Antennenanalysator von EU1KY

  • bin gespannt; werde heute Abend in der Werkstatt nachladen und berichten

    vy 73 de Pascal in JN37ml

  • ja, ich glaub, die Bugs von vorher sind weg, wenn man den Screen flippt

    vy 73 de Pascal in JN37ml

  • Hallo Wolfgang,


    das geht ja wie am Fließband :)


    Folgende Fehler sind mir noch aufgefallen:


    Flip Screen aktiv:


    Single Frequency: LC Match geht nicht, wenn gewählt auch Display Fehler

    S21 Gain: Display Fehler

    Quartz Data: Funkioniert nicht richtig ->Absturtz


    vy73, Chris

    Lötest Du noch, oder funkst Du schon?

  • Hallo Wolfgang,


    bei der Version vom 17.10. habe ich noch eine Kleinigkeit gefunden


    Im gedrehten Modus wird die aktuelle Uhrzeit nicht korrekt dargestellt. Wenn die Zeit hochgezählt wird, wird das vorherige Zeichen nicht gelöscht.


    Zu der Auswahl des zu messenden Frequnzbereichs habe ich noch folgende Anregung:


    Die vordefinierten Frequenzen, die bei den Bandbuttons hinterlegt sind, könnten sich an der IARU Region orientieren.


    Im Moment ist z.B. für 2m 144.000MHz +2MHz hinterlegt. Das passt für uns.

    Bei 70cm ist 420.000MHz +20MHz hinterlegt. Hier hätte ich 430.000MHz +10MHz erwartet.


    Bei 40m ist 7.000MHz +400kHz voreingestellt. 7.000MHz +200kHz würden unserem Bandplan entsprechen.



    Gruß, Chris

    Lötest Du noch, oder funkst Du schon?

  • Hallo Wolfgang

    Der Bandplan kann sich ändern. Auch braucht nicht jeder die definierten Bandgrenzen.

    Wie wäre ein vom Nutzer einstellbarer Bandplan?

    Sicherlich nicht für unendlich viele Bandsegmente.

    Dank und Gruß Raimund

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • Moin,


    wenn Bandplangrenzen nötig sein sollten, dann bitte soweit (aus)legen, dass alle Regionen etwas davon haben. Also die weitestmöglichen Grenzen einbauen. Ferner könnte ich mir vorstellen, dass das Konzept des Gerätes nicht nur in DL ankommt. Dann bitte die "Bandbreite" der unterschiedlichen Frequenzbereiche auf 60m beachten. just my 2 cent.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist."

  • Hallo Wolfgang,


    vielen Dank!


    Ich habe noch etwas gefunden: Im Flip Screen Modus bleiben bei dem L/C Meter im Bereich des Messwertes Artefakte auf der Anzeige. Anscheinend wird der Bereich bei einem Messwertupdate nicht komplett gelöscht.


    vy73, Chris

    Lötest Du noch, oder funkst Du schon?




  • Bei den .png Dateien gab es noch Fehler. Sind nun behoben.

    Artefakte bei den L/C- Messwerten treten immer noch auf...

    Jemand müsste mal die Bedienungsanleitung aktualisieren, z.B. den Hilfsbildschirm mit den sensitiven Bereichen

    im "Panoramic Scan" erläutern...

  • Neue Testversion ist fertig: (17:00 kleine Korrektur)

    wkiefer.de/x28/test/AA_EU1KY_CEC_AKF.zip (23.10.2020) Quellen bei https://github.com/ted051/Analyzer_EU1KY_CEC_AKF

    Im Menü "Panoramic Scan" trat im Auto- Modus ein Flackern auf, welches nun unterdrückt ist. Auch die Cursor- Steuerung wurde überarbeitet.

    Im Generator- Modus wird das Signal jetzt zusätzlich dem CLK2- Ausgang zugeführt. Auch die +- Tasten sollten jetzt wieder funktionieren. Geplant ist die Überarbeitung der AM und FM- Funktion.

  • Hallo EU1KY- Anwender,

    mehrere Tage angestrengter Arbeit brachten nun ein Ergebnis, das ich zum Testen freigeben kann. Am schwierigsten war die Unterdrückung eines Effektes, der nicht auf Programmfehler zurückzuführen ist: Im S21- Menü, im "Auto"- Modus flackerte der Bildschirm sporadisch, also unvorhersagbar. Nun ist dieses Flackern beseitigt. Durch Ausnutzung der beiden Bildschirmebenen. (Vordergrund, Hintergrund)

    Auch die Cursorsteuerung ist verbessert. Ein Tip auf die Frequenzachse setzt den Cursor dorthin.

    Aber es ist unmöglich, sämtliche Programmzweige durchzutesten...

    Ihr findet die neueste Firmware (28.10.2020) hier:

    https://github.com/ted051/Anal…F/tree/master/bin/Release

  • Danke Wolfgang für die stete Weiterentwicklung der Software!


    Heute meldete mein SUMo (Software Update Monitor), es gäbe eine neue Version 4.6.0 der STM32 ST-Link Utility. Diese beinhaltet auch eine neue Firmware für unsere Hardware, V2.J37.M26. Alles installiert, keine Probleme festgestellt.


    73, Markus HB9BRJ

  • Die neue Version ist nun auch in GitHub.

    Das Flackern im S21-Fenster wurde beseitigt.

    Der Trick war: Nach jeder neuen Messung (insgesamt 400 je Durchlauf) werden nur 2 diskrete Pixel gesetzt. Der alte wird gelöscht und der neue gesetzt. In früheren Versionen wurde hier manchmal eine vertikale Linie gezeichnet. Jetzt sieht die Kurve manchmal "gepunktet" aus, aber es tritt kein Flackern mehr auf. Wenn sich der Messwert nicht geändert hat, wird keine Aktion ausgeführt.

    Es hat lange gedauert und es waren etliche Versuche erforderlich, bevor ich diese einfache Lösung fand. Jetzt bin ich sehr gespannt, was Sie zum neuen S21-Fenster sagen.

    73, Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    kann sein, dass Du das gemacht hast, was ich jetzt versuche zu erklären. Die einzelnen Messergebnisse werden nicht in den Bildschirm geschrieben , sondern in einen extra dazu angelegten

    virtuellen Bildschirm im Arbeitsspeicher. Die Idee stammt nicht von mir , der Uwe , DC5PI , hatte dazu hier im Forum ein paar Erklärungen vor längerer Zeit gemacht. Also wenn die Messreihe

    abgeschlossen ist wird der Bildschirm mit einem mal neu geschrieben . Das Schreiben in den RAM geht viel viel schneller als das einzelne Ändern der Bildpunkte.


    Allen "Funkhäusern " einen schönen Sonntag..


    73 de

    Manfred , dl3arw

  • Hallo Manfred, Danke für Deinen Beitrag!

    So, wie Du den Vorgang beschreibst, erzeugt man nach jedem Durchlauf (ca. 1 s) ein Flackern. (Der Bildschirm wird kurzzeitig gelöscht, um ihn neu beschreiben zu können.) Das wollte ich vermeiden. Deshalb wird nun kontinuierlich nach jeder Messung ein neuer Bildpunkt erzeugt. Beim Ändern der Messwerte werden nun die Punkte "wie an einer Perlenschnur aufgereiht" angezeigt. Nichts flackert mehr. Problem ist noch die Cursor- Linie. Sie wird nach jedem Zyklus neu geschrieben.

    Der Rest des Bildschirminhalts, also Koordinatensystem, vertikale Linien usw. wird nur ganz am Anfang, bzw. bei Frequenzwechsel erzeugt.

    73, Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    danke für deine aufschlussreiche Erläuterung. Muss man sich mal merken , also nicht bloss Zettel und aufschreiben und nach Tagen Zettel entsorgen....

    und dann alles wieder auf Null ...

    Danke für deine Arbeit, ist ein sehr gutes Ergebnis .


    73 de

    Manfred , dl3arw