PA1B's QRPP Page

  • Hallo,


    auch wenn ich aus einem direktionalen Funkloch sende, ist dies kein Grund die Leistung zu erhöhen! Ich muss zugeben, dass ich aufgrund der letzten Diskussionen und bedingt durch meinen Vollstaendigkeitswahn mir ernsthaft überlegt hatte, meine Kx3-Linie mit der Kx100 Pa zu komplettieren.


    Dann bin ich beim Blättern wieder mal über Bert's Seiten gestolpert. https://a29.veron.nl/hams/pa1b/. Er hat sie nach meinem letzten Besuch ueberarbeitet und präsentiert seine Ergebnisse und Erfolge gut lesbar und einsichtig.


    Und er hat Recht: Wenn die Bedingungen es erlauben, werde ich demnächst wieder meinen Step-Attenuator betätigen und etwas systematischer die Leistungen herunterschrauben. An der 1 Wattgrenze operiere ich schon oft, aber darunter bisher nur mit Zaudern und Augen.


    Guckt Euch mal seine Ergebnisse an ... Wirklich beeindruckend.


    73 de Hajo

  • Hallo Hajo,
    auch wenn ich aus einem direktionalen Funkloch sende, ist dies kein Grund die Leistung zu erhöhen!
    Du bist mir ans Herz gewachsen... sieht hier nur marginal anders aus... Dafür habe ich den 2-Draht gg. solideres getauscht. Ist jetzt kein strahlender Kabelschrott.
    Die Sendeleistung bleibt.
    Gruß - Raimund

  • Lieber Leidensgenosse Raimund,


    was soll denn ein HB9er sagen, der umgeben von "wunderschönen" ( was ein Quatsch) Bergen im finsteren Tale wohnt und nur über einen Repeater in die Welt hinaus blickt?


    Ich gebe zu, dass der Einfluss der Täler und Hügel mich verdriesst. Aber gegen solche Gegner muss man nur die richtige Waffe ziehen ... Reduzierung auf ,0,5 mW .


    Just for the records: und wenn der Berg den kurzen Weg versperrt, dann nimm halt den langen Weg ... So mehrmals getan in WSPR mit 100 mW nach VK oder sende mit 1 mW nach Belgien ... Der Letztere gewinnt sogar.


    73 de Hajo