Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DM3DA« ist männlich
  • »DM3DA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 006

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2013, 12:05

Messungen mit dem Rauschgenerator

Hallo Leute,

motiviert durch den Artikel von Peter DL2FI (CQ DL 1/2013, Seiten 13+14), habe ich mal meinen Ten-Tec Scout 555 vermessen. Das Quarzfilter in dem Gerät ist stufenlos von 500 Hz bis 2,5 kHz verstellbar. Wie die Durchlasskurven aussehen, ist auf meiner Webseite zu sehen: www.qth.at/dm3da/Filter/index.html.

Ich habe mit meiner internen Soundkarte nur einen geringen Dynamikbereich. Wenn ich alles so einstelle, dass die Soundkarte nicht übersteuert wird, das Filtermaximum bei -10 dB definiert wird und mir dann ansehe, welches Spektrum die Soundkarte ohne Kabel zeigt, dann sehe ich ein Rauschen bei -50 dB mit einem Lattenzaun ca. alle 420 Hz. Würde eine bessere Soundkarte einen höheren dynamischen Bereich ergeben? Wer hat da Erfahrung?

Das Bild zeigt meinen Rauschgenerator in einem kleinen Gehäuse.

73 Daniel DM3DA
»DM3DA« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rauschgenerator-aussen.jpg
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiele auf http://dm3da.tuxomania.net

2

Mittwoch, 2. Januar 2013, 13:27

Ich glaube nicht, dass die eingeschränkte Dynamik von nur 50 dB an der Soundkarte allein liegt. Auch einfach interne Soundkarten haben einen Dynmaikumfang von über 80 dB. Ich denke die Ursache liegt anderwo. Du kannst den Dynamikbereich deiner Soundkarte mit dem Rightmark Audio Analyzer testen.
Auf der Seite findest du auch die Messwerte gebräuchlicher Soundkarten.

73, Günter

  • »DM3DA« ist männlich
  • »DM3DA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 006

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Januar 2013, 15:01

Hallo Günter,

vielen Dank für den Link. Hier zeigt QRPeter ein Beispiel seiner Messung. Dort ist die Peakhöhe 17 dB (von -53 dB bis -70 dB). Vielleicht muss ich einen Abschwächer zwischen Empfänger und Laptop schalten. Aber für den Frequenzgang und die -6dB-Breite sind die Messungen ja auch so schon gut genug.

73 Daniel DM3DA
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiele auf http://dm3da.tuxomania.net

4

Mittwoch, 2. Januar 2013, 16:16

Hallo Günter,

vielen Dank für den Link. Hier zeigt QRPeter ein Beispiel seiner Messung. Dort ist die Peakhöhe 17 dB (von -53 dB bis -70 dB). Vielleicht muss ich einen Abschwächer zwischen Empfänger und Laptop schalten. Aber für den Frequenzgang und die -6dB-Breite sind die Messungen ja auch so schon gut genug.

73 Daniel DM3DA


Daniel,
Spiele mal mit dem Pegel, d.h. evtl. Abschwächer des RX benutzen. Wenn möglich, AGC ausschalten
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »DM3DA« ist männlich
  • »DM3DA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 006

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Januar 2013, 17:58

Lieber Peter,

vielen Dank für den Tipp. Werde ich mir merken. Für den Scout geht das sowieso nicht. Eventuell kann ich ja ein Dämpfungsglied vorschalten.

73 Daniel DM3DA
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiele auf http://dm3da.tuxomania.net

  • »DM3DA« ist männlich
  • »DM3DA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 006

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Januar 2013, 23:04

Hallo Leute,

hier sind Messungen, die ich mit dem Rauschgenerator am SGC SG-2020 durchgeführt habe: http://www.qth.at/dm3da/Filter/SG-2020/index.html

Die Beispielbilder sind einmal vom SG-2020 und zum anderen vom Ten-Tec Scout. Die Messungen sind in etwa vergleichbar. Der Unterschied ist ein anderes Laptop mit einer anderen Soundkarte. Bitte auch die leicht andere Skalierung beachten. Die Größe der Rechtecke ist aus den Achsenbeschriftungen erkennbar.

Zum SG-2020: Für SSB ist der wirklich gut. Eine Diskussion über seine Probleme bei CW ist an anderer Stelle hier im Forum zu finden.

73 Daniel DM3DA
»DM3DA« hat folgende Bilder angehängt:
  • SG-2020_USB_27.jpg
  • scout-5uhr.jpg
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiele auf http://dm3da.tuxomania.net

  • »DM3DA« ist männlich
  • »DM3DA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 006

Hobbys: Selbstbau, Contest, 4m, K2, Morse-Hörspiel

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. August 2015, 08:26

Hallo Leute,

Pegel war das richtige Stichwort. Aber ich musste die Eingangsempfindlichkeit der Soundkarte drastisch herunter setzen (auf ca. 4%). Jetzt bekomme ich auch wieder Messungen mit hohem Dynamikbereich.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

73 Daniel DM3DA
Daniel DM3DA, Düsseldorf JO31jf, DOK R01 +++ Morse-Hörspiele auf http://dm3da.tuxomania.net