Vielleicht doch Leihgeräte anbieten ?

  • Moin Peter,

    ohne gleich in die Privatinsolvenz zu geraten. Wenn ich mir so die diversen Shack Fotos im Internet mit 3 Monitoren und mehreren Transceivern ansehe, wird bei den meisten die Ausgabe für einen solchen Versuch kaum ins Gewicht fallen.


    Eher unterstütze ich die Ansicht, dass man darüber nachdenken sollte, seltener gebrauchte Geräte für den OV anzuschaffen oder/und im OV einen "Probierpool" einzurichten. Die meisten ernsthaften QRPer haben mehrere Geräte. Warum nicht eins davon als Dauerleihgabe für probierlustige YL/OM im OV deponieren?

    Dem schliesse ich mich an! Ein paar Geraete wie VNA und solche Dinge haben wir im OV. QRP ist da eher nicht gefragt, da bin ich bei fast 80 OV Mitgliedern doch alleine und werde manchmal mild belaechelt (aber nie boese gemeint) ;-)


    Nur eine Anmerkung: Wer im Shack 3 oder mehr Monitore hat und nur immer die neuesten Transceiver, dazu einen Behringer-Stack und Rode oder Sennheiser Mikrofone, der gehoert ganz sicher nicht zur Zielgruppe QRP. Das ist eher vergleichbar mit HiFi-Voodoo. Ein Grossmembran Studio-Mic mit Spinne und Pop-Schutz fuer 2.2kHz Bandbreite in SSB ?(


    73, Tom

  • Schlimm ist das Verhalten einzelner Kunden, die diese Regelungen in einer Art und Weise schamlos ausnutzen, die so im Gesetz nicht vorgesehen ist.

    Moin Günter,


    das wollte ich mit meinem kurzen Satz ausdrücken. Die Info war allerdings zwischen den Zeilen versteckt. Hätte es mehr ausführen sollen, sri.

  • Ein Grossmembran Studio-Mic mit Spinne und Pop-Schutz fuer 2.2kHz Bandbreite in SSB ?(

    Kann durchaus Sinn machen, denn diese Podcast Großmembran-Dinger sind gut und günstig. Jedenfalls günstiger als Desktop Mics bei denen Heil, Yaesu, Kenwood, Icom oder andere klingende Namen draufstehen. Muss halt Eines mit Richtwirkung sein, sonst kommt zuviel "Atmo" mit durch. Mir ist eine audiophile Aussendung lieber als die total-komprimierten "extrabreit" Clipper, die man auf den Bändern hört.


    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 4 times, last by DL4ZAO ().