Digimodes mit SDRPlay RSP1A?

  • Hallo an das Forum,

    ich habe mir einen SDRPlay RSP1A-Empfänger zugelegt und er funktioniert an sich auch prima.

    Da das Signal ja nun schon in der Soundkarte herumgeistert frage ich mich, ob man nicht auch die digitalen Signale (RTTY usw.) sichtbar machen kann.

    Spontan hat das mit MMTY bei mir nicht funktioniert.

    Muss man das Line out-Signal auf Line-in schleifen oder kann man nicht direkt zugreifen?

    Hat da jemand Erfahrungen?


    Vielen Dank für zielführende Hinweise,

    73 de Heiko, DL2VER/DE2VER

  • Hallo Heiko,


    ich habe den RSP1A schon zum Empfang von Digimodes (wie z.B. FT8) verwendet.


    Dazu benötigt man kein Kabel zwischen dem Line in und Line out: Man kann ein sogenanntes virtuelles Audiokabel verwenden, dass diese Aufgabe softwareseitig übernimmt.

    Ein konkretes Programm für Windows (Ich gehe mal davon aus das Du das verwendest) kann ich Dir nicht nennen, da ich es nur unter Linux (mit pulseaudio) gemacht habe. Aber bei Google wirst Du bestimmt mit dem Suchbegriff "virtuelles Audiokabel" fündig.


    Übrigens ist es damit auch möglich, Digimodes auf mehreren Bändern gleichzeitig durch mehrere virtuelle Audiokabel zu Empfangen. (Ich habe schon FT8 auf 4 Bändern gleichzeitig Empfangen und bei www.pskreporter.info gespottet.)


    73 de Olaf, DL6OH

    p.s.: Ich habe das gerade mal auf 40-20m laufen - Die aktuellen Ergebnisse sieht man hier (Anmerkung: Die Anzeige funktioniert teilweise nur, wenn man auf "Go!" klickt).

    Edit: Die Ergebnisse von 24 Stunden Empfang als Bild

  • Hallo Heiko,


    du kannst mit diversen anderen Lösungen aus dem Internet herumzipfeln, oder gleich die Premium-Software verwenden:

    VAC Virtual Audio Cable https://vac.muzychenko.net/en/

    Habe ich vor Jahren einmal gekauft und bin seither sehr zufrieden. Egal auf welchem Windows-Rechner ich es einsetze, es funktioniert einfach. Du kannst damit auch mehrere virtuelle Kabel "verlegen", z.B. von der SDR-Software Receiver 1 auf den SSTV-Decoder, Receiver 2 auf WSJT-X usw.

    Probier doch einfach mal die kostenlose Testversion aus. Vorsicht, dabei quatscht ab und zu eine Stimme dazwischen, das gibt Decodierfehler. Nach Bezahlen des "Schweigegeldes" ist wieder Ruhe ;)


    73

    Marcus

  • Moin,


    die kostenlose Variante https://www.vb-audio.com/Cable/ nutze ich seit Jahren auf meinen Rechnern zur vollsten Zufriedenheit. Seitdem Realtek auf den Onbord-Chips keinen "Stereomix" mehr unterstützt, ist das Tool meine erste Wahl.


    Aber was auch immer Du nutzt: Kalkuliere Zeit ein, das alles zu konfigurieren. Aber wenn das geschafft ist, macht es richtig Spaß.

    73 Michael, DF2OK
    "Lebe so als sei jeder Tag Dein letzter. Eines Tages wirst Du recht haben."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Liebe OM's,


    vielen Dank für die Hinweise.

    In der Tat sieht es so aus, als ob ich die Signale so umleiten kann.

    Ich habe VB-Audio Virtual Cable installiert und ich kann zumindest sehen, dass in der Software etwas ankommt.

    Allerdings kann ich nun nichts mehr hören, mir fehlt sozusagen ein Monitorton.

    Vermutlich ist das ein Problem, wieder irgendwo einen Haken zu setzen.

    Gibt es noch Tipps?

    Vorab schon mal vielen Dank.

    73 de Heiko, DL2VER/DE2VER

  • Hallo Heiko,


    dafür gibts im oben erwähnten VAC den Audio Repeater: https://vac.muzychenko.net/en/repeater.htm

    Damit kannst du jedes der virtuellen Kabel "anzapfen" und zum Lautsprecher leiten.

    Keine Angst vor den vielen Parametern, einfach so lassen. Ich habe außer Anzahl der Kabel, Wave in und Wave out nie etwas verändert und es funktioniert einwandfrei.


    73

    Marcus DG6SW