Antennenanalysator von EU1KY

  • Dabei ist mir aufgefallen, dass die Doku scheinbar nicht mehr passt und zwar gleich bei Inbetriebnahme. Beim Oszilator-Test werden ja die Frequenzen für das Gerät ermittelt. Diese kann man dann ja gleich direkt sichern. Wobei hier das Feld nicht grün hinterlegt ist, was mich beim ersten mal stutzig gemacht hat.

    Hallo Lutz


    Je mehr OMs an der Firmware arbeiten, desto schwieriger wird es, die Dokumentation nachzuführen. Mir fehlt die Zeit, jede neue Test-Firmware einzuspielen und zu testen. Speziell dann, wenn sie eine neue Kalibration erfordert. Mit Wolfgang habe ich vereinbart, dass er mir ein Triggersignal sendet, wenn die Firmware einen stabilen Zustand erreicht hat. Bis es soweit ist, muss sich jeder Benutzer selbst schlau machen, wenn er Testversionen verwenden will. Genau dafür gibt es ja dieses Forum!


    73, Markus HB9BRJ

  • Hallo Tom,

    ich habe heute genau ein solches Gerät auf die neue Firmware 0.4 von Ian Lee (KD8CEC) aktualisiert.

    Dabei gibt es folgendes zu beachten:

    - kein Piezo- Lautsprecher vorhanden (konnten wir nachträglich einbauen)
    - keine Echtzeituhr
    - keine Steckbrücken, d.h. man muss zur neuen Kalibrierung eine Brücke umlöten.

    Neue Kalibrierung mit den mitgelieferten Widerständen 5 Ohm, 50 Ohm, 300 Ohm.

    Sie ist nur dann erforderlich, wenn man die Frequenzgrenzen ändern will. Original sind 100 kHz und 600 MHz eingestellt.

  • Hallo Tom,


    es wird sich wohl niemand soweit aus dem Fenster lehnen und sage , die Software vom Wolfgang passt für dieses Gerät. Wenn ich meine Einzelteile zusammenrechne

    dürfte ich in etwa beim selben Preis liegen. Im Angebot ist leider keine Aufnahme vom Innenleben dabei, dadurch ist es sehr schwierig zu sagen , welches Board dort

    verbaut wurde. Ich habe die Fotos mal mit meinem Rohbau verglichen , würde sagen, ist alles vorhanden und an der gleichen Stelle. Ich habe das Board STM32F746

    laut Verpackung , Discovery kit. Die Bildschirmauflösung habe ich jetzt noch nicht verglichen . Ich habe schon mal von so einem neuen Gerät gelesen, welches

    softwaremäßig passen sollte. Aber ob es sich genau um dieses Gerät jetzt hier handelt kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Dies könnte nur jemand, der so ein

    Gerät schon hat.

    Ich drück dir die Daumen für die richtige Entscheidung.


    73 de

  • Hallo Wolfgang,


    ich hatte meinen vorigen Beitrag über einen größeren Zeitraum geschrieben. In der Zwischenzeit hattest du schon geantwortet ohne das ich es merken konnte.

    Deswegen auch mein Hinweis " es wird sich wohl keiner soweit aus dem Fenster lehnen.. " na ja halb habe ich den Kopf schon hinausgesteckt...er ist noch drann .


    Schönes Gerät , mir fehlt zur Zeit noch der Dämpfungssteller und dann bekommt alles ein Gehäuse. Irgendwann wurde hier mal geschrieben, nicht mehr viel fehlt

    damit das Gerät einen Spektrumanalyser ergibt, diese Bemerkung war für mich der ausschlaggebende Punkt , der löste den Bau des Gerätes aus.

    Man hat ja so einiges an Messtechnik, aber es könnte doch noch ein Gerät mehr sein, irgendwo findet sich noch Platz um es hinzustellen.


    Wolfgang, danke für deine Arbeit....


    73 de

  • Moin Wolfgang,


    Danke fuer die Info!

    - keine Echtzeituhr
    - keine Steckbrücken, d.h. man muss zur neuen Kalibrierung eine Brücke umlöten.

    Statt der Bruecke kann man ja sicher auch eine Steckbruecke einbauen, gehe ich mal von aus. Koennte man die Echtzeituhr auch noch nachruesten?


    73, Tom

  • Moin Manfred,

    Wenn ich meine Einzelteile zusammenrechne

    dürfte ich in etwa beim selben Preis liegen. Im Angebot ist leider keine Aufnahme vom Innenleben dabei, dadurch ist es sehr schwierig zu sagen , welches Board dort

    verbaut wurde. Ich habe die Fotos mal mit meinem Rohbau verglichen , würde sagen, ist alles vorhanden und an der gleichen Stelle. Ich habe das Board STM32F746

    laut Verpackung , Discovery kit. Die Bildschirmauflösung habe ich jetzt noch nicht verglichen .

    Ich hatte mir bei Mouser schon das STM32F746G-DISCO angeschaut. Dazu bei ebay das Board, fertig bestueckt (ist eine Lieferung aus Russland unproblematisch?), Gehaeuse haette ich wohl. Dann braeuchte ich aber noch Akkus und Ladeschaltung und die Bearbeitung des Gehaueses wuerde noch anstehen. An sich kein Problem, da alles an Werkzeugen inkl. Fraese vorhanden ist. Mein Hauptproblem ist aber die Zeit, weil es nun mit den Umbauten am Haus weitergeht. Aber zwischendurch will ich vielleicht auch mal Antennen basteln ;-) Mal schauen, der Aufwand ist ja nun nicht so gross, das Gehaeuse wuerde ich auch meinen Vater in Auftrag geben, der ist mit der Fraese schneller.


    Haettest Du denn einen Tipp fuer Akkus und Ladeschaltung?


    73, Tom

  • Ich hatte das "frontend board" aus Russland bestellt und völlig unproblematisch geliefert bekommen.

    Als Stromversorung dient bei mir eine kleine USB-Powerbank.


    vy 73 de Peter, DK4BF