Schweres USB-Problem

  • Hallo OMs,


    für den Funkbetrieb über QO-100 habe ich folgendes in Arbeit:

    LNB

    Lime mini USB

    5W-PA

    USB-Relais

    Aufgabe: Die PA nur bei TX einschalten. 1,5A Ruhestrom verursachen bei RX nur sinnlos Erwärmung.

    Notebook mit SDR-Console unter Win8.1 Home (war vorinstalliert)

    Das Notebook möchte ich für Portabel nicht missen.


    Der Lime mini USB an SDR-Console funktioniert.


    Das USB-Relais wird von Win8.1 nicht erkannt.

    43 'Fehler beim Anfordern einer Gerätebeschreibung' Das USB-Relais ist ein HID, braucht also keinen extra Treiber.

    Das USB-Relais hat

    VID 16C0 PID 05DF

    Im Gerätemanager und auch in der Service-Software 'USB-View' werden falsche Werte angezeigt

    VID 0000 PID 0002


    Als nach einigen Stunden Experimentieren am Notebook kein Erfolg kam, versuchte ich es am PC mit Win7 Professional.

    Das Relais wird erkannt. SDR-Console installiert. Alles geht.

    Also das USB-Relais ist OK!


    Am Notebook führte ich folgende Arbeiten aus:

    Windows Update

    Treiber Update von Acer

    Im Gerätemanager alles USB-Geräte deinstalliert, dann Neustart um die Treiber neu zu laden

    Nach gesuchten Tipps:

    Energie-Einstellungen

    USB Energiesparen: Aus

    Windows Herunterfahren: Aus Damit sollten Stromversorungsprobleme beseitigt sein.

    Auch USB-Hub mit Stromversorung getestet.

    BIOS-Update !

    Alles ohne Erfolg.


    Was kann ich tun?


    Win10 ???

    Kostet zwar nichts

    Teils inkompatibel, Amateufunk-Software ist kein Mainstream und das Risiko von Problemen ist groß.

    Updates unumgänglich ('Impfzwang') mit Risiken und Nebenwirkungen

    Lang erarbeitete Einstellungen werden zurückgesetzt > öfter mit Funktionstörungen

    Privatspäre ??


    Win8.1

    War auch nicht der Hit.


    Win7 Professional

    Auch wenn die Updates eingestellt sind, funktioniert es noch am Besten von allen.

    Sicherheit durch Updates?

    Bei mir daheim und in der Klubstation blockt ein 'PiHole' nicht nur gegen Werbung, sondern auch gegen bösartige Webseiten.

    Alles systemrelevanten Arbeiten führe ich hier durch.

    Außerhalb nur QRZ, DX-Cluster...

    Einfallstor für 'Emotet' war das MS-Office. Ich nutze OpenOffice / LibreOffice.

    Die Original-HDD kann ich behalten und die Neuinstallation auf eine vorhandene SSD durchführen.


    Linux?

    Gern arbeite ich mich ein.

    WSJT, FLdigi gibts

    Aber ich benötige Alternativen für Programme, die es nur unter Windows gibt:

    SDR-Console o.ä. für den Lime mini USB zum QO-100

    PowerSDR mRX PS für den Anan10 linHPSDR ?


    Nun hab die einen umfangreichen Fehlerbericht geschrieben.


    73

    Hans-Jürgen

  • Hallo Hans-Jürgen,


    schon mal beim Hersteller des USB-Relais informiert, ob er überhaupt einen funktionsfähigen Treiber für Win 8.1 hat?

    Neulich bei mir: Die Kamera des Lenovo-Laptops funktioniert auf einmal nicht mehr. Windows sagt, der Treiber sei aktuell. Bei Lenovo geschaut: Dort gibt es einen aktuellen Treiber, Kamera funktioniert wieder :)

    Also ruhig mal direkt beim Hersteller fragen.


    Btw.: HID kommt mir etwas merkwürdig vor, HID ist normalerweise Tastatur, Maus usw.


    73 Marcus

  • Moin Hans-Jürgen,


    auch wenn ich auf meinem Arbeits-PC nur Linux habe, so nutze ich für die gesamte AFu-Software (VNA, Logging, Digimodes, CW usw.) sowie für Modellbahn-Software ein Thinkpad mit Windows 10 Prof..


    Auf dem Linux-Rechner habe ich virtuelle Maschinen mit Windows XP, Windows 7 und Windows 10, letzteres hauptsächlich für Online-Banking, Steuererklärung usw. Der Vorteil dabei ist, dass ich das nie wieder neu aufsetzen muss. Vor einem Update eben Snapshot machen, läuft was nicht, Snapshot wieder zurück, fertig.


    Da ich als Admin mit allen OS arbeite und privat im Hobby einfach nicht mehr das gleiche machen möchte wie im Job, sind PCs hier nichts weiter als Werkzeuge wie der Lötkolben und man nimmt immer das Werkzeug, welches am besten für eine Aufgabe geeignet ist.


    Daher meine Empfehlung, packe da ein Windows 10 drauf oder ein Linux mit Windows 10 in einer virtuellen Maschine. Allerdings solltest Du dann vorher prüfen, welche Linux-Distribution ohne Probleme auf dem Asus Notebook läuft. Bei einem Thinkpad wäre das egal, auf denen läuft jede Distribution in der Regel von Haus aus.


    Windows 8 nicht der Hit, das hast Du noch sehr höflich ausgedrückt ;-)


    73, Tom

  • Hallo Hans Jürgen,

    ich habe mit dem Installationsassistenten von Win10 im Jan/Feb2020 zwei sehr sehr problemlose (kostenfreien) upgrades von Win7 prof x64 gemacht. Thinkpad Lenovo und Desktop Fujitsi (beide refurbished). Ich kann mich nicht erinnern, daß Programme, inkl. Afu, nicht mehr liefen. Lediglich beim USB DVB-T stick mit RTL-chip mußte ich neue Treiber selber installieren. Alles andere lief per Win10 Assi und Lenovo/Fujitsu Treiberupdate sauber durch.


    Auch alte Programme wie Office XP 2003 laufen nach wie vor. Es gibt nur wenige alte XP-Afu Programme, die aber auch schon unter Win7 nicht mehr liefen.


    Wenn Du bereits Win7 ok laufen hast, würde ich Dir den Assistentenupgrade empfehlen - keine Win10 Neuinstallation. Ich habe dazu lediglich sicherheitshalber die Win7 HDs per Profi-Tool geclont, Desktop 2TB auf 2TB (war nur ~40% belegt) und beim Laptop 1MB auf 2MB. Das low-level-Clonen dauert allerdings ewig, beim Laptop via USB etwas über 24 Std, beim Desktop fest eingebaut ~8 Std. Wegen Multiboot und unterschiedlicher Geometrie der Systeme sector by sector, eine schnellere Variante - nur allocated - funktionierte anschließend nicht(Boot und Upgrade auf dem Clone, alte HD original aufgehoben). Es funktionierte, obwohl beide System Multiboot sind (XP,OS/2,Win7 bzw, jetzt Win10). Die Win-Lizenz bleibt und die Aktivierung macht der Assi auch mit.


    Nur zur "Beruhigung". Nachdem ich allerdings auf den Defender umgestiegen bin, hat der mir ein paar alte Tools verteufelt, die allerdings auch schon überholt waren. Ich bin OS/2 Fan, kein Win-Fan --- aber mit Win10 kann man leben. Der Sprung von Win7 ist marginal - man behält sogar die ganzen Desktopsymbole vom alten System.


    73 Peter


    PS zu Deinem Problem: wenn USBDeview Dein USB nicht erkennt, ist es Hardware oder der Treiber. In dem Fall wohl eindeutig der 8.1 Treiber.

  • Moin Hans-Jürgen,

    für W7 gibts alle paar Wochen noch Updates. Mir wird jedesmal warm ums Herz! Darf man noch selber aufspielen!!! Hab' W7 noch auf dem Läpptopp. Auf dem Blech-Otto "läuft" W10.

    Gruß aus Postelwitz de Bernd.

  • Hallo Hans-jürgen,

    zur Nicht-Funktion des USB-Relais:

    "Das USB-Relais hat VID 16C0 PID 05DF"

    Das klingt nach einer ATTiny-Schaltung mit der Software-USB-Implementation "VUSB" (ATtinies haben keine USB-Hardware an Bord, da wird halt schnlell genug mit normalen Port-Leitungen "gewackelt").

    Wie wird das Ding angesprochen? Mit einer eigenen Software oder als virtuelle serielle Schnittstelle?

    Falls der letztere Fall zutrifft, gibt es da wohl inzwischen mit allen neueren Betriebssystemen Probleme, weil virtuelle serielle Schnittstellen mindestens USB 1.1 "Full Speed" (12MBit/s) "können" müssen, die VUSB-Emulation aber nur "Low Speed" (1,5 MBit/s) schafft.

    Früher klappte das trotzdem, weil die Betriebssysteme es nicht so genau nahmen. Inzwischen eignet sich die VUSB-Emulation zwar noch gut für virtuelle Tastaturen, Mäuse, usw., aber nicht für virtuelle serielle Schnittstellen.

    73,
    Ralf


    PS: Muss mich korrigieren: Wenn bereits die VID und PID nicht richtig erkannt werden, knirscht es irgendwo anders. Je nach verwendetem ATtiny kann es passieren, dass der nicht mir dem korrekten Takt läuft und deshalb nicht korrekt erkannt wird:

    In manchen Schaltungen ist der ATtiny quarzgetaktet, die machen keine Probleme.


    In den meisten wird der ATiny mit dem internen RC-Oszillator betrieben, und dessen Frequenz wird anhand des USB-Taktes feinabgestimmt. Mit manchen BIOS-Versionen geht das jedoch schief (das BIOS klappert ja bereits die USB-Schnittstellen ab, um nach USB-Tastaturen und -Mäusen zu suchen, die für seine Bedienung erforderlich sind). Da gibts dann irgendwelche Timing Probleme, und der ATtiny läuft dann mit falschem Takt....


    Das müsste sich aber umgehen lassen, indem man das USB-Relais erst nach Hochfahren des Betriebssystems einsteckt.

  • Folks!

    Ein ganz banaler Ansatz, der mich schon oft geholfen hat. Nachsehen was an dem USB Teil am PC Sonst noch alles hängt. Insbesondere USB-3 Hardware ist da kritisch. Möglichst keinen HUB zwischenschalten wenn's ohnehin schon Ärger gibt.


    Weniger technisch: viele PCs haben mehrere USB Schnittstellen, alles was nicht unbedingt nötig ist abstecken und dann das "problematische" Gerät an allen Schnittstellen versuchen. Ev, findet man eine die grad' noch geht. Von da aus weiter probieren wie man weitere Geräte angesteckt lassen kann.

    -AH-

  • vieles ist schon gesagt worden.

    ich vermute auch sehr, dass der mutmasslich verbaute Attiny ein Timingproblem hat, weil offenbar kein Quarz als Taktgeber zum Einsatz kommt. üblicherweise wird für solche bitbanging USB-Implementationen mit 12MHz gearbeitet, siehe z.B. den usb-tiny-i2c.

  • Denke, Ralf liegt richtig....

    W7 und W8.1 weisen mittlerweile reichlich Sicherheitslücken auf. Das deckt PiHole in der Bandbreite der Angriffsszenarien nicht ab.

    Der kostenlose Weg von W7 auf W10 steht immer noch offen. Statt eines upgrades empfehle ich, komplett zu "bügeln." Dann wird auch mal gesichert und ausgemistet.

    Vorher mit einem tool von MS die hardware auf Eignung prüfen... evtl. RAM ergänzen....

    7er key heraussuchen/sichern, 10er Installationsmedium erstellen (image vom MS-server), bei der Neuinst. von 10 die key-eingabe überspringen, nicht registrieren. Dann 10er updates (dauert...)

    Allen Quark ausschalten/totlegen, den man nicht braucht (die ganze Petzerei...)

    Dann die Key-Eingabe anschubsen, 7er key eingeben.

    Hat hier u.a. auf einem 8J. alten Netbook mit "Läuseprozessor" funktioniert. Dem hab ich für 40eur ne SSD spendiert und jetzt rennt er mit 10 wie Ferkel. Alte Platte in ne IcyBox.

    Mal ernsthaft btt.: ich hab für 11eur ein fertiges 8fach USB-Relais gekauft, das mit W10 pro 64 automatisch heiratet. Da ist ein generic usb drauf. Bevor ich noch ne Woche verfrickelte, suchte ich wohl eher ein geeignetes Produkt.

    73!

    Jochen