Suche technische Unterlagen für DDR UKW Handfunke UFT420

  • Hallo, mehr Corona bedingt als wirklich praktisch nutzbar habe ich mich mit einem Projekt aus der uralt Bastelkiste beschäftigt. Diese Funke die auch bedingt 2m kann (es ist allerdings nur ein Quarzpaar von 4 bestückt).

    Im Radiomuseum Dresden habe ich schon einen einigermaßen lesbaren Schaltplan und die Bedienungsanleitung gefunden. Was ich noch suche sind folgende Unterlagen:

    - Bestückungsplan

    - Bauteilliste insbesondere Quarzbestückung

    - Leiterplattenzeichnung

    - Pegelplan bzw. komplette Serviceunterlagen


    Das Gerät zieht z.Z zuviel Strom und hatte mir mit Rauchzeichen zu verstehen gegeben ,dass die Isolierung eines Transistors zerbröselt ist. Jetzt ist auch noch die Antennenzuleitung abgerissen und ich muss den Ursprung des Kabels erstmal wieder finden.


    Naja, wenn alles nichts hilft, bleibt ja noch ebay oder der Wertstoffhof als Endlager übrig...

    Danke und Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    hier habe ich (auf die Schnelle) mal etwas gefunden.

    https://funktechnik.wordpress.com/bedienungsanleitung/

    Die Serviceunterlagen hat der Betreiber der Seite offenbar auch, aber da müsste man es mal über das Kontaktformular versuchen.


    https://www.klaus-paffenholz.d…der/lehrgang-hoheisel.pdf


    Hier könnte man auch den Seitenbetreiber mal anschreiben.

    https://www.klaus-paffenholz.d….de/bos-funk/aktuell.html


    Vielleicht finde ich da ja noch etwas. Das Gerät scheint ja verbreitet gewesen zu sein.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Wolfgang,


    da waren wir ja zeitgleich unterwegs.


    Hier gibts auch noch Infos, leider funktioniert der Link zur Anleitung nicht. Aber die ist ja nicht das Problem.

    http://www.knietzsch.com/amateur_radio/ham_uft420.htm

    Vielleicht hat der Mann ja weiterführende Infos.


    Hier muss man zahlen, damit es detailierte Infos gibt: https://www.radiomuseum.org/r/…_uft420uft_42_141543.html

    73 Michael, DF2OK
    Der im Gegensatz zu einigen anderen Menschen alle Beiträge eines Threads liest bevor er antwortet...
    ~ Die Zeit minimiert die Löcher im Sieb der Bekanntschaften. (Clemens, 5.11.2004) ~

  • Ich hab mal bei mir im OV nachgefragt, da tut sich evtl eine Quelle auf - qrx


    72, Tom 4 . .-

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Ich hatte mich in den 80er Jahren bis ca. 1990/91 mit der UFT420 und UFT422 beschäftigt. 1990 konnten für die UFT420 Schaltplan, Leiterplattenplan, Bestückungsplan sowie Fotos der Leiterplatte mit Mess- und Abgleichpunkten kopiert werden. Ich habe gerade noch die Kopien gefunden. Wenn Du diese brauchst, kann ich sie Dir schicken. Schreib mir eine PM.

    Sollten Originalbauelemente gebraucht werden, finde ich hier vielleicht noch etwas. Auf alle Fälle habe ich noch ein 10,7 MHz Quarzfilter. Möglicherweise finde ich auch noch einige der Baugruppen in den Metallbechern.

    In den Bechern sind die Bauelemente sehr gedrängt untergebracht. Die Isolierschläuche über den Drähten werden mit der Zeit brüchig. Ich hatte schon damals dadurch einen Kurzschluss in einer Baugruppe.


    73 Ludwig

  • Vielen Dank an alle die mir hier so kurzfristig unter die Arme greifen wollten. Ich bin vielen Links gefolgt und habe auch eine Antwort von Klaus Paffenholz erhalten. Leider hatte er kein Material mehr.

    Daher würde ich gerne die Unterlagen von Ludwig (DH8WN) nutzen. Kann ich meine Mailadresse hier angeben, oder wie komme ich an Deine Adresse?

  • Hallo Peter,


    für private Nachrichten gehe in den Abschnitt "Konversationen" (rechts oben die zwei Spruchblasen). Mit dem blauen "+" startest Du eine neue Konversation. Im Feld Teilnehmer trägst Du die entsprechenden Forumsnamen der Empfänger ein. Achtung, Du musst die Namen, bei uns die Rufzeichen, aus der erscheinenden Liste auswählen.


    Ich machs mal einfacher und starte eine Konversation. Im Bereich "Konversation" musst Du nur noch antworten.


    73 Ludwig

  • Hallo,


    auch ich habe mich mit einem UFT 422 angefreundet. Eigentlich bin ich eher "Plug-and-Play-Funker", aber so langsam komme ich auf den Geschmack der Bastelei.

    Nun zu meiner Frage: Um das Gerät auf 145,325 MHz zu betreiben, benötige ich Quarze mit 12,110 MHz und 44,875 MHz. Weiß jemand, wo diese Quarze erhältlich sind oder hat vielleicht sogar ein OM noch solche Quarze in seiner Schublade rumliegen?


    73 Timm

  • Moin, also wenn mal jemand Bedarf hat, ich habe auch eine ganze Schachtel mit allen möglichen Frequenzen, haben ja früher sogar ganze Quarzfilter aus KW Quarzen so zwischen 5-10Mhz gemacht, da sind auch noch sehr viel in gleicher Frequenz und Stückzahlen dabei.

    Glaube ich habe auch noch fertige Filter mit 6-8 Quarzen bei 5Mhz rumliegen aber das kann dauern die zu suchen hi.

    Für die UFTs hab ich wohl nur noch paar RX in HC18U

    73 de Peter