60. UKW-Tagung - Vortragsprogramm

  • Hallo zusammen,


    herzliche Einladung zur diesjährigen Weinheimer UKW-Tagung am Wochenende 11. bis 13. September


    Nachfolgend eine Übersicht der Vorträge der 60. Weinheimer UKW-Tagung.
    Den Zeitplan der Vorträge als pdf zum Ausdruck unter diesem Link: http://www.ukw-tagung.org/_downloads/UKW_2015.pdf


    aktuelle Informationen rund um die Tagung unter: http://www.ukw-tagung.org


    An dieser Stelle vielen Dank an alle Referenten, die mit einem breiten Spektrum an interessanten Vorträgen zu dieser Veranstaltung beigetragen.
    Die UKW-Taung wird seit 1956 vom Funkamateur Club Weinheim e.V, unterstützt vom OV Weinheim des DARC auf ehrenamtlicher Basis organisiert.


    Wir freuen uns auf viele Besucher und fruchtbare Diskussionen.



    Vorträge, alphabetisch nach Name der Referenten


    Tobias Bartusch, DH2MBT
    Selbstbau von Röhren


    Helmut Bensch, DL4KCJ
    Moderne Loopantennen für den Amateurfunk


    Pieter-Tjerk deBoer, PA3FWM
    Messung kleiner Kapazitäten und Induktivitäten mit (fast) nur einem Mikrocontroller


    Erich H Franke, DK6II
    Operationsverstärker-Schaltungen für die Praxis richtig hergeleitet


    Dr. Harald Gerlach, Dl2SAX
    Vorverzerrung zur Linearisierung in einem Software Defined Radio Sender. Am Beispiel TRX ZS-1


    Peter-Jürgen Goedecke, DJ7GP
    Duoband Antenne für 2,4 und 10 GHz


    PeterGreil, DL7UHU
    Amateurfunk im Teraherz-Bereich. Theorie und Praxis. Workshop-Diskussion


    Wolfgang Günter, DF4UW
    Berechnung von Antennenträgern


    Ulrich Habel, DF4IAH
    Ein GPS nachgeführtes Frequenznormal für 10MHz auf der Basis eines TCXOs


    Dr. Matthias Hornsteiner, DG4MHM
    Antennensimulationsprogramme und AntCreator, Brücke zu Radio Mobile


    Dr. Jochen Jirmann, DB1NV
    Breitbandtrafos und ihre Frequenzkompensation


    Tobias Kaboth, DG2DBT
    Raspberry Pi und dessen Einsatzgebiete, Workshop – Diskussion


    Emil Kostadinov, DL8JJ
    Expedition nach Saint Marcouf Island, Filmdoku und Diskussion


    Gunthard Kraus, DG8GB
    Verwendung eines DVB-T Sticks im Bereich zwischen 10 Hz und 1,3 GHz mit Anwendungsprojekt


    Wolf-Henning Rech, DF9IC
    MOSFET PA für 432 und 1296 MHz


    Philllip Schafft, DM3LEO
    Grundlagen der digitalen Signalverarbeitung


    Wolfgang Schneider, DJ8ES
    Transverter 28/144 MHz mit modernen Bauelementen


    Martin Steyer, DK7ZB
    Konstruktionsgrundlagen für kurze Yagi-Antennen


    Henning Christoph Weddig, DK5LV
    Zwischenbasisverstärker ein altes Konzept mit modernen Halbleitern


    Ralf Wilke, DH3WR
    Radio Coverage Prediction for a Wireless IP-based Network


    HF Messplatz der Hochschule Darmstadt
    Die Hochschule Darmstadt wird wieder mit umfangreichen Hochfrequenzmessplätzen anwesend sein. Prof. Heinz Schmiedel, DJ5FN und seine Kollegen vom Hochfrequenzlabor der Hochschule unterstützen mit präzisen Messungen bis in den Gigahertz-Bereich. Raum HS5, neben Hörsaal 3


    Ideelle Aussteller:
    Arbeitskreis Mikrocomputer Kurpfalz mit DMR Hytera Demo, gegenüber Hörsaal3
    Die YL-Ecke und das Aus- und Weiterbildungsreferat , Raum HS3
    In der Wandelhalle zwischen den Vortragräumen Info Stände von:
    AATis e.V. Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule,
    Arbeitskreis UKW/TV-Fernempfang, Funken-Lernen, DARC Distrikt K-Rheinland-Pfalz, DARC Distrikt A-Baden, Freifunk-Rhein Neckar, Amateurfunk-Studieren - Hochschule Münster.

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited once, last by DL4ZAO ().