Erfahrungen BCR

  • Hallo an alle,
    ich überlege ob ich mir das BCR bestelle und baue.
    Hat jemand von den OM´s die bereits fertig sind
    Erfahrungen im Betrieb gesammelt?
    Vielen Dank von Frank
    DL3KDP

  • Hallo Frank,
    wie Uwe bereits geschrieben hat, ist das BCR ein super Teil!! In der Zwischenzeit gibt es ja auch eine 80m Erweiterung (die ich freudig erwarte ;-)). Wenn Du mit SMD auf Kriegsfuss stehst, dann kannst Du die Version mit fertig montierten SMD bestellen und kannst dich auf die konventionellen Bauteile konzentrieren. Ferner gibt es neben dem sehr guten Erfahrungsbericht von Uwe auch hier ein forum, wo man interessante sowie wichtige Infos bekommt. Wichtig: auf die Terminierung achten, da viele Verbesserungen bereits in den neuesten Bausätzen und Handbüchern realisiert worden sind.
    Viel Spass und awdh mit BCR.

    Tschüss von Michael, DL6ABB


    DOK: H73


    DL-QRP-AG #: 420
    G-QRP #: 11472
    AGCW #: 2994
    RTC #: 264

  • Quote

    Original von DL6ABB, Michael
    Wichtig: auf die Terminierung achten, da viele Verbesserungen bereits in den neuesten Bausätzen und Handbüchern realisiert worden sind.
    Viel Spass und awdh mit BCR.


    Alle, Michael, ich bin ausnahmsweise mal absolut "up to date " :D

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Frank,


    auch ich kann den BCR-Bausatz nur empfehlen.


    - Super Anleitung und ein doch "überschaubarer" Umfang. (ca. 2 Wochenenden;
    Die Abende die man mit erstauntem hören und spielen verbringt nicht mit
    gerechnet. ;-)) )


    Im Ernst, der Empfänger ist echt toll.


    Viele Grüsse


    Helmut / DJ8MEH

  • Hallo Frank,


    habe heute meinen BCR fertig bekommen und kann nur sagen ist ein super Teil
    bin begeistert von dem tollen Empfänger.


    Grüße aus Braunschweig


    Jörg DH4ACP

  • Hallo an Alle,
    ich habe gerade den Bausatz bestellt, und bin nun gespannt...
    Erst mal kommt ein wenig auf mich zu. Aber ich freue mich schon.
    Ich melde mich dann wie es weitergeht.
    Viele Grüße Frank

  • Hallo Frank,


    Du wirst viel Freude beim Aufbau und dann mit dem fertigen Gerät haben! Die Betaphase dieses Gerätes ist schon lange abgeschlossen und das Handbuch ist aktuell.


    Ein Hinweis an dieser Stelle sei gestattet: ich hatte vor einiger Zeit alle OMs mit funktionierendem BCR aufgerufen, dies hier im Forum bekannt zu geben... aber die BCRs funktionieren anscheinend so gut, dass die OMs nur noch funken. Die OMs, die Probleme beim Aufbau hatten, haben natürlich auch das Forum genutzt, um Hilfe zu erhalten. Der Druck etwas zu schreiben ist dann natürlich größer. So darf man keinesfalls von der Anzahl der Problem-Beiträge auf die Bausatzqualität schließen. Man sollte diese Beiträge als Chance sehen und dazu nutzen, die meist beschriebenen individuellen Aufbau- und Abgleichfehler selber zu vermeiden...

  • Hallo Frank,
    was der Uwe da geschrieben hat, ist wirklich wahr. Die ganzen Probleme sind lösbar und man braucht keinen großen Meßgerätepark. Es ist wirklich super, mit welch einfachen Mitteln sich das Gerät aufbauen und abgleichen läßt.
    Bei mir ist die 80m-Erweiterung eingebaut. Sendemäßig kommen auf 80m 16W (81 V Spitze Spitze an 50 Ohm) raus. Für QRP eine kräftige Reserve, die den Verlust von Behelfsantennen wett macht. Ist das Dir zuviel, kannst Du ja bis auf Null herunterregeln. Der RX ist extrem rauscharm. Da höre ich eher ein Signal oder kein Signal anstelle Rauschen, das bei den Signalen dann mehr oder weniger weggeregelt wird. Auf 40m kann ich Stationen hören, die von einem "Kaufgerät" mit "Scheunentoreingang" im RX ignoriert werden.


    73 Uwe DL2KZA

  • auch ich bin nun stolzer Besitzer eines BCR-Bausatzes.
    Das BCR hat mich zum QRP-Treffen im Sielberthal total begeister, super RX!!
    Mit dem Bestücken geht es voran, leider zwischen immer mal qrl, top Handbuch, bitte vorher lesen.... =).


    Viel Erfolg bei Bauen de Erich, DL1AZB !

  • Hurra auch mein BCR spielt!!! :]


    Seit heute ist es fertig, hat großen Spaß gemacht und nun kann man schön cw Funken. Ich muß es noch in´s Gehäuse einsperren, aber das dauert noch ein Weilchen.
    Anfänglich hatte ich mit der Zusatzplatiene TP-Filter Probleme, aber ich konnte es finden und beheben. Leistung liegt zwischen 4 und 9 Watt. Auf den obereb Bändern kann amn noch mal genauer gucken, ich glaube da war was geschrieben mit einem Zusatz-C am Treiberkollektor ?
    So, daß war´s, vielleicht hört man sich mal , sozusagend von BCR zu BCR ?


    73/72 de Erich, DL1AZB

  • Hallo,


    noch rechtzeitig zum schönen Wetter hat jetzt mein BCR das nötige Umfeld bekommen, meine "Fahrrad-Station". Gedacht für Tagesausflüge weg vom städtischen QRM in Verbindung mit etwas Bewegung. Damit arbeite ich vorwiegend auf 20 und 17m. Wichtig war mir, daß ich beim Aufbau nichts irgendwo (z.B. an einem Wetterschutzdach im Ausflugsgebiet) befestigen muß, was argwöhnische Blicke provozieren kann.
    Für Interessenten habe ich 3 Bilder in die Galerie geladen.


    73 Reiner

  • Hallo Reiner,


    das sieht super aus! Was ist das für eine Antenne?


    Mein Setup sieht übrigens ähnlich aus. Ich kann aber keinen Mast transportieren und verwende eine up&outer in Verbindung mit einem Z-Match. Ich bin allerdings immer auf Bäume o.ä. angewiesen...

  • Hallo,


    die Antenne müsste von der russischen R125 (?) stammen, eine kleine Funkstation auf einem GAS-69 (Jeep-Größe). In der Hülle sind normal 2 Antennen zu 4m, mein Vorbesitzer hat einen Stab umgearbeitet, so daß man vom zweiten Satz einen Stab zwischenstecken kann. Ich habe dann noch einen UKW-Antennenstab in das letzte Element (ist hohl) gesteckt, so daß 6m zusammenkommen (mehr wird dann wackelig).
    Diese oder ähnliche Antennen findet man manchmal noch auf Flohmärkten, aber die vielseitigen und günstigen Angebote der Nachwendezeit sind es nicht mehr.


    73 Reiner

  • Hallo zusammen!!


    Mich interessiert es wie ihr mit der Bedienung vom BCR zurechtkommt.


    Ich habe nun schon einige Bilder gesehen, dort ist mir aufgefallen, das der VFO Knopf relativ klein ist, und links unterhalb des Diplays liegt.
    Kann man als Rechtshänder mit der rechten Hand den Knopf einigermaßen bedienen, ohne sich dabei das Display zu verdecken??


    Vy 73 Martin DH3FR

  • hallo martin,
    hab' nur wenig Zeit gehabt, mit dem BCR zu spielen. Aber der KX1 wird ja aehnl. bedient. Ich habe mir (auch als Rechtshaender) angewoehnt die Geraete komplett mit li. zu bedienen, dann ist die re. Hand immer zum Schreiben frei - denn das geht (bei mir) mit li. nicht. Auch das Morsepaddle bediene ich seit den ersten Uebungen mit li. - Der damalige Tip war Gold wert: Wenn man noch gar keine Uebung mit einem Paddle hat, geht's mit li. genauso schlecht wie mit rechts. Und dann kann man als Rechtshaender auch gleich mit li. ueben. Ich bin inzwischen auch bei der Bedienung des KX1 mit der linkshaendigen performance ganz zu frieden.
    Du wirst sehen: wenn du Dich fuer 10 Sekunden ueberwinden kannst, die li. Hand zu nehmen und dann mal einen Nachmittag mit links spielst, geht alles "wie von selbst"....

  • Hallo an Alle,
    ich will mich mal kurz melden, nachdem ich das hier in Gang getreten habe...
    Ich habe soeben den Z11 Bausatz fertiggestellt. Am 50Ohm Widerstand spielt er ganz gut, nur das ich die 2,5V für "vor und zurück" nicht einstellen konnte. Bei mir war bei 1,5V Schluss.
    Den Urlaub haben wir abgebrochen wegen Regen und auch der FT840 den ich mit nach OE genommen hatte hat mir nicht viel geholfen, zuviel Berge rundherum.
    Ab morgen werde ich mit dem Aufbau des BCR anfangen, mal sehen wie das vorwärts geht. Wenn ich Glück habe spielt dann alles zusammen...
    Vielen Dank für die Erfahrungen nochmal, ich werde dann auch über meine berichten.
    Einen schönen Abend noch
    73 55 de Frank DL3KDP

  • Lieber Frank


    Auch wir funken mit QRP und machen auch viel DX !
    Bei uns werden auch Berge als Reflektor benutzt.


    Bei Dir fehlte warscheinlich die passende Antenne.


    Allen OE Besuchern viel DX


    Franz
    OE8NTK

  • Hallo liebe QRPler,


    es sollte die Premiere meines Funkköfferchen (BCR+T1+Bleigel) werden, aber es wurden 14 Tage herrlicher Urlaub ohne Funk.


    Urlaubsfunkfiasko in OZ:
    In Vejers Strand angekommen, stellte ich leider fest, dass ich die C-Pol-Antennen für 40 und 30m wegen des "Dünengebirges" nicht aufbauen konnte. Also wurde ein Kurzdraht von ca. 20m gespannt, der T1 wirds schon machen. Hat er auch, auf 40m gings prima. Nach 2 QSOs wollte ich 30m ausprobieren: Bandwechsel, Preselektor nachstimmen - prima, Stationen sind zu hören. Schnell mal Träger stellen und den T1 rattern lassen, er ratterte - und dann war Ruhe, das Display des BCR war dunkel. Blitzschnell durchzuckte mich der Gedanke, dass man auch nach über 40 Jahren Afu-Praxis vor eigenen Dämlichkeiten nicht geschützt ist. Ein Blick auf das BCR bestätigte das. Der Leistungsregler stand fast auf Rechts-anschlag, weil ich vorher auf 40m die Leistung gemessen hatte. Was war passiert:
    Der T1 kämpft mit einem UAO (unbekanntes AntennenObjekt), das BCR liefert fast maximale Power, der Bleigel hat keine Strombegrenzung. Wie gut, dass es die Sicherung gibt, die war hin. Aber jetzt gingen die Probleme erst richtig los:
    Imbusschlüssel nicht mit, mit Taschenmesser BCR geöffnet. Um an Sicherung zu kommen, muss die Platine raus. Oh Gott, muss ja den Antennenanschluss ablöten. Jahrelang brauchte ich im Urlaub keinen Lötkolben, jetzt hatte ich keinen mit. Beim Versuch, trotzdem an die Sicherung zu kommen, zerbrach ich dann P2 (Leistungsregler). Nun war alles zu spät. Nach zwei Tagen Frust genoss ich dann den Urlaub mit Radfahren, Wandern und Baden in der stürmischen Nordsee.
    Hier daheim habe ich dann festgestellt, dass der PA-Transistor auch gelitten hat.
    Wie gut, dass ich das nicht in OZ feststellen konnte :D


    Was lernen wir daraus: Blinder Eifer schadet nur - oder stimme nie mit voller Leistung ab !
    Im nächsten Jahr bin ich wieder aus OZ qrv, dann aber mit Werkzeug und Ersatzfunke.

    72/73
    Con


    DM5AA - DOK V11 - JO64SC
    DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957 - RU-QRP#345
    BCRspezial - MosquitaTurm - SKY-SDR - viele Baustellen