Mag Loops: SWR vs. Abstimmung der Antenne, Theorie und praktische Anwendung?

  • Fequenz eintippen oder per CAT vom TRX einstellen lassen, fertig.

    Moin Marcus,


    das Projekt kam ohne diese Zusätze aus. Ziel war: Frequenz wechselt, Loop stellt sich automatisch auf den besten Wert. Wurde seinerzeit von Mitgliedern des OV A55 angestoßen und begonnen. Kennen allerdings den Stand der Dinge nicht. Vermutlich nicht mehr weitergeführt worden, denn ich finde auf der Website nichts.

    73 Michael
    Wir müssen uns vor der Klimaerwärmung nicht fürchten. Uns rottet die soziale Kälte viel früher aus.
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Nennt sich Baby-Loop oder Midi-Loop. Fequenz eintippen oder per CAT vom TRX einstellen lassen, fertig. Kostet natürlich ein paar Euro. Hier finde ich die Antenne gut beschrieben: https://www.lutz-electronics.ch/stationaer/antennen-und-zubehoer/baby-loop


    scheinbar stimmt es schon, das einige Hams kein Limit beim sinnlos Geld ausgeben kennen, dazu muss man nicht erst die einschlägigen Artikel auf ebay ins Feld führen.

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei eine fernabstimmbare Loop zu bauen. Mit einem ESP8255 steuere ich einen kleinen und günstigen Steppermotor. Die Frequenz wird über ein OLED-Display ausgegeben. Das funktioniert schon sehr gut. Die Implementierung einer CAT-Steuerung wäre nur noch ein kleiner Schritt, so dass über die dann verfügbare Frequenzinformation der Controller den Stepper automatisch steuern könnte...

    Hier habe ich das Projekt ein wenig beschrieben.

    Da ich meine Antenne aber für Portabelbetrieb vorgesehen habe, bin ich mit der Frequenzanzeige und der Steuerung über zwei Tasten bestens zufrieden. Die vollautomatische und exakte Steuerung der Loop bedürfte wohl auch jeweils einer ortsspezifischen Kalibrierung, zumindest auf den unteren Bändern.

  • Hier ein Vorschlag für eine günstige und doch effiziente Lösung aus dem Modellbau:

    Man nehme so einen Servotester

    https://www.wiggerich-modellbau.de/contents/de/p57772.html

    und kaufe einen Modellbau servo mit 90 Grad Schwenkwinkel für einen Schmetterlingsdreko.


    Über den Drehregler kann man wunderbar den Drehko präzise regeln. Der mechanische Aufwand hält sich auch in Grenzen.


    Gruß

    Stefan

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.


    John James Osborne, englischer Dramatiker, 1929–1994

  • Hallo Thilo,


    mit dem Problem habe ich mich auch schon beschäftigt. Näheres findest Du im Funkamateur 9 und 10 des Jahres 2012. Eine allgemeine Suche im Netz nach "automatische Abstimmung für Magnetantennen" führt auch zum Ziel.


    Die RS-232-Schnittstelle ist heute wohl kaum wohl kaum up-to-date. Alternativen dazu wurden in diesem Thread schon genannt.


    73 de Gerd, DF9XS

  • das seh ich als Trugschluss, denn ein USART kann mehr als nur RS232; z.B. RS485, was sich sehr gut zur Steuerung von Ham-Komponenten eignet; ich hab so einen ferngesteuerten Antennenschalter gebaut.