Unbekanntes Endstufenobjekt..

  • Hallo liebe Leser,


    Kennt jemand die unten abgebildete Endstufe und kann mir etwas dazu berichten.? Am liebsten hätte ich ein Schaltbild.


    Oder kann mir jemand mit der Beschriftung auf den Endstufentransistoren weiter helfen, um sie zu identifieren. Ich habe alle möglichen Zahlenkombis gegoogelt. komme nicht weiter.


    Die Treibertransistoren sind wohl MRF 472 und Ich vermute, die Stufe kann ca. 50 Watt out. Allein um die Funktion des Bias zu ergründen müßte ich die Stufe zerlegen. Da müssen noch Leiterbahnen auf der Rückseite sein..


    Ich hoffe nun, dass jemand das gute Stück kennt..

  • Hallo Bert,


    es sollte ein Transistor von Motorola (Logo unten links) sein, der die Zahlenfolge 25073 (obere Zeile) in der Bezeichnung hat. Die untere Zahlenkombination hat wahrscheinlich etwas mit dem Herstellungszeitpunkt oder der Charge zu tun, denn bei dieser Ebay-Auktion gibt es einen Transistor mit gleicher Zahlenfolge. Eine erste Suche brachte aber keinen Treffer.


    Der Treiber ist ein MRF472 oder IRF472. Das kannst Du aber selber klären, wenn Du die Schraube löst.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Moin Ingo, danke für deine Mühe..


    Ich werde nicht umhin kommen, die Leiterplatte auszubauen. Das einzige, was mir noch bekannt ist, dass die Leiterplatte mit 12 Volt versorgt wird.


    Selbst mit der Vervollständigungsmethode von Datasheetkatalog.com wird kein Treffer für 25073 gefunden.


    Die beiden Treibertransistoren werden MRF472 sein. Einen IRF472 scheint es nicht zu geben. Das werde ich sehen, wenn Ich die Leiterplatte ausbaue.


    Vielleicht findet sich auch noch jemand, der vor Jahren mal solch eine Stufe nachgebaut hat. Ich habe sie aus einem Eigenbau, der mir aus Nachlass zulief, ausgebaut.

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegrapie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

  • Hallo Bert,


    nach meiner Erfahrung ist die OBEN aufgedruckte Bezeichnung eine Chargennummer.

    Der Typ steht darunter.

    Vielleicht hilft es weiter.

    73 Olaf

  • Hallo Olaf,

    nach meiner Erfahrung ist die OBEN aufgedruckte Bezeichnung eine Chargennummer.

    Der Typ steht darunter.

    Viellecht hilft es weiter.


    aha, wieder etwas gelernt. Mich hatte der bei Ebay gefundene Transistor irritiert, da er an selber Stelle die gleiche Nummer trägt.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank fürs suchen an Euch. Ich glaube nicht, dass es ein 2SB824 ist. Der wird wohl nicht von Motorola hergestellt. Da die Treibertransistoren schon echte HF Typen sind, wird das bei der Endstufe auch so sein.... Hoffe ich.


    Ich hatte gehofft, dass jemand den Aufbau kennt und auch gleich mit einer Schaltung winkt. Das ist wohl nicht der Fall.


    Dann werde ich die Endstufe mal zerlegen und mir die Schaltung dazu selbst zeichnen. Es ist durchaus möglich das die Transitoren so alt sind, dass sie nicht mehr gelistet werden.


    Nochmals vielen Dank für Eure Mühe.


    Olaf: schön von Dir zu hören.

    Wolfgang: wirds was mit Dortmund ?

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegrapie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

  • Hallo Bert,


    in der Militärtechnik werden die Transistoren oft nur mit einer Nummer bezeichnet. Aber auch einige ziviele Hersteller(z.B. IBM) machen bzw machten das so. Diese Unterlagen gibt es aber meist nur firmenintern.

    Hinter der Nummer verbirgt sich ein Typ mit ganz bestimmten Daten - sondergemessen. Dabei spielt der Transistorhersteller keine Rolle, nur die Daten, und auf Kundenwunsch druckt der Transistorhersteller die geforderte Nummer und nur sein Logo und Datumskode auf.

    Selbigen Transistor gibt es aber auch unter seiner geläufigen Bezeichnung, aber eventuell mit größerer Toleranz.


    Viele Grüße

    Bernd

  • Hallo Bernd,


    vielen Dank für die Infos. Da ich auch mit allen möglichen Tricks nichts über die Endstufentransistoren herausbekommen habe, wird es sicher so etwas sein. Ich habe mit allen möglichen Bezeichnungsvarationen gesucht und nichts passendes finden können.

    Werde, wenn ich die Zeit finde, die Endstufe zerlegen und mir ein Schaltbild erstellen. Danach weiss man, was ich am Biaseingang anschließen muss und kann eventuell abschätzen, um was für einen Transistor es sich in der Endstufe handelt. Dann kann auch eine Inbetriebnahme erfolgen und man wird sehen, welchen Output, welche Verstärkung man damit erreicht.

    Danke für deine Mühe..

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegrapie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

  • Hallo Bert,


    das war keine Mühe, nur erworbenes Wissen.


    Der Schaltplan und die Daten der Endstufe helfen bei der Transistorsuche. Es gibt inwischen garantiert modernere Transistoren, die billiger sind als die Alten Abgekündigten. Damit läßt sich sicherlich sogar der Wirkungsgrad steigern.

    Es gibt sicher auch Leute hier, die sich schon öfter mit den moderneren Typen befaßt haben.


    Du kannst ja auch mal in den alten Datenbüchern von Motorola nach Typen suchen, die in Frage kommen könnten.


    Viel Erfolg

    Bernd