Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. Juli 2012, 21:43

Richtkoppler für 2m und 70cm

Hallo !

ich benötige für meine 2m / 70cm Antenne(n) einen Leistungs-Richtkoppler.

QRO max. 75 Watt.
Fmax ~450MHz

Leistungsverbinder: N-Buchsen.
Messverbinder: BNC- oder SMA-Buchsen.

Es soll das VSWR bestimmt werden, entweder
  • über zwei vorgespannte 1N5711 Dioden
  • oder über 2x AD8307 log. Detektoren.
    Diese würde ich von +10dBm bis -70dBm einsetzen wollen und somit würde eine Auskoppeldämpfung von ca. 40dB benötigt.
Wer hätte eine Idee oder ein Layoutvorschlag für einen Richtkoppler ?

Bekannt ist:
  • http://www.dj4uf.de/projekt/swr/swr.html
73 de Uwe
DC5PI

2

Samstag, 28. Juli 2012, 14:13

Wenn du Zugriff auf eine Mechanikwerkstatt hast gibt es von Helmut Stadlmeyer, OE5GPL einen Konstruktionsvorschlag für einen Richtkoppler von 120 bis 1500 MHz und hervorragender Richtschärfe.

In Heft Q1/2001 der UKW-Berichte ist dieser Richtkoppler von Bernd Kaa DG4RBF beschreiben. Leider hab ich das Heft nicht mehr greifbar. Aber seine Web-Page ist auf jeden Fall besuchenswert.

Wenn es weniger Hi-End sein soll, dann die bewährten Koppler in Microstrip Technik wie z.B. hier: http://schray.de/swr/index.htm. Oder mit AD8307 hier: http://www.dg7xo.de/selbstbau/at-work_koppleroffen.jpg

73, Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DL4ZAO« (28. Juli 2012, 15:44)


3

Samstag, 28. Juli 2012, 15:58

Nicht zu vergessen die Anleitung für einen Microstrip Koppler von Wolfgang Wippermann;
Und von VK5AJL "BUILD YOUR OWN STRIP LINE SWR METER"

Aus älterer Zeit ein zweiteiliger DUBUS Artikel von DF3CK "Reflektometer mit Koaxialkoppler"
http://www.qsl.net/o/ok1cdj//dubus/8301-4.pdf
http://www.qsl.net/o/ok1cdj//dubus/8302-2.pdf

73, Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL4ZAO« (28. Juli 2012, 18:45)


4

Samstag, 28. Juli 2012, 23:27

Danke Günter,

da habe ich nun viel zu lesen.

Habe auch schon zwei 50R N-Abschlusswiderstände für Messzwecke zusammen gebaut.

So sieht es noch im Inneren aus. Das Schwarze ist der 50R Messwiderstand, 2Watt, 18GHz.



Und nach dem Zusammenbau wie folgt.

73 de Uwe
DC5PI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DC5PI« (24. August 2013, 19:59)


5

Sonntag, 29. Juli 2012, 11:00

Sieht gut aus der Abschluss, Uwe,

wenn du den Richtkoppler nur als Durchgangs-Reflektometer zur SWR Messung benutzen willst und nicht als Präzisions-Messkoppler für die Netzwerkanalyse, dann reicht ein Diodendemodulator mit einer BATxx Diode dicke aus. Zumal mit den Leistungen von 75W, die du vorgibst auch bei großer Koppeldämpfung genügend Spannung an den Dioden anliegt. Die Grenze der Messgenauigkeit wird sowieso durch die Richtschärfe des Kopplers bestimmt. Mit einen Microstrip Koppler lassen sich bei sorgfältigstem Design nicht mehr als 30 dB Richtschärfe erreichen, was für SWR Messungen aber mehr als ausreichend ist. Für größere Directivity muss man beträchtlich mehr Mechanikaufwand betreiben oder viel Geld ausgeben. Handelsübliche SWR Messgeräte erreichen in der Regel gerade mal 20dB Richtschärfe auf VHF/UHF.

Von OK1TIC gibt es eine Bauanleitung für einen VHF/UHF SWR Meter mit geschlitztem Semi-Rigid Richtkoppler. Er erreichte 26 dB Directivity.

Berechnungsprogramme zum Design von Microstrip Kopplern findest du im Web.

Halt uns mal auf dem Laufenden.

73, Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DL4ZAO« (29. Juli 2012, 11:36)


6

Sonntag, 29. Juli 2012, 19:08

Hallo Uwe,
in den UKW Berichten 1/2012 ist ein Leistungsmessrichtkoppler in R-Brückenanordnung von DJ1EE beschrieben. Auskoppeldämpfung 41 db, Richtschärfe -25 db bis -30 db, Frequenzbereich: 0,1 bis 500 MHz. Der Doppel-Messrichtkoppler ist nur kurz mit einem Foto beschrieben. Sieht aber nicht so schwierig aus, wenn Du den einfachen Koppler gebaut hast.

Hier wurde auch mal ein Richtkoppler diskutiert:
http://www.qrpforum.de/index.php?page=Th…ht=richtkoppler

73 Uwe

7

Sonntag, 29. Juli 2012, 19:24

Hallo,

Danke den Link kenne ich, und zwei dieser Messbrücken habe ich schon gebaut.

Die Brücke soll ja zwischen TRX und Antenne und deshalb suche ich einen Leistungs-Richtkoppler für 2m / 70cm.

Die UKW Berichten 1/2012 habe ich leider nicht, muss mal fragen, wer mir damit mal aushelfen könnte.

_
73 de Uwe
DC5PI

9

Montag, 30. Juli 2012, 08:39

Hi

Hoffe, du kennst den Eingangspost #1 dieses Thrads ;)

Zitat


lg Günter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DL4ZAO« (30. Juli 2012, 09:10)


10

Montag, 30. Juli 2012, 11:07

UKW-Tagung 2012

Passend zum Thema dieses Threads hält Konrad Hupfer, DJ1EE auf der Weinheimer UKW Tagung einen Vortrag:

"Ein Messrichtkoppler 0.1MHz....500MHz 200W/300W
Auskoppeldämpfung ca -41dB ; Frequenzgang ca +/- 0.4dB
Richtschärfe ca -30dB"


73, Günter