A Modular 40 Meter CW Transceiver with VFO using Arduino : QST März 2016

  • Hallo Zusammen,


    hat jemand unter uns vor das Projekt "A Modular 40 Meter CW Transceiver with VFO using Arduino" aus QST März 2016 zu realisieren?


    Wenn ja, dann möge er doch bitte hier kund tun.



    72/3 de


    sTef


    DL1FDF / VY1QRP

    vy 72/3 de DM5TU - OM sTef

    ... -.-


    DM5TU/VY1QRP - GQRP #8769 - DL-QRP-AG *GM* - CalQRP #034 - NAP #1607 - DM5TU @ TWITTER




  • Hallo Jürgen und Mitleser,
    ich verwende ein OLEDmodul mit UART-Schnittstelle ; es hat den Vorteil , dass es nur eine TX-Datenleitung braucht und die Graphik im Modul erzeugt wird. Aber die üblichen OLED-Module mit I2C- oder SPI-Bus gehen auch, nur braucht man etwas mehr CPU-Programmresource.
    73
    Heribert

  • Moin,


    eine Mitgliedschaft bei der ARRL mit digitaler QST kostet nicht viel und man hat Zugriff auf das gesamte Archiv bis 1915 zurück. Dann gibt es auch keine Probleme mit dem Urheberrecht und Copyright. Denn so eine Veröffentlichung der Publikationen ist schon etwas fragwürdig.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Hallo Funkfreunde,
    damit jeder Leser weiß, worum es geht, hier der Artikel


    Ohne jetzt Spielverderber sein zu wollen, eine Frage:
    Du hast hoffentlich die Erlaubnis der ARRL eine digitale Kopie eines deutlich mit Copyright versehenen Artikels aus der neuesten QST in vollem Umfang und nicht nur auszugsweise als Zitat auf deinem Server zu hosten und zu veröffentlichen? Falls nicht, bringst du mit dem Link auf eine unautorisierte Kopie auch den Forenbetreiber in eine unangenehme Situation.


    73
    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited once, last by DL4ZAO ().

  • ja , ich hab es doch gewusst..
    Wer den Artikel lesen will. soll sich bei mir melden.


    73
    Heribert

  • Hallo Marco,


    prima, sieht gut aus Dein Forty 9er mit dem DDS VFO.


    Ich habe ein Projekt aufgebaut und bin mit der Empfindlichkeit des Forty 9ers unzufrieden.
    Die NF Stufe bringt wenig Verstärkung.


    Im „China“-Bausatz war die Spule L1 defekt. Nach der Fehlersuche wurde es etwas besser mit der NF.
    Die RX Empfindlichkeit ist sehr bescheiden. Die Messwerte lagen bei 50 uV signal (S9 / -73db). Gemessen mit einem XG3 von ELECRAFT.
    Dieses Signal war dann im Lautsprecher hörbar. :(



    Wie schaut es bei Dir mit der Empfindlichkeit vom Forty 9er?


    Der VFO spielt UFB.


    Beste Grüße es 72/3 de sTef
    DM5TU / VY1QRP




    PS: Kennst Du diese Yahoo Gruppe zum Thema?

    vy 72/3 de DM5TU - OM sTef

    ... -.-


    DM5TU/VY1QRP - GQRP #8769 - DL-QRP-AG *GM* - CalQRP #034 - NAP #1607 - DM5TU @ TWITTER




  • Hallo!


    Von der Empfindlichkeit des 49ers habe ich mir sowieso nicht viel erwartet. Für mich ist das nur ein Projekt, um meinen VFO zu testen.


    Das mit der NF-Verstärkung kann ich bestätigen, werde wohl das Signal abgreifen und eine eigene Verstärkerschaltung aufbauen.


    Ansonsten kann ich mit Meßergebnissen nicht viel dienen, bin eher ein Bastler ;)


    Kämpfe derzeit mehr mit der Programmierung der RIT... mein RX liegt gut 2 KHz unter der Sendefrequenz.

    73 de Marco, OE7MBT