AVR FA-NWT Clone mit zwei log. Messköpfen

  • Hallo Forum,


    mit RFSim99 habe ich für den AD8361, mit einem Innenwiderstand von 225Ohm||1pF (AD8361), eine gute 50 Ohm Anpassung (<= -40dB) gesucht.


    Ich denke Ziel erreicht. :P

  • Hallo Forum,


    der linearer Messkopf AD8361 für den AVR FA-NWT Clone ist soweit fertigt designt und hier seht ihr auch das Platinenlayout dazu.
    Ich habe das 3dB Dämpfungsglied als mögliche Bestückungsalternative für einen OM, er weiß schon das er gemeint ist, drauf gelassen.
    Aber im allgemeinen möchte man die volle Auflösung von 0,25 dB haben, dann wäre eine zusätzliches Dämpfungsglied hinderlich.


    Und es ist immer zu beachten, der maximal Leistungsmessbereich endet bei 7,75 dBm ~ 5,95mW.
    5,95mW entsprechen einer Spannung: Ueff = 0,5454V an 50Ohm.
    Da der AD8361 einen Wandlungsfaktor von 7,5 hat, liegen dann am ADC-Eingang: 4,0905V = 0,5454V * 7,5 an.

  • Hallo Forum,


    hier ein kleiner Statusbericht.
    Für den AVR FA-NWT Clone stand noch die Frage im Raum: welchen Richtkoppler sollte ma für VSWR-Messungen wählen?


    Klar war SMA-Buchsen müssen es sein und ein Selbstbau möchte ich keinem Einsteiger in die Messtechnik zumuten.
    So habe ich mich nach einem ZEDC-15-2B [1] von Mini Circuits umgesehen.


    Messungen mit dem FA-NWT und einem Suhner 50Ohm Abschlusswiderstand liefern sehr gute Resultate.
    Man muss nur den Anschluss "Out" mit dem Generator (AD9951), "In" mit dem DUT (Messobjekt) und "CPL" mit einem logarithmischen Messkopf verbinden.


    Links
    [1] http://194.75.38.69/pdfs/ZEDC-15-2B.pdf

  • Hallo Forum,


    interessiert habe mich bei den beiden AD8307 Messköpfen, wie gut die S11 Anpassung ist.
    Dazu habe ich folgenden Messaufbau gewählt:
    a) FA-NWT01
    b) Richtkoppler MCL ZEDC-15-2B


    # Generator: SMA-Adapter -> MCL ZEDC-15-2B (Out)
    # 1. Messeingang: BNC--RG223 Kabel--SMA -> Richtkoppler MCL ZEDC-15-2B (CPL)
    # MCL ZEDC-15-2B (Inp): SMA-Adapter -> AD8307 Messkopf incl. 12V- Stromversorgung


    Beide AD8307 Messköpfen zeigen die selbe guten Messwerte.
    Rot ist die S21-Messung eines AD8307 Messkopfs und
    lila die Richtschärfe des Richtkopplers MCL ZEDC-15-2B.

  • Hallo Forum,


    das AVR FA-NWT Clone - Netzteil mit unterschiedlichen linear geregelten Spannungen habe ich heute fertiggestellt.


    Als mögliche zukünftige Erweiterung wird noch eine geregelte +5V Spannung erzeugt und die ungeregelte Spannung von ca. 12V herausgeführt.


    Auf einer Europakarte mit 100mm x 160mm finden wir zwei getrennte Stromkreise und alle Transformatoren sind als 3VA Printtransformatoren mit jeweils einem 275V Varistor am 240V~ Eingang ausgeführt.


    1) Ein Printtransformator versorgt maximal drei Messköpfe, 2x AD8307 und AD8361 und den AD8000 TP-Filter/ Pufferverstärker.


    2) für die Versorgung der DDS Baugruppe DDS400 mit AD9951 und des AVR µC atmega328p, auf dem Gscheiduino, ist der zweite Printtransformator zuständig.


    Als Spannungsregler setzte ich auf die Linearregler LM317 (positiv) bzw. LM337 (negativ) in der maximalen Bestückung laut Datenblatt.
    Für die radialen Elkos (10µF) können natürlich direkt Tantal SMD Kondensatoren auf die Unterseite gelötet werden.

    Files

    • schaltplan.pdf

      (54.31 kB, downloaded 256 times, last: )
    • bauteile.pdf

      (24.5 kB, downloaded 367 times, last: )
    • oben.pdf

      (36.58 kB, downloaded 213 times, last: )
    • unten.pdf

      (38.7 kB, downloaded 187 times, last: )

    73 de Uwe
    DC5PI

    Edited once, last by DC5PI ().

  • Hallo Forum,


    für den AVR FA-NWT Clone habe ich bei eBay ein kombiniertes Dämpfungsglied mit 0dB, 6dB und 40dB gefunden.
    Von den Lötkünsten mal abgesehen, entsprechen die Dämpfungswerte von 6dB und 40dB den Erwartungen.
    Der Aufbau mit SMD 1206 Widerständen ist für unseren Messbereich bis 200MHz sicherlich brauchbar.

  • Hallo Uwe,


    habe gleiches Teil letzte Woche erhalten. Aus Mangel an Zeit habe ich nur mal
    kurz getestet und für mich als ausreichend befunden. Muss mir dazu ein passendes
    Gehäuse anfertigen zum mechanischen Schutz von Leiterplatte und Bauteilen.


    73 de

  • Hallo Manfred und Mitleser,


    angeregt durch eine weitere Diskussion über ein 40dB Dämpfungsglied, habe ich mich entschlossen mit meinen "Hausmitteln" ein einfach zu bauendes und gutes 40dB Dämpfungsglied zu konstruieren.
    Der Designansatz basiert auf zwei 20dB Dämpfungsgliedern.


    Wobei gut sich auf Parameter S21, S11 und S22 beziehen kann.


    Hier ist mein Entwurf.


    Anstatt 240R||82R kann man auch 330R||150R||150R wählen. Und bitte immer an ein "H" denken, d.h. die 150R||150R = 75R werden als eine Einheit übereinander gelötet.


    Der Aufbau erfolgte mit zwei SMA-Buchsen, SMD 1206 Widerständen und Kupferklebefolie auf 1/2 meiner 50R Strip-Line HF-Testplatine.


    Eine S21 Messung wurde mit meinem abgeglichenem FA-NWT01 durchgeführt und zeigt sehr schön S21 = -40dB.
    Also kann man diese Art von fliegendem Aufbau auch nutzen um einfach ein brauchbares eigenbau Dämpfungsglied zu erhalten.