Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Juli 2012, 08:14

FA-VNA3 und FA-VNA2 - Jitter im Generator Signal

Hallo YLs & OMs,

ich habe gestern einige Spulen mit den o.g. FA Messgeräten vermessen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass bei Einstellung einer festen Frequenz
z.B 1/10/100 MHz für das untere und obere Intervall ein Signal mit
recht starkem Jitter am Osziloskop zu sehen ist.
Mit stark meine ich +- ein virtel einer Skalenbreite bei Darstellung
einer Periode für die drei Frequenzen.

Auf den ersten Blick hätte ich eine konstante Sinusschwingung erwartet.
Ist der Jitter eine Software Erscheinung weil der MC dauernd den DDS
programmiert?

Hat jemand hierzu Infos?

Dieses Verhalten ist übrigens bei beiden Geräten zu beobachten - VNA3 und VNA2.


Danke für Eure Erläuterungen!

Gruß
Markus
DL8MBY

2

Donnerstag, 5. Juli 2012, 08:18

Hallo YLs & OMs,

ich konnte gestern noch etwas zu meiner bisherigen Beobachtung herausfinden.
Es scheint wirklich ein Softwareproblem zu sein, das entsteht, wenn man versucht
den VNA als Generator für eine Frequenz einzusetzen, und dabei die untere und
obere Frequenzgrenze identisch setzt.

Gestern hatte ich einen Sinus auf dem Oszi, der jitterfrei war, aber dafür Quantisierungs-
stufen, wie bei einem 4bit AD Wandler aufwies (etwa einehalb einer Skaleneinheit
bei einem Vpp von acht Skalenteilen, ca. 255mV).

Ein Ausschalten und wider Einschalten des VNAs bei gleichen Einstellungen, die ja
gespeichert werden, brachte wieder einen reinen schönen Sinus zum Vorschein.

Kann jemand von Euch diese Beobachtung bestätigen.

Ich werde heute nochmal schauen, ob dieses Verhalten reproduzierbar ist, oder
ob noch ein weiterer Sonderfall eintritt (Jitter, Stufen, ???).

Gruß
Markus
DL8MBY