Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. April 2014, 11:22

Das erste Mal und 80 heisse Beine: SMD löten.

Moin,

mein Ziel dieses Films ist: Keine Angst vor dem Löten von SMD-Bauelementen mit vielen Anschlüssen zu haben.

Habt etwas Mut und es wird klappen. Der Umgang mit normalen SMD-Bauteilen bereitet mir keine Probleme mehr. Ich scheute mich bislang davor, große 'Vielbeiner' aus- und einzulöten. Doch die Angst ist unbegründet, denn jeder kann mit der gezeigten einfachen Ausrüstung so etwas hinbekommen. Wer bspw. die von Experten verfasste Lötfibel des DARC OV A55 kennt und befolgt, wird funktionsfähige Lötungen hinbekommen. Siehe Linkliste.

Meine ersten Versuche mehrpoliger Lötreihen habe ich mutig dokumentiert. In der Qualität und Ausführung der Lötungen gibt es noch Steigerungsmöglichkeiten, gar keine Frage. Mit Ausschlachtmaterial lässt ich prima üben; hier darf ruhig mal was schieflaufen. Übung macht den Meister.

Wer genau hinsieht, wird merken, dass auf der Platine drei 14-polige SMD-IC fehlen. Diese CMOS-Bauteile funktionieren trotz meiner Auslöttorturen mit Gaslöter in einer anderen Schaltung weiter. Der 14-polige Chip direkt neben dem Reed-Relais wurde von mir als Vorübung dort aus- und wieder eingebaut.

SMD löten ist nicht schwer, traut Euch 'ran! Ich jedenfalls habe keinen Bammel mehr davor.

Mein Film: http://youtu.be/IlPAJLaG1BQ

Weitere Links:
http://www.ov-selbstbau.de/10422.html
http://www.ov-selbstbau.de/wiki/index.ph…=SMD-L%C3%B6ten
http://www.ov-selbstbau.de/doku/SMD_Loet…macht_V1-04.pdf

Videolinks:
http://www.youtube.com/user/CuriousInventor/search?query=smd
http://www.youtube.com/user/jkgamm041/search?query=smt
http://www.youtube.com/user/SparkysWidgets/search?query=smd
Lang aber gut: https://www.youtube.com/watch?v=M0wI-5YZQm4

Auf geht's. 8)
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DF2OK« (19. April 2014, 18:28)


2

Samstag, 19. April 2014, 12:10

:thumbup: - Daumen hoch !
73 de Uwe
DC5PI

3

Montag, 21. April 2014, 11:39

Bewundernswert, deine ruhige Hand.

Klasse Video!

73, Günter

4

Dienstag, 22. April 2014, 11:22

:thumbup: - Daumen hoch !

Bewundernswert, deine ruhige Hand.

Klasse Video!

Danke für den Zuspruch!

Günter, bei "ruhige Hand" sprichst Du etwas an, was gerade in Bezug auf Löten in den mir bekannten Anleitungen sehr wenig Beachtung findet.

Bei mir klappt es mit der ruhigen Hand beispielsweise dann nicht, wenn ich gerade vorher schwerere körperliche Arbeit verrichtet habe. Gartenarbeit, Antennenbau mit Klettern auf dem Dach oder dem Mast, Sport, schwere Geräte schleppen usw. Ich bin von Geburt an Nichtraucher geblieben und trinke sehr wenig Allohol. Mein Kaffee besteht zwar nicht nur aus einer Bohne pro Tasse, aber wenn ich aus anderen Anlässen mal einen sehr kräftigen Kaffee trinken musste, kann ich kurz darauf ruhiges normales Löten vergessen. Von SMD ganz zu schweigen.

Ich suche mir für SMD-Lötungen schon automatisch und unbewusst entspannte Zeiten aus. Beim Erstellen des Filmes war ich zwar nervlich gut angespannt, denn ich oute mich dort ein wenig und möchte zudem alles richtig gut hinbekommen. Wer wie ich Videos mit guten Kopfhöreren hört, wird die Anspannung bei meiner Atmung bemerken.

Der Film entstand spät abends in einer guten Grundstimmung. Die Wellensittige untermalen den Film. Meine Frau schaute im selben Raum unterm Kopfhörer ein unterhaltsames Fernsehprogramm an. Trotz "verbalem rotem Aufnahmelichtes" im "Studio" hatte ich die meiste Angst davor, dass sie trotz meines Aufnahmehinweises spontan loslacht und ich den Take neu auf- und umarbeiten darf. ;( Allerdings gehören bei mir grundlegende Löttechniken seit Jahrzehnten zu meinem Handwerk. Beruflich haben sich meine Tätigkeitsgebiete verändert; deshalb bringt das Hobby AFU mit dem Selbstbau das Kennenlernen neuer Kenntnisse und Fertigkeiten für mich.

Die Angst vor dem Umgang mit SMD ist unbegründet. Mal schauen, vielleicht fallen mir noch andere Filmideen ein. Alles auch eine Zeitfrage.
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

5

Dienstag, 22. April 2014, 11:37

Die Steigerung der "ruhigen Hand" habe ich bei Pieter Tjaerk deBoer und dem Labor Prototypen seines WebSDR gesehen. Freihandverdrahtung eines 64Pin QFD Gehäuses mit 0,2mm Draht bei 0,5 mm Padabstand.

http://wwwhome.cs.utwente.nl/~ptdeboer/ham/sdr/#nov2008

Also: keine Angst vor SMD.

73, Günter

6

Dienstag, 22. April 2014, 13:24

Prototypen seines WebSDR gesehen
Genau, das http://wwwhome.cs.utwente.nl/~ptdeboer/h…/IMG_4528aa.JPG hat was. 8)
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

7

Dienstag, 22. April 2014, 13:24

Auf dem Bild sieht man auch gut, was eine sternförmige Masse ist

73
Günter