Sputnik - AM/SSB/CW Regenerative Receiver (40 Meter Band: ~ 6.950MHz bis 7.200MHz)

  • Hallo,


    wer sich gerne einen einfachen RX für das 40m-Band aufbauen möchte, findet detaillierte Informationen hierzu in diesem Youtube-Kanal:

    https://www.youtube.com/channel/UCgaWKPt1P-4D6YI-Opd15_Q


    Dort wird auch eine Datei mit Schaltplan und Platinenlayout zur Verfügung gestellt.

    Wegen der Herstellung der Platine würde ich mich (sein Einverständnis voraussetzend) mit Dirk, DH4YM, in Verbindung setzen.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Moin Wolfgang,


    Interessantes Thema.


    Ich habe vor einigen Tagen begonnen einen MAS Transceiver für 80 m aufzubauen.


    Es handelt sich um einen TRX als Superhet mit 2 pol Quarzfilter. Als Mischer tun es BF-981. Also nicht ganz MAS, aber vielleicht noch Alltagstauglich.


    An eine Leiterplatte habe ich allerdings nicht gedacht. Im Moment löte ich auf Lochraster..


    Will erst Mal schauen, wie gut das am Ende funktioniert.

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegraphie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

  • Dort wird auch eine Datei mit Schaltplan und Platinenlayout zur Verfügung gestellt.

    Hey, das PCB erinnert mich an die Zeit, wie ich vor etwa 35 Jahren Platinen selbst hergestellt habe. Das ist schon echt nostalgisch.

    Auf jeden Fall ein schönes kleines Projekt mit analoger Schaltungstechnik.

    Ich hab mal beim PCB-Hersteller meiner Wahl geschaut : 5 Platinen dieser Größe, Doppelseitig (also ordentliche Massefläche wenn man es möchte),

    schicker Bestückungsaufdruck und PCB auf Wunsch in Farbe (blau, weiß, rot, ...) kosten 15 EUR - vorausgesetzt man hätte die Gerber-Daten.

    Zum Glück hat sich da echt was getan für 'Maker' und 'Hacker' über die Jahre...

    73

    Markus

  • Hallo


    Deutlich bessere Empfindlichkeit und Selektivität bietet eine Regen.-Schaltung mit Fet, z.B. diese.

    Beste Ergebnisse lassen sich erreichen, wenn man den hochohmigen Teil des Schwingkreises, einschließlich des Gate des Transistors,

    freitragend ausführt, anstatt sie mit der Platine zu verbinden. Die Kreisspule in Form einer optimierten Luftspule steigert die Kreisgüte nochmals.

    Es lohnt sich nach meinen Erfahrungen, in dieser Richtung ein wenig zu experimentieren.

  • Wegen der Herstellung der Platine würde ich mich (sein Einverständnis voraussetzend) mit Dirk, DH4YM, in Verbindung setzen.


    Hallo Wolfgang,


    in der Tat haben sich einige OM gemeldet und ich habe kurzerhand ein Layout erstellt. Platinen in Industriequalität sind in Kürze verfügbar und können über mich bezogen werden.


    vorausgesetzt man hätte die Gerber-Daten.

    Markus, wenn du möchtest sende ich dir die Gerberdaten zu, auf Wunsch auch mit einer Massefläche auf dem TOP-Layer. Ich stelle die Gerberdaten hier nicht zur Verfügung, da ich sonst wieder 2nd-Level-Support-Anfragen aus China erhalte... :D


    Klar, die Schaltung ist nicht der Hit, aber zum experimentieren gut geeignet.

  • Hallo Dirk,


    das hatte ich mir schon gedacht, das da einige Interesse haben würden. Gerade weil es eine so einfache Schaltung ist.

    Von daher vielen Dank, dass Du das Layout neu erstellt hast. Es werden dann vielleicht noch einige mit dem Bastelprojekt nachziehen.


    Deine "Standardplatinen" wären hier auch ausreichend gewesen, aber vielleicht sind die Preise für die "Industriequalität" ja inzwischen entsprechend niedrig geworden.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Hallo,


    der Empfänger ist nun aufgebaut. Es konnten überwiegend vorhandenen bzw. gebrauchte Bauteile verwendet werden.


      



    Nach einem Grobabgleich konnte der RX eben auch erfolgreich getestet werden.


    sputnik-regen.mp3.txt


    Der nächste Schritt wird dann der Versuch sein, den Empfänger (in Anlehnung an das Zitat von Dirk) auf den vorgesehenen Empfangsbereich von ca. 6.950MHz bis 7.200MHz abzugleichen. Sieht auf den ersten Blick nicht so einfach aus.

    Klar, die Schaltung ist nicht der Hit, aber zum experimentieren gut geeignet.


    Dann mal sehen, wie der RX sich in den Abendstunden verhält.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Hallo Wolfgang,


    vielen Dank für dein Feedback und für die gelungenen Aufnahmen, sowohl in Bild als auch in Ton. Ich bin gespannt, was den Betrieb in den Abendstunden betrifft. Vermutlich wird der Empfänger heillos überfordert sein. Welche Antenne hast du genutzt? Hast du Möglichkeiten den Empfang zu optimieren (selektive Antenne, Dämpfungsglieder, Preselektor, Filter etc.)?

  • Hallo Dirk,


    genauso ist es. Man hört viel, aber alles gleichzeitig, hi. Absolut kein Vergleich zu meinem "WBR Receiver" nach N1BYT.


    Mangels selektiver Antenne werde ich mir bei Gelegenheit mal ein 40m Bandpass-Filter aufbauen und das dann mal davor setzten. Das dürfte dann sicher einen positiven Einfluss haben.


    Jedenfalls ist das keines der Projekte, die nach dem Aufbau und Test im Schrank landen.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Hallo Dirk,


    zwischenzeitlich habe ich mal 2 verschiedene 40m-Bandpassfilter aufgebaut, die jedoch beide nur sehr eingeschränkt wirksam sind. Tagsüber und Abends ist aber der CW- und SSB-Bereich des 40m-Bandes gut zu empfangen und die Stationen sind auch sauber abzustimmen. Ein einfacher Draht als Antenne ist hier sinnvoller, als die Verwendung der Stationsantenne.


    Die Abstimmung mit den 4 Reglern (RF-Gain, Main-Tune, Regen und Fine-Tune) ist zwar etwas "frickelig", aber man findet da gut eine passende Abstimmung.


    Wenn der Trimmer C04 beim Vorabgleich zu weit eingedreht werden muss, kann man C03 noch einige pF zugeben. Ich habe hier noch ca. 20pF parallel geschaltet. Man kann dann den Einstellbereich des "Main Tune" Potis anhand eines Kontrollempfängers gut voreinstellen.


    Es ist halt eine einfache Schaltung, aber dennoch sollte sich deswegen niemand von einem Nachbau abhalten lassen.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970