Bausätze aus Russland, Klopik Tranceiver

  • Hallo,


    kenne die Web-Seite schon einige Jahre und habe mehrere Bausätze problemlos aufgebaut.

    Es gibt aber einen wichtigen Hinweis:

    Die mitgelieferten Anleitungen sind bei weitem nicht so, wie z.B. von QRPProject gewohnt.

    Die Anleitungen von RV3YF setzen Grundkenntnisse voraus und dass man weiß, was man tut

    oder auch nicht!!!

    Induktivitäten aus Russland sind oft gewöhnungsbedürftig, lassen sich aber gut durch westeuropäische

    Typen ersetzen.

    Interessant sind die kleinen Zusatzbaugruppen, wie z.B. SWR-Anzeige oder S-Meter.

    Die angebotenen Empfänger-Bausätze eignen sich auch hervorragend für Ausbildungszwecke und

    sind sehr preisgünstig.

    Die Transceiver wie z.B. Klopik oder Desna sind alle bis auf den LO durchgehend analog, LO, Anzeige

    und Steuerung sind digitalisiert. Die PA liefert bis ca. 30 Watt. Als Erstlingswerk sind diese Transceiver aus

    meiner sicht aber weniger geeignet, da die Anleitung äußerst spärlich ist und man daher doch mehr als

    nur Grundkenntnisse zum Aufbau benötigt. Ich habe einen Klopik aufgebaut und bin recht zufrieden

    damit.


    Hoffe ich konnte ein wenig helfen, viel Spaß beim Basteln

    72/73
    Con


    DM5AA - DOK V11 - JO64SC
    DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957 - RU-QRP#345
    BCRspezial - MosquitaTurm - SKY-SDR - viele Baustellen

  • Ich hatte nur mal den 3-Band Empfänger erfolgreich aufgebaut.

    Es ist wirklich nur was, wenn man technisch Ahnung hat.

    Aber dann ist es interessant. Insbesondere weil die "russische Art" etwas anders ist.

    Besonders bei den Filterspulen :)


    Auch von mir ein herzliches viel Spaß beim Basteln.

  • Das anders zeigte sich so:

    Man nehme eine fertige Filterspule im Metallgehäuse, baue sie auseinander, wickle alles ab und wickel dann mit dem mitgelieferten Draht die Spule neu.

    :)