Dummyload im Eigenbau

  • Ein Hallo in die Runde,


    habe mit vorhandenen einfachen Bauteilen ein Dummyload mit 32dB gedämpften Messausgang aufgebaut. Der Lastwiderstand ist mal gedacht gewesen für 100W , aber in meiner Ausführung gut für QRP geeignet.

    Mit vorhandener Messtechnik versucht ein gutes Optimum von Ergebnis und Aufwand zu erreichen.

    Vielleicht verleitet dieses Dokument den einen oder anderen , mal wieder etwas selber herzustellen.


    73 de

  • Moin Manfred,


    wer dann solche Bauteile nicht in der Kiste hat oder kein goldenes Händchen für die nötige Mechanik hat, kann sich einen Bausatz beim Funkamateur-Shop kaufen. Da wirds dann aber ein 40 dB Dämpfungsglied. Dass ich bisher auch immer gebaut habe. Da bleiben dann bei 100 Watt noch 10 mW am Ausgang übrig. Damit kann man direkt auf die gängigen Milliwattmeter mit AD8307 gehen..


    Hier die Bauanleitung vom FA.


    Ich verwende als Kühlkörper immer ausgemusterte Processorkühlkörper..


    Ich habe noch einige 100 Ohm und 50 Wiederstände in der Bauform RM250, die ich auch verschenken würde..

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegrapie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

  • Hallo Reiner,


    die Widerstände in meinem Projekt sind 100Watt / 50Ohm Typen . Von den 100 Ohm Typen habe ich welche mit 30Watt und 2 Anschlüssen in der Kiste.

    Ich prüfe mal ,was ich von meinem Vorrat abgeben kann.

    Danke Bert für den Hinweis zum FA . Werde mal vergleichen. Ich selber habe diverse Dummyload mit 20 dB , 30dB und 40dB Auskopplungen und Richtkoppler

    die bis etwa 2,7GHz gehen und mal so 200W abkönnen . Das Projekt hatte ich für einen OM gemacht mit Material welches sehr preisgünstig vorhanden war .

    Wenn dem OM mein Gerät nicht gefällt , kann er ja Geld ausgeben und beim FA einkaufen. Aber das beim FA sehe ich mir Interessen halber an , danke für den Link.


    73 de