Fehlersuche Magnetic Loop


  • Danke für die Links!


    Übrigens halte ich es durchaus für sinnvoll, wenn wir im Rahmen einer solchen Diskussion die besten Links aus gemeinsamer Suche für andere zusammenfassen. Es ist ja eben nicht so, dass man mit "Drehkondensator neu" gleich zehn Google-Shopping-Links bekommt.


    Die 4.5mm-Achse war insofern blöd, als kein Knopf aus meiner Bastelkiste darauf passt. Klar, man kann sich einen Adapter drehen und drei Gewinde für Madenschrauben schneiden, aber das war doch erstmal ein Bastelhindernis.

  • Hallo,


    ich habe die in diesem Thread beschriebene portable Magloop aus RG214 jetz nochmal ganz im Freien nachgemessen; das hat gedauert, weil ich das gute Messgerät (Rigol DAS815-TG mit SWR-Brücke) nur mit Kabeltrommel etc. nach draußen bekommen hätte. Inzwischen habe ich auch einen miniVNA tiny, mit dem das leichter geht.


    Also - hier die Messergebnisse:


    Aufbau: ca. 1m über Grund (eher feuchter Rasen); rundum ca. 5 m keine Hindernisse.



    40m minimales SWR: 1:1.13, min 7018 kHz, Center 7030 kHz, max 7041 kHz =>> Bandbreite 23 kHz =>> Q = 306


    30m minimales SWR 1:1.76, min 10109 kHz, Center 10122 kHz, max 10136 kHz ==> Bandbreite 27 kHz =>> Q =374,9


    20m minimales SWR 1:1.66, min 14030 kHz, Center 14051 kHz, max 14072 kHz ==> Bandbreite 42 kHz =>> Q = 334,5




    Der Online-Rechner


    http://www.66pacific.com/calcu…p-antenna-calculator.aspx


    sagt bei 0.8 cm Leiterdurchmesser und 3,15 m Umfang folgende Werte voraus, wobei das RG214 natürlich ein anderer Leiter ist als der massive, den der Rechner zugrundelegt:


    a) 40m
    Antenna efficiency: 6% (-12.4 dB below 100%)
    Antenna bandwidth: 17.9 kHz
    Tuning Capacitance: 317 pF


    Capacitor voltage: 374 volts RMS
    Resonant circulating current: 5.22 A
    Radiation resistance: 0.005 ohms
    Loss Resistance: 0.086 ohms
    Inductance: 1.63 microhenrys
    Inductive Reactance: 71.7 ohms
    Quality Factor (Q): 391
    Distributed capacity: 8 pF


    b) 30m
    Antenna efficiency: 18% (-7.6 dB below 100%)
    Antenna bandwidth: 24.5 kHz
    Tuning Capacitance: 155 pF


    Capacitor voltage: 458 volts RMS
    Resonant circulating current: 4.47 A
    Radiation resistance: 0.022 ohms
    Loss Resistance: 0.103 ohms
    Inductance: 1.63 microhenrys
    Inductive Reactance: 102 ohms
    Quality Factor (Q): 409
    Distributed capacity: 8 pF



    c) 20m
    Antenna efficiency: 41% (-3.9 dB below 100%)
    Antenna bandwidth: 40.3 kHz
    Tuning Capacitance: 79 pF


    Capacitor voltage: 499 volts RMS
    Resonant circulating current: 3.48 A
    Radiation resistance: 0.084 ohms
    Loss Resistance: 0.122 ohms
    Inductance: 1.63 microhenrys
    Inductive Reactance: 143 ohms
    Quality Factor (Q): 347
    Distributed capacity: 8 pF



    Ich liege also unter den Idealwerten, aber nicht wahnsinnig viel. Der Drehko ist auch ein altes Teil aus der Bastelkiste.


    Alles in allem ist die Antenne als Reiseloop für Hotelbalkons etc. oder Flugreisen, auf die man keine Angelrute mitnehmen möchte, recht okay - und natürlich gut bei Gewitter.


    Demnächst werde ich eine neue Version mit kapazitiver Kopplung versuchen. Ich habe einen Schwung fabrikneuer Drehkos bei eBay ersteigert ;-)


    73 de Martin, DK3IT