DDS IQ VFO als Bausatz

  • Ich habe aus USA einen bewährten IQ DDS Bausatz mitgebracht. Im Moment baue ich ihn gerade auf um ihn zu testen, nach der HAM soll es ihn als Bausatz bei QRPproject geben, da wir in Zukunft direkt mit Kanga USA unsere Bausätze tauschen gegenseitig betreuen. Damit der Preis nicht wegen der Importkosten zu hoch wird, werden wir uns gegenseitig nur die Teile schicken, die im jeweiligen Land nicht oder nur schwer zu bekommen sind, also Leiterplatten und spezielle IC oder Halbleiter, den Rest packen wir jeweils vor Ort dazu.


    Wer des englischen mächtig ist kann sich ja schon mal die Originalseite des IQPro DDS ansehen.


    Wer die Technikerzeitschrift der ARRL QEX hat findet darin alles Material über diesen HighTec DDS VFO.
    Passend dazu gibt es auch eine neue R2 Variante, den R2 Micro. R2 Mini bleibt aber weiterhin im Programm.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,


    Quote

    Original von DL2FI
    ...
    QRPproject geben, da wir in Zukunft direkt mit Kanga USA unsere Bausätze tauschen gegenseitig betreuen. Damit der Preis nicht wegen der Importkosten zu
    ...
    Passend dazu gibt es auch eine neue R2 Variante, den R2 Micro. R2 Mini bleibt aber weiterhin im Programm.


    Heißt das der R2 wird auch ins Angebot von QRPProject kommen?


    72 Wolf, DL2WRJ


  • Ja, mit deutschem Handbuch, vollem Support usw. Ich bin früher etwas zurückgescheut wegen der Problematik ein Phasennetzwerk mit < 1 Grad Phasenfehler über einen größeren Frequenzbereich aufzubauen, aber zusammen mit dem neuen IQ DDS ist das genial. Bis alles verfügbar ist, wird es aber Herbst werden da Bill Kelsey, der Macher von Kanga USA anders als ich im Sommer immer 2 Monate segeln geht 8)


    Der neue R2 Micro (noch nicht veröffentlicht) macht einen super Eindruck und rundet die R2 Linie nach unten hin ab. Wir werden das komplette R2 Programm haben. Sollte jemand von den R2 Interessierten hier mitlesen: ich könnte Hilfe beim Übersetzen der Manuals gebrauchen :D
    So langsam wächst mir die Arbeit schon wieder über den Kopf.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Quote

    Original von dj4az
    Hallo, Peter!


    Könnte Dir bei der Hansbuch-Übersetzung helfen (d.h. sie machen).
    Rühr Dich mal.


    73
    Hans/DJ4AZ


    Huch Hans,
    ich habe dir doch schon direkt geantwortet. Ich bin begeistert, sobald ich die Texte von Kanga bekommen habe, schicke ich sie dir zur Begutachtung weiter. MNI TNX für die Bereitschaft.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Quote

    Original von DL2FI


    Ja, mit deutschem Handbuch, vollem Support usw. Ich bin früher etwas zurückgescheut wegen der Problematik ein Phasennetzwerk mit < 1 Grad Phasenfehler über einen größeren Frequenzbereich aufzubauen, aber zusammen mit dem neuen IQ DDS ist das genial. Bis alles verfügbar ist, wird es aber Herbst werden da Bill Kelsey, der Macher von Kanga USA anders als ich im Sommer immer 2 Monate segeln geht 8)


    Der neue R2 Micro (noch nicht veröffentlicht) macht einen super Eindruck und rundet die R2 Linie nach unten hin ab. Wir werden das komplette R2 Programm haben. Sollte jemand von den R2 Interessierten hier mitlesen: ich könnte Hilfe beim Übersetzen der Manuals gebrauchen :D
    So langsam wächst mir die Arbeit schon wieder über den Kopf.


    Hallo Peter,
    Das ist prima, also mein Winterproject wird ein R2 (mit T2 und DDS) :)


    72 Wolf, DL2WRJ

  • Hallo Peter,


    würde mich bei der Übersetzung ebenfalls einbringen wollen.
    Vieleicht Arbeitsteilung etc.?


    vy
    73


    Addi / DC0DW


  • Jetzt fängt die Sache an, mir Spaß zu machen Addi. Dann kann ich mich ja praktisch um die Baumappe kümmern, das ist nämlich ein Schwachpunkt bei Kanga, eine richtige Baumappe kennen die dort nicht. Bei den meisten Bausätzen liegt nur ein QST Artikel mit der grundsätzlichen Beschreibung bei.


    Ich werde in den nächsten Tagen die Files bekommen, dann teile ich das auf euch auf. MNI TNX, die R2 und SDR Fans werden sich freuen dass es dank eurer Hilfe etwas schneller geht.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,


    wer übernimmt nach der Übersetzung, eigentlich die Gestaltung der Baumappe?
    Denn da steckt ja auch sehr viel Arbeit drin. Wahrscheinlich ist es wie beim Programmieren, wenn das Grundgerüst steht (sprich Übersetzung) ist die halbe Miete im Sack.


    73
    Addi



    P.s
    Blöde Frage, Peter hatte sie bereits vorher beantwortet. War wahrscheinlich bereits zu lange auf(4:20).


    Addi

  • Quote

    Original von DC0DW
    Hallo Peter,


    wer übernimmt nach der Übersetzung, eigentlich die Gestaltung der Baumappe?
    Denn da steckt ja auch sehr viel Arbeit drin. Wahrscheinlich ist es wie beim Programmieren, wenn das Grundgerüst steht (sprich Übersetzung) ist die halbe Miete im Sack.


    73
    Addi


    Na wer wohl, ich doch 8)
    Habe ja inzwischen reichlich Übung und wenn mir hilfreiche OM den Rücken frei halten indem sie einen Teil der Übersetzungsarbeiten für die Schaltungsbeschreibung usw übernehmen, dann geht das schnell. Ich beginne nächste Woche mit dem Aufbau eines IQDDS und R2Micro und schreibe dabei parallel den Baumappenteil, wie wir es bei unseren Prototypen auch immer machen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter!


    Das Trifft sich gut! Ich habe mir allerdings die IQ-DDS-Platinen und die 2 PICs schon vor einiger Zeit bei Bill bestellt, er konnte sie wegen Verzögerungen bei der Leiterplattenfertigung erst nach Dayton zu mir losschicken. Ich erwarte die Teile demnächst. Ich glaube aber nicht, daß ich mit meiner R2/T2-Platine bis Herbst warten werde, für den Anfang muß da ein Eigenentwurf genügen. Aufrüsten geht ja bei diesem Konzept immer.
    Als Mischer möchte ich was von Analog Devices benutzen (AD8342/8343). Vielleicht hat mit diesen ICs schon jemand was gebastelt - bitte mal Laut geben!
    Noch ein Tipp zum Drehgeber. Im Drucker HP500/HP510 hat der Positioniermotor für den Druckkopf einen solchen mit Ansteuer-IC und 360-Sektor-Scheibe (ungefähr). Der läßt sich mit etwas Aufwand und Geschick gut zerlegen und in der Größe Schrumpfen und geht bis weit über zigtausend Impulse/Sek.
    73, Andreas DH7AZ