• Hat schon jemand den neuerdings beim DARC Verlag angebotenen "QRPocket CW-Transceiver" näher betrachtet oder hat gar schon Erfahrungen damit?


    Äußerlich erinnert er ja sehr an die HB-Serie von YouKits. Ich habe mal versucht, etwas mehr als die spartanische Beschreibung in Erfahrung zu bringen und bin bei folgenden Fakten gelandet:


    • 6 Bänder zwar, aber über mitgelieferte Bandmodule, zu deren Wechsel man das Gehäuse aufschrauben muss. Elektrisch sicher eine gute Lösung, weil Bandpässe möglich sind. In der Outdoorpraxis dann aber mal schnell das Band zu wechseln, ist unter Umständen recht umständlich.


    • Der Hersteller hält sich bezüglich Schaltung des Innenlebens total bedeckt, es gibt zwar ein Manual, aber wohl nirgends einen Stromlaufplan oder wenigstens ein Blockschaltbild.


    • Bilder und Manual stellen teilweise Geräte mit anderen Bezeichnungen wie MFJ-9200 und MFJ-9215 dar, es scheint also mehrere Varianten zu geben...


    Bei einem Preis von 299€ sollte man eigentlich vor dem Kauf wissen, was einen erwartet. Oder sehe ich das zu kritisch?

  • Moin Peter,


    das Gerät ist ja schon ein paar Tage älter. Ein Bandmodulgerät für Outdoorbetrieb. <seufz> Bei 10 Grad Minus mit Handschuhen Modulwechsel? Womöglich noch mit verlierbaren Schrauben wie beim neuen SM15 (mit dem Mosquita Gehäuse), die nicht mal Rändelschrauben sind? Wo zum Abnehmen des kompletten Deckels immer 4 verlierbare Schrauben (mit Werkzeug) gelöst werden müssen? Warum kein Klammergehäuse wie beim Sierra? Oder ein Klappdeckelgehäuse? Die beiden letzteren ist auch werkzeuglos mit Handschuhen zu bedienen. Die wichtigsten Module kommen im Deckel unter. Nun denn, ist halt so. Hier wie dort muss man die Module auch noch irgendwie unterbringen...


    Jedenfalls gibt es nicht nur positive Stimmen bei eHam.net http://www.eham.net/reviews/detail/9879?page=1 Wenn das stimmt, was KL7KN schreibt... Wenn ich Deinen Beitrag lese, so scheint es Unterlagen von 2011 bis heute auf offiziellen Kanälen nicht zu geben. Punkt 3 und Punkt 6 würden - neben dem Einsatz von Bandmoduln - mich vom Kauf abhalten.


    Ich habe einen HB1A und der VFO "gnurbselt und knurrt" beim Drehen so vor sich hin, ferner ist immer ein leicht knatterndes Hintergrundgeräusch vom Prozessor zu hören. Hart an der Grenze des Erträglichen, aber es geht. Die Kiste hat immerhin die drei wesentlichsten und wichtigsten Bänder 'drin: 40, 30 und 20m. Und nach der Modifikation der Endstufe und der HF-Eigenschaften spielt das Ding wirklich klasse.

    73 Michael, DF2OK
    "Mein Thread, Dein Thread - ein Thread ist für uns alle da."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Womöglich noch mit verlierbaren Schrauben wie beim neuen SM15 (mit dem Mosquita Gehäuse), die nicht mal Rändelschrauben sind? Wo zum Abnehmen des kompletten Deckels immer 4 verlierbare Schrauben (mit Werkzeug) gelöst werden müssen? Warum kein Klammergehäuse wie beim Sierra?

    Erstaunlich, wie schnell die Kaffeesatzleser doch hinter die Kulissen gucken, und dann die erträumten Weisheiten auch noch verbreiten.


    Amüsiert :)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Michael,


    mir ging es nicht um eine Diskussion, wie ein QRP - Outdoor - TCVR aufgebaut sein sollte, sondern eigentlich mehr um die Tatsache, dass ein deutscher Händler (DARC Verlag GmbH) Geräte anbietet, zu denen er in der Anzeige und auf seiner Shopseite so wenig Details veröffentlicht, dass man gar nicht weiß, was man beim Kauf erhalten wird. Gerade die in der Praxis wichtige Tatsache, dass ein Bandwechsel eben nicht ohne weiteres per Knopfdruck möglich ist, bleibt unerwähnt.


    Im Übrigen haben die Mängel deines HB-1A mit dem Thema hier ebenso wenig zu tun wie die Diskussion, wie man den bisher nur im Entwurf vorgestellten SM15 verbessern könnte. Da kann ich QRPeters Kopfschütteln schon verstehen...


    Weil wir gerade beim Thema sind:
    Ich habe den DARC Verlag kürzlich auch mal gefragt, ob denn die allgemein bekannten und bestätigten Probleme der CW - Zeichenverstümmelung bei den ebenfalls neu ins Lieferprogramm genommenen PAs der HLA - Serie inzwischen werksseitig gelöst wurden. Eine Antwort steht noch aus.

  • Hallo Michael, (...) sondern eigentlich mehr um die Tatsache, dass ein deutscher Händler (DARC Verlag GmbH) Geräte anbietet, zu denen er in der Anzeige und auf seiner Shopseite so wenig Details veröffentlicht, dass man gar nicht weiß, was man beim Kauf erhalten wird.

    Moin Peter, Deinem ersten Beitrag entnehme ich zwar etwas anderes, aber okay. Warum der DARC Verlag keine weiteren Angaben macht, ist sicher nur beim DARC Verlag zu erfragen und nicht hier im Forum. Ferner wolltest Du wissen, was einem bei einem Kauf erwartet. Durch den Verweis auf die Berichte bei eHam.net gibt es bereits mehr Informationen und der Leser sich ein genaueres Bild davon machen, was von dem Gerät zu halten ist. Was es vielleicht kann und was nicht.


    Ja, der andere Text ist OT, aber 'rausgerutscht. Was ich testen wollte, hat funktionert. Nun denn...

    73 Michael, DF2OK
    "Mein Thread, Dein Thread - ein Thread ist für uns alle da."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~