Frage zum Reinigen mit Ultraschall

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mir ein Ultraschallreinigungsgerät anschaffen, eins mit 1,6 L Fassungsvermögen und 100 Watt Leistung habe ich ins Auge gefasst, doch weiß ich noch nicht, ob sich die Anschaffung überhaupt lohnt. Ich repariere ab und zu alte Geräte wie z.B. Röhrenradios.


    Wer hat denn damit schon Erfahrung gesammelt? Was passiert konkret, wenn man bestückte Leiterplatten, Drehkos, Drehschalter, Potenziometer, Fassungen u.s.w. damit reinigt? Sind Beschädigungen zu befürchten?


    vy 73 Volker DH7UAF

    vy 73 de Volker SM5ZBS

    Edited 2 times, last by SM5ZBS ().

  • Also ich hätte da bedenken das z.B. die Keramikteile eines Drehkos einen Defekt erleiden.


    (Ein Kollege hat mal mit dem US-Bad den Tageslauf seiner Armbanduhr neu definiert ):rolleyes:


    Zum säubern von Teilen aus alten Radios bzw. zum restaurieren benutze ich (Glasfaser-)Pinsel; Zahnbürste und "Pronto classic"-Möbelspray........


    vy 73, Kai (DJ1KAI)

  • Hallo Volker,


    Potis würde ich nicht ins Ultraschallbad geben, da sind Schäden durch das Wasser an der Kohlebahn wahrscheinlich aber Schalter, Drekos und Fassungen sind sicher kein Problem. Du mußt halt nach dem Bad die Drekoachse bzw. die Mechanik des Schalters wieder leicht ölen, z.B. mit einem winzigen Tropfen dünnflüssigem Nähmaschinenöl oder Balistol Waffenöl.
    Schau mal hier:
    <http://www.jogis-roehrenbude.d…ion/TV-7-Restauration.htm>


    Keramikteile (Spulenkörper und Fassungen) lassen sich sogar in der Spülmaschine wunderbar säubern.


    73
    Heinz DH2FA, KM5VT

    Heinz DH2FA, KM5VT

  • Wir haben im QRL sehr viel mit dem Ultraschallbad gearbeitet. VORSICHT, die meisten kleinen Elkos gehen im wahrsten Sinne des Wortes baden, sie sind meist an der Unterseite undicht.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Vielen Dank für die Beiträge zu meiner Entscheidungsfindung. Bis jetzt habe ich es ja gewagt vieles in der Spülmaschine zu reinigen. Das funktioniert ganz gut. Nicht vergossene Trafos, Filter, Spulen und Potenziometer sind natürlich tabu. Meine xyl hat auch nichts dagegen.


    vy 73 Volker DH7UAF

    vy 73 de Volker SM5ZBS

  • Hei,


    Das Bad alleine reicht ja nicht aus.


    Hat es eine Heizung und welche Reinigungsmittel willst du da
    einsetzen?


    Fuer alte Røhrenradios wuerde ich es nicht seinsetzen, da die Bauteile
    altersbedingt evt. diesen zusaetzlichen Reinigungsstress nicht ueberleben werden.


    Laesst sich deine Spülmaschine in der Temp. regeln?
    Sicherlich nicht, daher eigentlich auch keine så gute Alternative.


    Die Bauteile werden durch die hohe Temp. weiter gealtert.


    Trocknest du die Schaltung auch in der Maschine oder holst du die noch
    vorher noch heraus?


    73 og ha det de Kai-Erik, DG2IAC _._|_._

    _._|_._
    Det er meget nedslående å leve i en tid da det er lettere
    å sprenge et atom enn en fordom.
    Albert Einstein

  • Hallo,


    bestückte Leiterplatten werden ganz normal bei 65° C mit der Geschirrspülmaschine gewaschen. Anschließend Klarspüler und Trocknen in der Maschine. Man erhält dann streifenfreie Leiterplatten und macht sich beim anschließenden Ausschlachten derselben nicht die Finger schmutzig.


    Wie gesagt kommen unvergossene Trafos, Spulen, Filter, Potis u.s.w. nicht in Frage. Eine Garantie vor Überraschungen gibt es bei dieser Methode selbstverständlich nicht.


    vy 73 Volker DH7UAF

    vy 73 de Volker SM5ZBS

    Edited once, last by SM5ZBS ().

  • Hei,


    65°C bei Bauteilen, die altersbedingt nicht mal mehr die 50°C vertragen?!


    Du hast ja Mut. 8)


    Die Platine wuerde ich nicht in der Maschine trocknen, sondern durch's
    foenen.


    Das trocknen in der Maschine belastet die schon *geschockten* Bauteile noch
    zusaetzlich, durch die hohe Hitze in die Trocknungsdauer.


    OK, das war mein Kommentar und nun ab nach Schleswig zu den Vikinger.



    73 og ha det frå Rendsburg/Schleswig de Kai-Erik, [Blutschwert] DG2IAC
    _._|_._

    _._|_._
    Det er meget nedslående å leve i en tid da det er lettere
    å sprenge et atom enn en fordom.
    Albert Einstein

  • Hallo Volker,


    ich mache meine Boards im Ultra-sonic mit Waschbenzin sauber.
    Ich weiss, dass ist unter Umstaenden gefaehrlich,
    aber wenn man aufpasst, passiert nichts. 3 Minuten reicht.
    Mache das schon seit Jahren so und die Boards kommen so aus dem Bad:


    http://www.xs4all.nl/~achatz/webtiger2.jpg


    Wichtig ist nur, dass die Boards dann direkt mit Druckluft behandelt
    werden (abblasen des Benzins).
    Bei Bauteilen die nicht 100% vergossen sind, wie Relais, Potis etc
    sollte mann aufpassen.


    mfg
    Franz