Welcher "Allband" TRX mit 2m/70 cm ist Empfehlenswert ?

  • Nachdem der Ailunce HS2 nicht so wirklich der Burner ist (fette Nebenaussendungen zumindest auf 2m) möchte

    ich mir zu Weihnachten etwas besseres gönnen. Da es ja leider keine neuen Duoband Geräte für 2m/70 cm mehr

    gibt dann halt eben was für alles. Auch QRP ist nicht gefordert sondern da dürfen ruhig auch 50-100 W bei VHF

    im SPiel sein.


    Neu ist auch nicht unbedingt nötig aber wäre schön ....


    Die Möglichkeiten sind ja vielfältig was es da so alles an Geräten gibt die bis 440 MHz gehen aber welche/s davon

    ist dann auch wirklich noch brauchbar auf VHF/UHF ?. Hat evtl. hier jemand Erfahrung mit solchen "Allbandern"

    oder gar Tips ? Wo ist dann evtl. noch eine 70 MHz MOD möglich ?


    Ich bin, ehrlich gesagt, etwas ratlos ... :whistling::whistling:

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hallo Jürgen.

    Ich habe mich von KX-2, Xiegu G90 getrennt und den IC-705 gekauft.

    Ich bin begeistert, auch wenn er mehr Strom benötigt und nicht so handlich ist.

    Für mich das beste Allround Gerät.

    Gruß

    Ralf

  • Hallo Ralf,


    Ohne den Thread kapern zu wollen:


    Kannst Du bitte ueber den CW-Bereich berichten:

    Welcher Keyer, QSK, Relais- oder Diodenumschaltung, CW-Speicher ...

    Dank von


    Hajo dl1sdz

  • Moin Juergen,

    Da es ja leider keine neuen Duoband Geräte für 2m/70 cm mehr

    gibt dann halt eben was für alles.

    Es gibt doch gerade ziemlich neu den IC-9700.


    Oder als Allband FT-991, IC-705, FT-818ND, FT-891, IC-7100, IC-9100.


    Michael, DL2YMR hat einige Videos zum IC-7300 und IC-9700 gemacht, er hat wohl die Kombination von HF/6m und VHF/UHF mit beiden TRX im Einsatz: https://www.youtube.com/user/DL2YMR/videos


    73, Tom

  • Hallo Ralf,


    es war sicher nicht meine Absicht, Dich zum öffentlichen Geständnis zu bewegen, aber nach 10 Monaten kommt man doch erst in Schwung ;)

    Also Relais hat er und hören soll man sie auch, wohl aber nicht so laut wie beim 7300.


    So muss ich warten bis mir einer über den Weg läuft.


    73 de Hajo

  • Naja, der 9700er ist kein Duo- sondern ein Tribander und 1200 Mhz brauche ich nicht wirklich. Da hätten

    sie lieber 2,4 GHz einbauen sollen für QO-100, HI. Knappe 2 k€ sind zudem auch nicht von schlechten

    Eltern. FT-991A auf V-/UHF wohl eher unbrauchbar wegen hohem Phasenrauschen und die anderen Yaesus

    wohl eher auch Suboptimal bei V-/UHF (8x7 hatte ich selbst schon und der 818 hat kaum Änderungen).


    Der 705er war ja bereits angesprochen aber wie er sich auf 2m/70 cm "benimmt" wurde leider nicht ausgeführt.

    Meine Fragestellung ging deshalb auch eher in Richtung "Erfahrungswerte". Objektive Testberichte findet man

    ja eher selten heute ....


    Vielleicht hat ja noch jemand "Input" ansonsten war es halt ein Versuch. Den 705er hatte ich sowieso auf dem Schirm. ;);)


    By the way: IC-9700 driftet wie ein altes Röhrenradio

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Moin Juergen,


    ja, die Preise sind echt nicht ohne und halten mich komplett davon ab, jemals wieder ein neues, fertiges Geraet zu kaufen. Das Geld investiere ich mittlerweile lieber in Maschinen fuer die Werkstatt. 2kEUR fuer ein VHF/UHF Geraet fuer ein wenig Relaisgesabbel und 2-3x im Jahr irgendein Contest, das sehe ich einfach nicht ein und was aus 23cm irgendwann mal wird (wegen Galileo) weiss man ja auch nicht so genau. Aber auch die vielen Custom-Chips in den Geraeten verhindern eine Reparatur im Falle eines Falles. Ich habe noch einen alten FT736R, das war mal ein Blitzschaden und ich hatte Glueck, dass ich 1998 bei Yaesu noch eine CPU bekommen habe.

    Vielleicht findest Du ja auf dem Gebrauchtmarkt auch die alte Icom Kombination IC-275 / IC-475. Das ist dann aber fuer SAT Betrieb umstaendlich, falls Du das ins Auge gefasst hast. Bei den Gebrauchtgeraeten faellt mir dann noch der FT-847 ein.


    73, Tom

  • Hallo Allwellen-Freunde


    Da mit Corona-Verzögerung zu Pfingsten unser neues Wohnmobil fertig wurde habe ich mir als WoMo-Funke einen FT-991 gegönnt. Hat jetzt ein festes VHF/UHF-Antennenstäbchen auf dem Dach und an der hinteren Stoßstange eine N-Buchse mit Deckel als KW-Anschluß und eine zweite für 12V-Versorgung eines evtl späteren Tuners. Als WoMo-Gerät finde ICH den FT-991 als ideal. Trotz des Phasenrauschens kann man so schnell mal auf einem Berg einen VHF/UHF-Contest mitmachen, evtl auch mal Überreichweiten so ausnutzen. Kurzwellenbetrieb empfinde ich als "recht komfortabel" - kein Vergleich mit der wenig-Knopf-viel-Menü Bedienung der ganz kleinen Geräte. "Klüger" bin ich aber wahrscheinlich erst in ein paar Jahren.

    Ach ja - auf KW mache ich (bisher) auch im Urlaub > 90% CW. Sprechfunk eigentlich nur für die Verbindungen zum Heimat-OV.

  • Quote

    Trotz des Phasenrauschens kann man so schnell mal auf einem Berg einen VHF/UHF-Contest mitmachen,

    Hallo Martin,


    genau das sollte man mit so einem Gerät nicht machen.

    Mal abgesehen, dass Du dir mit dem Phasenrauschen schwache Signale zurauschst, wird dieser Rauschteppich auch ausgesendet und macht anderen Stationen das Leben schwer.


    Ein leider schon etwas älterer Test dazu:

    http://www.df9ic.de/tech/trxtest/trxtest.html


    73 Joe

  • Es ist wie immer eine Frage der Verwendung und der Ansprüche.


    Da seit dem "alten" von Joe aufgezeigten Vergleichstest und dem IC 9700 nicht mehr viel auf den Markt gekommen ist, hat er wohl nach wie vor seine Aktualität / Gültigkeit. Besonders wenn man auf 2m in SSB oder CW DX machen möchte und andere Stationen in der Nachbarschaft hat. Leider habe ich vom IC 9700 noch keine guten Erfahrungsberichte oder Vergleichsberichte (z..B. gegenüber einem IC 275) gelesen.


    Dem IC 705 traue ich igendwie nicht so richtig über den Weg.... Dieses Video hat mich auch erschreckt:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ohne große Ansprüche.. und wenn man nahezu nur FM oder digitale Betriebsarten macht, ist man mit dem IC 705 vielleicht ganz gut bedient... wenn man auf das Wasserfalldisplay verzichten kann, wird die Palette natürlich größer. Da gibt es dann den IC 706 oder die Geräte der anderen Firmen für den halben Preis. Leider sind viele schon in die Jahre gekommen und haben jetzt ihre Alterswehwehchen...


    Wenn du das Gerät von daheim aus betreiben möchtest, hast du dich mal mit der Idee "Transverter" beschäfftigt?


    Viele Grüße - Armin

  • Mein Favorit ist für diese Wünsche, immer noch der FT-817 bzw. der FT-818.

    Alle Bänder bis 70 cm, bezahlbar, gut für Portabel Betrieb und und und …....


    vy 72 / 73 de Bert DM5IE

  • Also 817 / 818 für VHF/UHF : ist doch eine Katastrophe. Für Relaisfunk an kleineren Antennen vielleicht o.k..

    Was jetzt das Video über den IC-705 sagen sollte? Preamp aus, externer Preamp: nur so viel gain wie nötig, man hebt ja den noisefloor sinnlos mit an. Und dann über OVF maulen...

    Selbst habe ich vor kurzem zwei alte Vorverstärker entsorgt und durch aktuelle Teile von http://www.ha8et.hu/ ersetzt. Für 2m hab ich auch noch weitere Vorverstärker mit SiGe-Typen (nicht mit FET).

    Als Endgeräte sind hier noch immer TM-255E und TM-455A im Einsatz, zusammen mit Mast-Vorverstärker kann ich AIP (advanced intercept point) einschalten. (da wird nur die G-Spannung vom ersten DG-Fet umgeschaltet = reduzierte Verstärkung) Diese Kombi verträgt auch Prügel vom Nachbar-Berg, hi.

    Die Kenwoods haben folgende Probleme: alle paar Jahre neue Stützzelle nötig, gelegentlich neue Lämpchen (falls nicht auf LED umgestrickt) und der Sicherungshalter in der Zuleitung gammelt.

  • Naja, für KW bis 4m bin ich mit dem Alt-512 besser bedient als mit FT-81x. Ich suchte halt spezifisch was wo 2m und 70 cm brauchbar ist. Halt eben auch im Hinblick auf SSB und CW Kontestbetrieb. Der IC 9700 rennt von der QRG wenn man nicht extern stabilisiert und ich brauche kein 23 cm. Zudem sehr teuer. Scheint also nur die Möglichkeit zu bleiben sich bei den Antiquitäten umzusehen. Transverter keine Option. Ich will mir meinen Alt-512 frei halten.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hallo,


    Meine Erfahrung:

    wenn du heute auf 2m vernünftig Kontestbetrieb machen möchtest, womöglich noch von exponierter Lage, dann nur mit Transverter von DB6NT. Alles andere ist M... .
    Deswegen bin ich auf 2m QRT

  • Also, bevor noch Trauer über den Preis des 9700 ausbricht: schau bitte mal, was ein ordentlicher Transverter kostet!

    https://shop.kuhne-electronic.…r-transverte/transverter/

    Transverter ist natürlich eine top - Lösung! Das arme Radio dahinter darf allerdings auch nicht gerade vom Grabbeltisch sein, hi.

    -

    Uli, mein 255 hat schon einige Conteste erlebt. Und wenn man nicht gerade von DK0TU (Regler ganz rechts) frontal angeblasen wird ist das kein M....

    Dies Szenario wird dann eher das Inferno für den 705 auf VHF/UHF, hi.

  • Dem IC 705 traue ich igendwie nicht so richtig über den Weg.... Dieses Video hat mich auch erschreckt:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Mit einem entsprechenden Filter scheint es aber ganz ordentlich zu funktionieren:

    External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    .

  • O.k. Uli, dann kann man das so stehen lassen. ;o)

    Hab mal die Daten vom 9700 angesehen. Für den Preis: Transverter.

    Und es sind so Dinger dabei, da wurde nicht zu Ende gedacht: der 9700 hat einen 10MHz-Eingang. Fein! Aber ich kann damit nur kalibrieren, nicht locken. Doof.

    Und die spurii auf 2m, speziell 144.200. Ka-tas-tro-phe. :pinch:

    Btw: der ALT ist jetzt auch nicht sooo der Kontest-Nachsetzer. rotfl

    Aber unterwegs in SV hat er (wieder mal) Spass gemacht und deswegen behalte ich ihn. :thumbup: