jahren bei Semi-BK. :)


    Die tatsächliche Haltbarkeit ist wahrscheinlich viel höher.


    73 de Frank

    DD2NU

  • Frank, Semi-BK ist kein Problem. Das halten moderne Relais meist lange aus und habe ich auch so eingestellt. Allerdings musste ich von 7.5 auf 10 Elements Relaisabfallzeit erhoehen, um fuer die CWA Absolventen mehr Farnsworth ohne Relaisabfall zugeben zu koennen. Frueher hielten Relais auch das nicht gut aus und ob sie heute alle wirklich 50 Millionen Schaltspiele mitmachen, steht auch noch auf einem anderen Blatt.


    Hiesige Ragchews (US Westkueste) laufen meist um 30wpm und manche Leute scheinen auf Kurzwelle zu leben. Da sind zwei Stunden anteilige Sendezeit pro Tag kein Problem.


    Eine manchmal unangenehme Begleiterscheinung ist die kleine Verzoegerung im TRX bei CW, um dem Relais die noetigen Millisekunden zum Anziehen zu geben.


    Das Hauptproblem ist auch nicht unbedingt das Versagen des Relais, solange es dabei nicht die Endtransistoren schiesst. Problematisch ist eher die Beschaffbarkeit nach 10 oder mehr Jahren. Fuer meinen NRD-515 kann ich z.B. keine mehr bekommen und das koennte chirurgische Eingriffe erfordern. Falls noetig, moechte ich die dann durch PIN-Dioden ersetzen, so wie das schon lange Stand der Technik haette sein sollen.


    73, Joerg

  • Moin,


    eine Fundstelle so zwischendurch. Ein OM zeigt in einem kurzen YT-Film, wie sein IC-7300 ohne Relais in QSK klingt:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Auszug aus der Beschreibung unter dem Film:


    "Actually it's now quieter than my old TenTec Omni C. Thanks to Paul W9AC for inspiration to remove the relay. Keying the amplifier is now done by the relay's driver transistor!"


    Übersetzt und etwas angepasst:

    "Tatsächlich ist es jetzt leiser als mein alter TenTec Omni C. Danke an Paul W9AC für die Anregung, das Relais zu entfernen. Die Tastung der PA erfolgt jetzt über den Treibertransistor des Relais!"

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist."

  • Danke Michael,

    schade, dass die beiden Tasten näher am Video-Mike sind als die Stelle im gerät, wo das T/R Relais sitzt, , so dass man den Effekt vom Gerät kaum wahrnehmen kann, eine Sensortaste wäre da besser geeignet gewesen,

    außerdem hat er nicht geschrieben, ob er beim Omni das dicke Umschaltrelais ausgetauscht hatte; denn das klickt im Orginalzustand ordentlich,

    73

    Winni

  • wo das T/R Relais sitzt

    Moin Winni,


    saß. Es ist ja schliesslich schon 'raus, so der Titel des Filmes. Da hört man dann nix mehr davon. ;) Klar, ein "Vorher - Nachher" mit besserer Aufnahmetechnik fehlt. Der Film dient mehr zur Anregung, sich mal den TRX (oder andere) vorzunehmen und zu modifizieren.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist."

    Edited once, last by DF2OK ().

  • Ich hab es anders verstanden.

    Das Relais für die Schaltung von Endstufen wurde entnommen, jetzt ist lediglich das leise T/R Relais zu hören

    73

    Winni

  • Hallo Freunde,

    Jetzt eine Frage an die Profis.

    Hat der IC 7300 für die Sende- Empangsumschaltung nun 1 oder 2 Relais.

    Ist er somit geräuschlos nach Ausbau des PA Relais, oder klickt dann noch leise das T/R Relais.

    Evtl. wäre es ja ein TRX, der für Freunde des lautlos QSK in Frage käme,

    73

    Winni

  • Für die PA Steuerung ein Relais und für die Antennenumschaltung zwischen RX und TX ein Relais.


    73, Peter - HB9PJT



  • Dazu Ron, DL5CL :


    Mein
    IC7300 arbeitet nun im "Flüster-Modus" . Lüfter
    ausgewechselt, Funktion ist nur noch am Luftstrom zu erkennen, nicht
    mehr am Geräusch.


    Das Relais RL101 zum Schalten einer PA oder ähnlich ist durch
    entfernen des Widerstandes R 103 außer Betrieb. Das Schalten
    eines peripheren Gerätes ist weiterhin über die ACC-Buchse
    möglich.


    Das Antennenrelais ist kaum hörbar, besonders bei Kopfhörerbetrieb.

  • IC7300 ... im "Flüster-Modus" . Lüfter ausgewechselt...


    ...entfernen des Widerstandes R 103 ...

    • Welchen Lüfter hast Du stattdessen eingesetzt, Bezugsquelle wäre prima, und
    • gibt es für die R103-Mod irgendwo eine Beschreibung/Doku, idealerweise bebildert?

    Ich habe hier noch die Teile für den Anschluss einer externen Rx-Antenne liegen, da müsste ich die Kiste nur einmal aufschrauben.


    Vielen Dank vorab!

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.