Wurde von einem Ukrainischen Funkamateur angeschrieben

  • Hallo zusammen


    Ich habe gestern eine Mail aus der Ukraine erhalten, mit der Frage ob er mir einen Brief schreiben kann.

    Wurde jemand von euch, in den letzten Wochen auch von einem Ukrainischen Funkamateur angeschrieben.



    Christof, HB9TZU

    Edited once, last by HB9TZU ().

  • Hallo Christof,


    Habe bislang noch keine solche Mail erhalten. Vermutlich weil alle nach eMail Adressen by qrz.com

    schauen aber da habe ich mich und das Clubcall vor längerer Zeit löschen lassen.


    Vermutlich würde ich das aber genehmigen um erst einmal zu schauen was er überhaupt will. Nur

    Bettelbriefe würde ich von vorn herein ablehnen, da findet sich dann irgendwann vermutlich kein

    Ende mehr.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Nur

    Bettelbriefe würde ich von vorn herein ablehnen, da findet sich dann irgendwann vermutlich kein

    Ende mehr.

    Im Hinblick auf die Stichworte und die Aktivität vieler im Bereich Notfunk und hamspirit..harte Worte. Aber ja, wenn er dir schreiben möchte, soll er doch bzw eben wie du dazu stehst. Da musst du auf dich hören wie es dir damit geht

    73 de Max

  • Ich krieg die Krise,

    was ist denn mit euch beiden los.


    1. Christof,

    ich würde das im privaten Familienkreis besprechen, aber nicht hier im Forum.

    ......Text auf Grund der ursprünglichen Textfassung von Christof und der berechtigten Kritik von Bernd leicht gekürzt.....


    2. Jürgen,

    bitte, was soll denn diese Äußerung mit "Bettelbriefen", bevor du zum jetzigen Zeitpunkt (Themeneröffnung) ausschließen kannst, dass es bei Christof ein Ukrainischer OM ist, mit dem er öfter QSO hatte. Was soll der oder andere bekannte ukrainische Amateurfunker denken, wenn wir zuerst an Bettelbriefe denken und so dreist sind, dies hier anlässlich einer konkret gemeinten Anfrage posten.

    Bitte sei zukünftig etwas zurückhaltender mit solch einer für viele OMs verletzenden Äußerung.


    Ich glaube, bei dir setzt aktuell die Menschlichkeit, der Respekt vor anderen, die Wertschätzung der Persönlichkeitsphäre, aus.

    Ich wünsche mir hier nicht noch mehr von solchen Beiträgen von dir.

    Kann das nicht mal einer bei ihm stoppen.

    Das ist peinlich, echt peinlich.


    Vor allem vor dem Hintergrund, wie wir hier im Forum vor 6 Jahren mit Peters, DL2FI, Unterstützung, gebrauchte Laptops für Geflüchtete von einigen von euch bekamen, die wir gerne an Bedürftige damals weiter geben konnte, und die den Menschen sehr sehr geholfen hatten. D

    Edited 4 times, last by DK6JK ().

  • Also ich wüsste auch nicht direkt wie ich damit umgehen soll.

    Für mich eine verständliche Frage von Christof in die Runde.

    Aber direkt draufhauen mit frag doch deine Eltern oder deine Frau finde ich schon beleidigend.

    Das kann man auch anders kommentieren.

    73 de DF4JY


    Bernd

  • Also ich wüsste auch nicht direkt wie ich damit umgehen soll.

    Was wären denn deine Bedenken? Das hatte ich mich zunächst bei der Frage gefragt

    73 de Max

  • Die Frage von Christof war vielleicht unglücklich formuliert, aber ......... aber nachdem ab und an bei Katastrophen und ähnlichen Fällen so etwas immer wieder passiert, m.E. durchaus berechtigt. Massenmails werden in der Regel abgefangen, aber ab und an rutscht einer durch. Die Frage, ob andere ähnliche Mails bekommen haben, finde ich legitim.


    Mich stört z.B., daß geschrieben wird, ob man schreiben darf. Warum schreibt er nicht gleich, was er will ?? Ich weiß nicht, ob ich mich nicht ebenfalls umgehört hätte oder (jetzt wohl nicht mehr) in einem Forum gefragt hätte.


    Um es wenigstens zu etwas Nütze sein lassen: ich habe in letzter Zeit keine derartigen Mails bekommen und würde die erst mal liegen lassen und warten. Helfen gerne, aber es muß schon Hand und Fuß haben und leider wird Hilfsbereitschaft auch manchmal ausgenutzt. Das müssen wir nicht diskutieren. Oft kennt jemand aber auch den OM und es spricht sich herum, dann hilft man gerne.


    73 Peter

  • Also ich wüsste auch nicht direkt wie ich damit umgehen soll.

    Moin Bernd,


    da bin ich bei Dir. Eine Anfrage per E-Mail für eine Genehmigung um einen Brief (also sicherlich per Post in Papierform) geschrieben zu bekommen ist schon ungewöhnlich. Ein "sortiertes" Interesse könnte aber auch mit am Webauftritt von Christof bei QRZ.COM liegen...

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Moin Winni,

    Jürgen ist sich nicht zu Schade, seine "politische" und "menschliche" Meinung (Polemik) hier ab und zu zu posten.

    Ich bin da oft sauer, dass ihn dabei keiner ausbremst. Ich würde es gerne tun.

    es ist nicht das erste Mal, dass Du gerne vorschreiben möchtest, was hier im Forum geschrieben wird, bzw. Diskussionen, die Dir nicht passen, zu unterdrücken. So lange, wie niemand gegen geltendes Recht oder die Forenregeln verstösst, ist alles was hier geschrieben wird, von Artikel 5 der Bundesrepublik Deutschland abgedeckt. Uwe hatte das gerade erst vor ein paar Tagen auch entsprechend formuliert. Wenn es gegen irgendwas verstösst, werden die Admins schon entsprechend eingreifen.


    Wie auch immer, noch haben wir das Recht auf freie Meinungsäusserung und man sollte niemals anderen das Wort verbieten! Polemik, Satire, Sarkasmus (bei mir sehr häufig anzutreffen) sind alles erlaubte Stilmittel. Das musst Du hinnehmen, überlesen, ignorieren, drüber stehen oder drüber diskutieren.


    Zu der E-Mail: Ich würde erstmal prüfen, ob die überhaupt echt ist. Im Moment hagelt das an seltsamen E-Mails (ich bin im QRL ein paranoider IT-Admin u.a. im Security und E-Mail Bereich). Die Frage, ist per Brief wirklich per Postanschrift gemeint? Warum nicht per Mail? Da werde ich immer hellhörig.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Guten morgen allerseit


    Das meine Frage solche Wellen wirft hätte ich nicht erwartet. Trotzdem ein Danke für eure Antworten.

    Quote from DK6JK

    das klingt wie ein 12 Jähriger, der dies seine Elten fragt.

    Frag doch deine Eltern oder besser deine Frau, wie du mit so etwas umgehen sollst, aber bitte, bitte nicht hier im Forum

    Klar habe ich mit meiner Frau darüber gesprochen. Sie rät mir davon ab zu antworten. Und sie hat wahrschenlich recht ;)

    Mit meiner Frage wollte ich erfahren, ob ihr im Zusammenhang mit dem Ukraine Krieg auch schon von Funkamatueren angechrieben wurdet. Die Frage, wie ihr damit umgehet, ist unglücklich und missverständlich bei euch angekommen und wurde nun auch von mir entfernt.


    Quote from DK6JK

    Lass uns wissen, ob du mit dem OM Kontakt (mehrmals?) zuvor hattest, oder ob du unerwartet von jemand (evtl. einem OM mit Rufzeichen) aus der Ukraine, den du funktechnisch nicht kennst, eine Email erhalten hast und du dich entschlossen hast, uns zu fragen.

    Nein Winni, mit dem OM hatte ich noch nie Kontakt. Der Name im Mail und die "wenigen" Daten zu dem OM auf QRZ.COM plus die Mail Adresse deuten aber auf die gleiche Person hin.

    Quote from DF2OK
    Ein "sortiertes" Interesse könnte aber auch mit am Webauftritt von Christof bei QRZ.COM liegen...

    Das könnte sein, wäre aber ein Zufall. Bis jetzt ist es das erste Email das ich von einemn ukrainischen OM erhalten habe und wie schon geschrieben, hatte ich noch nie Kontakt mit diesem OM. Aber um weiteren mögliche Emailanfragen vorzubeugen werde ich diesen Text auf QRZ.COM wieder entfernen.


    Ich höre mal auf mein "inneres" und auf meine Frau und werde auf die Email nicht antworten.


    73 de Christof

  • Moin,

    Aber um weiteren mögliche Emailanfragen vorzubeugen werde ich diesen Text auf QRZ.COM wieder entfernen.

    Klar habe ich mit meiner Frau darüber gesprochen. Sie rät mir davon ab zu antworten. Und sie hat wahrschenlich recht ;)

    Frauen haben immer (meistens) Recht! :(

    Webseiten, egal ob die eigene Seite oder QRZ kann man simpel mit einem Script vollautomatisch auswerten und mit Textbausteinen Mails erstellen, diese an die gewonnenen, ermittelten Adressen senden. Ein schöner Vortrag dazu.


    Es muss sich nun hier nicht um eine Fälschung handeln, aber Vorsicht bei E-Mail ist immer angebracht. Ausser die Mail ist PGP verschlüsselt, die einzige Möglichkeit wirklich fälschungssichere Mails zu versenden!


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • So lange, wie niemand gegen geltendes Recht oder die Forenregeln verstösst, ist alles was hier geschrieben wird, von Artikel 5 der Bundesrepublik Deutschland abgedeckt.


    Ergänzend zu Deinem Hinweis auf rechtliche Aspekte von Beiträgen soll aber ein anderer, viel wichtigerer Aspekt nicht unewähnt bleiben, der generell für Beiträge in Foren und Social-Media allgemein gilt. Nämlich der, der intellektuellen Eigendarstellung. Zu dem Thema kann man im Internet einiges nachlesen, wenn man will.


    Aus meiner Sicht kann daher hier jeder schreiben wass er will.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

    Edited once, last by DL2KI: Inhalt auf das Wesetliche reduziert. ().

  • Winni kann sehr gut aus einer Mücke einen Elefanten machen aber das weis er sicher selbst. Zu der mysteriosen Mail:

    Wenn mich jemand anmailt und keinen vernünftigen Grund aufführt warum, weshalb und wieso er gerne brieflichen

    Kontakt mit mir hätte gingen bei mir die Alarmglocken an. Meine persönliche Antwort an solche Anfragenden wäre es

    immer direkt darauf zu verweisen das jedwede Nachfrage nach monetärer Unterstützung von mir nicht beantwortet

    werden und es auch keine geben wird und kann. Wenn man da nämlich den kleinen Finger reicht spricht sich das rum

    und schon ist vom Gehalt nichts mehr übrig.


    Die Frage des TE war im übrigen ob man selbst bereits solche Mails erhalten hat und/oder wie man selbst damit

    umgehen würde. Wäre halt mein Vorgehen im Fall X und lediglich das habe ich mitgeteilt.


    Tip an Winni, wenn Dir meine "persönliche" Meinungen nicht passen setz mich auf die Ignorierliste aber meine Meinung

    lasse ich mir weder von Dir noch von anderen vorschreiben.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • @Christof, HB9TZU: wenn Du einigermaßen fit in Mail-Header-Analyse bist, schau halt dort mal rein. Oft (wenn man es öfter mal macht) bekommt man schon ein "Gespür" dafür, ob es ein fake ist. Ich habe mir das bei Mail von Unbekannten angewöhnt und lese (gesichert) auch Spam-Header und -Text durch. (lesen - nix anklicken). Da braucht man bei mancher Server-Kette bzw. Headeraufbau nicht lange nachdenken.


    Ansonsten: könnten wir nicht mal GG, Juristerei und Totschlagargumente (Diskriminierung etc.) weglassen ?? Wir sind einerseits nicht im Mädchenpensionat und müssen andererseits weder verbieten noch vorschreiben. Eigentlich sollte normales (alltägliches) Benehmen ausreichen.


    73 Peter


    PS habe meinen Post gleich mal wieder zum Anlaß genommen, meinen DARC-Spam-Ordner ab zu fragen. Z.Zt. möchte jemand 1800 Bitcoins, weil er meinen PC verwanzt hat und ein anderer ein Konto per Mail-Url neu bestätigt haben. Der DARC sortiert eigentlich super aus, aber manches geht immer wieder durch.

  • Moin Winni,

    Ich finde, Du, Tom, ich, wir User und überhaupt insbesondere die Verantwortlichen des Forums müssen die Beiträge und schädliche Tendenzen des Forums wieder ernster nehmen und ihre Aufgabe ist, dem ggfs. entgegen zu treten.


    "Wertschätzung und Respekt vor dem Anderen verbietet es mir, alles hier unreflektiert hinzunehmen, ich will es auch nicht, wie Tom vorschlägt, ignorieren oder überlesen; denn, wohin das führt (führen kann), weißt du selbst"

    Ich habe nirgends behauptet, dass Du das unreflektiert hinnehmen sollst, wenn Du der Meinung bist, Dich zu einem Thema zu äussern.

    Ich wünsche mir hier nicht noch mehr von solchen Beiträgen.

    Kann das nicht mal einer stoppen.

    Das darfst Du gerne tun, nur die Forderung von Dir, das andere ihre Meinung nicht mehr mitteilen dürfen passt nicht. Man kann über alles diskutieren, sich die Worte um die Ohren hauen, total anderer Meinung sein, sich streiten aber am Abend muss das gemeinsame Bier schmecken, dann war es gut!


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Sorry für "spät schalten".

    HB9TZU Christof: hat der ukrainische Funkamateur das Rufzeichen UxxxxCW und heißt Gennadij ?

    Falls ja, laß einfach Google für dich ermitteln.

    --------------
    nick DL5XJ
    d(-_-)b

  • So lange, wie niemand gegen geltendes Recht oder die Forenregeln verstösst, ist alles was hier geschrieben wird, von Artikel 5 der Bundesrepublik Deutschland abgedeckt.

    Mit den Forenregeln liegst du richtig, bei Artikel 5 Grundgestz liegst du falsch. Denn so ist der Artikel 5 Grundgesetz nicht gemeint.


    Der zitierte Artikel 5 des Grundgesetzes ist ein Recht des Bürgers gegenüber staatlicher Gewalt. Es schützt den Einzelnen vor der Verfolgung durch Staatsorgane wegen Meinungsäußerungen. Beim Recht auf Meinungsfreiheit handelt es es sich wie bei allen Freiheitsrechten um ein Abwehrrecht des Bürgers gegen Eingriffe des Staats. Es beinhaltet aber nicht den Anspruch, dies überall auch im privaten Raum tun zu können. Artikel 5 GG entfaltet zwischen Privaten lediglich mittelbare Wirkung. Der Artikel 5 bedeutet zum Beispel nicht, dass ein Forenbetreiber unbeschränkt Meinungsfreiheit einräumen muss. Ein Forum ist kein öffentlicher Raum, es ist privat betrieben. Der Betreiber hat das Hausrecht und kann nach eigenem Gusto die Themanauswahl bestimmen, über was diskutiert werden soll und über was nicht. Das kann jeder Forumbetreiber in seinen Nutzerregeln festschreiben und durchsetzen.


    Im Falle des QRP Forums gibt es ausführliche Nutzerregeln. Auch wenn es nicht kostet, gilt rein rechtlich: jeder Forumnutzer hat bei der Registrierung mit dem Forumbetreiber einen privatrechtilichen Nutzervertrag geschlossen und die Nutzerregeln als verbindlich anerkannt. Sie sind zu akzeptieren und können vom Forumbetreiber durchgesetzt werden, auch durch Sperre oder Ausschluss aus dem Forum.


    Das Recht auf freie Meinungsäußerung des Einzelnen aus Artikel 5 GG ist durch privatrechtlich vereinbarte Einschränkungen nicht berührt, denn jeder könnte ein eigenes Forum eröffnen und dort seine Meinung kundtun.


    Endurteil OLG München vom 7.1.2020: Virtuelles Hausrecht bei Social Media Plattformen


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited once, last by DL4ZAO ().

  • Moin!


    Da ich ein Gegner von übertrieben Regularien bin und auch nicht dazu neige im Fall des Falles nach "härteren Maßnahmen" zu rufen plädiere ich hier für die freiwillige Selbstkontrolle.


    Ich habe zu diesen Dingen auch eine Meinung, die erheblich vom bestehenden öffentlich verkündeten Narrativ abweicht. Aus diesem Grund halte ich mich mit diesen Themen in Foren, wo es nicht Thema ist, zurück.


    73 Karsten