Antennenanalysator von EU1KY

  • Moin,

    Ich hatte das "frontend board" aus Russland bestellt und völlig unproblematisch geliefert bekommen.

    Als Stromversorung dient bei mir eine kleine USB-Powerbank.

    Super! Danke fuer den Hinweis. Habe gerade mein Paypal Konto etwas aufgestockt und werde das Frontend dort ordern. Bei der naechsten Bestellung bei Mouser dann ein Controller Board dazu legen. An Gehaeusen habe ich immer ein paar OKW Robustbox mit 200x120x60mm auf Lager. Da ist genug Platz auch fuer Erweiterungen. Und USB Powerbanks habe ich auch noch 2 Stiueck, mit Mercedes Logo ;-), lagen mal irgendwann in der Post, keine Ahnung warum. Der Tipp ist echt gut!


    Danke an alle fuer die Hinweise!


    73, Tom

  • Ian Lee (KD8CEC) ist auf Youtube.

    Hier stellt er seine neuesten Ideen für den EU1KY Analyzer vor:

    https://www.youtube.com/channe…_A_nhiAp1HXdw?app=desktop

    ... und noch vieles Weitere:

    https://www.youtube.com/channe…-5AH4_A_nhiAp1HXdw/videos


    Es wäre schön, wenn Ihr mal Eure Meinungen zu diesen Neuerungen sagen würdet.

    Ich fange schon mal an: "Nicht alles, was machbar ist, ist auch sinnvoll." Ein Antennenanalysator sollte auch ein solcher bleiben. Natürlich ist es toll, wenn man seine Antennen gleich mit WSPR oder FT4 testen kann.

  • Unglaublich kreativ ist Ian KD8CEC. Habe mir einige seiner Videos angesehen. Er sieht die Analyzer-Hardware offensichtlich als Experimentierplattform wie einen Arduino oder Raspi. Für mich dagegen ist und bleibt er ein Messgerät.

  • Ich fange schon mal an: "Nicht alles, was machbar ist, ist auch sinnvoll." Ein Antennenanalysator sollte auch ein solcher bleiben. Natürlich ist es toll, wenn man seine Antennen gleich mit WSPR oder FT4 testen kann.

    Hallo Wolfgang,

    ich sehe das ähnlich. Das Thema WSPR TRX hört sich interessant an, aber ich nehme dann doch lieber einen WSPRlite.


    Ich würde mir wünschen, das sich auf die Erweiterung und Verbesserung der AA Funktionen konzentriert wird.

  • Hallo Lutz


    Je mehr OMs an der Firmware arbeiten, desto schwieriger wird es, die Dokumentation nachzuführen. Mir fehlt die Zeit, jede neue Test-Firmware einzuspielen und zu testen. Speziell dann, wenn sie eine neue Kalibration erfordert. Mit Wolfgang habe ich vereinbart, dass er mir ein Triggersignal sendet, wenn die Firmware einen stabilen Zustand erreicht hat. Bis es soweit ist, muss sich jeder Benutzer selbst schlau machen, wenn er Testversionen verwenden will. Genau dafür gibt es ja dieses Forum!


    73, Markus HB9BRJ

    Hallo Markus,


    das war nicht als Kritik gemeint sondern nur als Hinweis. Ist schon klar, dass die Doku nur ab und zu angepasst wird.

  • Hallo Tom,

    hatte Deine Frage zur Stromversorgung überlesen. Nun mal meine Zusammenstellung. Das Lademodul habe ich mir noch ein mal bestellt, aber diesmal mit einer Schutzschaltung. Die Lithium-Zelle

    wird damit nicht überladen und bei Unterspannung auf der Zelle wird aufgetrennt, so dass die Zelle nicht zu tief entladen wird falls man das Gerät mal vergisst auszuschalten. Als DC-DC Stepp-up Wandler

    habe ich mir folgendes schicken lassen : " https://www.ebay.de/sch/i.html…nkw=272453916235&_sacat=0 " . Diese kann man sehr universell

    einsetzen, also eine Hand voll genommen. Die angeführte Ladeschaltung: " https://www.ebay.de/sch/i.html…nkw=352626999408&_sacat=0 " . Als Lithium-Zelle hatte ich mir

    eine mit etwas mehr Kapazität ausgesucht: " https://www.ebay.de/itm/1-x-Ul…cb4258:g:d4QAAOSwQwZakU-O ". Die Ladeschaltung habe ich noch nicht getestet, der Stepp-up-Wandler hat den Probebetrieb bestanden. Ich werde zwischen Batterie und Wandler einen Schalter einsetzen zum Gerät ein und aus zu schalten.

    Als Gehäuse muss Leiterplattenmaterial her halten, dass wird sonst bei mir nicht mehr alle.

    Wenn alles zusammen ist kommt hier auch mal ein Foto.

    Schönes WE

    73 de

  • Hallo Manfred,


    ob du dir nicht eine Laus im Pelz eingehandelt hast, mit der Ultrafire zu 5800mAh. Üblicherweise nennt man als Qualitätszelle 2400 bis 3200mAh als normal.

    Die Ultrafire nennt die doppelte Kapazität 5400mAh und das bei 34g Gewicht statt 45 - 52g. Also Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

    73 de Egon

  • Moin Manfred,


    Danke fuer die Info. Das Frontend ist gestern schon gekommen, ich muss aber noch bei Mouser das Controllerboard ordern. Ich habe aber noch nicht genug zusammen, so muss das noch etwas warten.


    Ich werde es aber vorerst mit einer USB Powerbank versorgen, von den Dingern habe ich noch welche und die liegen sowieso nutzlos rum, alles Werbegeschenke. Da brauche ich dann gar nichts zu bauen.


    Von den DC-DC Wandlern hatte ich mir auch schon mal eine Tuete bestellt, die sind fuer die Modellbahn geplant, wo man oft unterschiedliche Spannungen fuer Beleuchtung und Funktionsmodelle braucht.


    73, Tom