Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Freitag, 11. Januar 2008, 17:46

RE: Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Hans-Peter,

schön, daß Du Dich auch beteiligen willst! Nachdem ich in unserem Gespräch nach meinem Vortrag in München von Deinen Planungen in Richtung CDG2000 erfahren habe, dachte ich zwischenzeitlich auch schon daran, Dich auf diese Seiten hier hinzuweisen. Aber nun hast Du ja selbst hierher gefunden... ;o)

Wie wäre es denn, wenn Du Dich bei Deinen Erfahrungen mit HF-Synthesizern um genau diese Baustelle kümmern würdest? Wir könnten sie dann gleich mit sehr guter Performance aus analogem VCO (ggf. mehrere), PLL und DDS aufbauen und hätten die Spurious-Problematik drastisch verbessert.

Ich habe mit Werner darüber gesprochen, ob wir nicht doch gleich die 45MHz direkt mit einem ADC+DDC abtasten wollen. Da sich niemand mehr gemeldet hat, der den HSDR auch aufbauen möchte, können wir auch auf Spezialbauteile setzen. Ich werde mal versuchen, die Bauteile zu beschaffen. HW?

vy 73 de Gerrit, DL9GFA

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

122

Freitag, 11. Januar 2008, 23:48

Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Hans-Peter,

nachdem Du Dich nun auch für die Mitarbeit in unserem Team entschlossen hast, möchte ich Dich hier ganz herzlich begrüßen. Wir sind nun ein Team von 3 aktiven Entwicklern. Das ist eine großartige Sache, welche dem HSDR-4512 und bestimmt auch weiteren Projekten zugute kommen wird. Wie Du bei Gerrit lesen kannst, denken wir schon jetzt an eine Konzeptänderung nach. Wir wollen nun das Empfangssignal bereits nach der ersten Mischstufe bei 45 MHz digitalisieren und über einen DDC zum DSP führen. Dann haben wir ein modernes Empfangskonzept, das fast nur noch digital arbeitet.

Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit Dir und die Projekte, die ich in dieser Form alleine nicht bearbeiten könnte.

Im Moment beschäftige ich mich gerade mit der Frontplatte und dem Gehäuse des HSDR-4512. Das sind Aktivitäten, die mir nicht so von der Hand gehen, aber die unbedingt sein müssen. Wenn man so ein Gerät nicht sauber aufbaut und alle Bedienteile mit vielen Kabeln nur so rumliegen und mal da und dann da ein Wackelkontakt entsteht, gefällt mir die Arbeit nicht.

Sobald es wieder was Neues vom HSDR-4512 gibt, werde ich darüber berichten. Ein neues Blockschaltbild wird auch demnächst auf meiner Homepage zur Verfügung stehen und bestimmt erstellt Gerrit auch einen angepassten Pegelplan.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

123

Sonntag, 13. Januar 2008, 18:29

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

es geht los mit dem HSDR-4512. Dieses Wochenende habe ich die Montageplatte für die Frontplatte gefertigt und alle Teile befestigt. Die beiden Displays sind ebenfalls schon montiert. Nur das Lautstärkepoti fehlt noch. Aber es ist bestellt und muss auch bald kommen. Sogar das Gehäuse ist schon zusammengebaut. Nun habe ich noch mit dem Schaltplan für die Frontplatte angefangen. Der Rest der Frontplatte kommt dann nächstes Wochenende dran. Damit hat der Bau des HSDR-4512 offiziell begonnen.

Beste 73`de Werner, DL7MWN

124

Montag, 14. Januar 2008, 23:54

RE: Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Werner und Gerrit,
Es freut mich, dass wir hier zusammengefunden haben um das Projekt HSDR4512 gemeinsam zu gestalten. In der Tat hatte ich schon seit einiger Zeit mich gedanklich mit einem neuen Transceiver befasst, der in etwa dem Stand der Technik entspricht. Der erste Schritt dazu war das Uni_DSP56 Board. Im Prinzip war auch eine ZF-Abtastung und nachfolgendem DDC (CLC5903) geplant.
Begonnen hatte ich mit einem Testaufbau für einen Synthesizer mit einem VFO 100-200 MHz und 2 Testboards von AD für den DDS AD9951 und den ADF4002 PLL-Chip. Der DDS ersetzt dabei den üblichen N-Teiler. Dies hat den Vorteil dass mit dem DDS jede beliebige Rasterung eingestellt werden kann. Der Phasenvergleich erfolgt bei 4 MHz mit einer Loop-Bandbreite von ungefähr 100 kHz. Erste Messungen des Phasenrauschen im Bereich 10-100 kHz ergaben -100 bis -110 dB/Hz. mit eienem Teiler 4-6 ( ich hatte eine 9 MHz-Version geplant, also LO von 10.8- 39 MHZ) verbessert sich das Phasenrauschen um 12-16 dB, dasselbe gilt auch für die Spurious. Ich werde demnächst die Ergebnisse dokumentieren, darauf war ich nicht vorbereitet.
Eine Version mit einem VFO zwischen 400 und 800 MHz und einem Teiler 20/30 war als nächstes vorgesehen. Natürlich kann der VCO auch gestückelt werden, also zum Beispiel 450-550, 550-650 und 650-750 MHz, geteilt durch 10 ( 20 dB Verbesserung Phase Noise und Spurious) für den HSDR4512.
Weitere Konzepte werde ich demnächst vorschlagen, wenn wir uns auf ein Clock-Konzept geeinigt haben. Meine Vorstellung dazu wäre ein 104 MHz VCXO, der an eine 32,768 MHz Referenz über ein Quarzfilter angebunden ist. Eine Abtastung der ZF könnte dann mit 52 MHz erfolgen. Die Bauteile könnte ich voraussichtlich besorgen.

Als Mischer sollten wir die Erkenntnisse mit dem FSA3157 nutzen wie im obigen Bericht vorgeschlahen. Wenn ich das richtig verstanden habe, braucht man keine 180 Grad Phasenlage mehr.

Eine Anmerkung zum Preselektor habe ich noch. Ich würde bei Kurzwellenbetrieb noch ein 1,6 MHz Hochpass einbauen. Die spezielle Amateurbandfilter würde ich gerne den Selektionfiltern vorschalten. um sie für den TX auch verwenden zukönnen.

Für heute soll's genug sein

vy 73 de Hans-Peter, DF3GV

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 20. Januar 2008, 15:17

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

wieder ist ein Wochenende fast vorüber. Und auch dieses Mal habe ich an der Frontplatte für den HSDR-4512 gearbeitet. Es ist geschafft und sie liegt nun vor mir. Eigentlich schaut sie ganz gut aus und so hat sich die viele Mühe doch gelohnt.

Über den Bau der Frontplatte habe ich einen Bericht mit Bildern vorbereitet. Aber der wird heute nicht mehr fertig. Sobald dieser Bericht fertig ist, werde ich das hier mitteilen.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 22. Januar 2008, 18:33

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

es ist geschafft. Soeben habe ich einen Bericht zur Entstehung der Frontplatte für den HSDR-4512 auf meiner Homepage bereitgestellt. Wer sich dafür interessiert, kann ihn auf meiner URL runterladen.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

Meine URL: http://dl7mwn.de/

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 790

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 23. Januar 2008, 05:28

RE: Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Werner,
das sieht ja toll aus. Interessant wie du das machst. Das probiere ich auch einmal so.
vy73 Jürgen

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

128

Samstag, 26. Januar 2008, 12:01

Liebe Funkfreunde,

es geht weiter. Nun habe ich den Schaltplan für die Frontplatte fertiggestellt und auf meiner Homepage abgelegt. Gleichzeitig habe ich damit begonnen, die aktuellen Änderungen in meine Homepage einzuarbeiten. Das neue Blockschaltbild ist auch schon fertig und einen neuen Text zum HSDR-4512 gibt es auch auf meiner Homepage. Demnächst werde ich auch noch das Konzept an den aktuellen Stand anpassen.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

Meine URL: http://dl7mwn.de/

PS:
Danke Jürgen für Dein Interesse

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 3. Februar 2008, 13:08

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

nun habe ich das Konzept zum HSDR-4512 auf den aktuellen Stand gebracht. Es gibt zwar immer noch einzelne Punkte, die nicht endgültig sind, aber die werden nachgereicht, sobald sie feststehen. Nun kann man aber schon ganz deutlich erkennen, was und wie der HSDR-4512 werden soll.

Auch habe ich dieses Wochenende an der Mechanik des Gehäuses gearbeitet. Im Chassis sind nun 3 Buchsen eingebaut, über welche man später die Verbindung zur Frontplatte herstellt. Auch wurde das erst Trennblech und die Leiterplattenhalter für den Steuerrechner eingebaut. Eine Leiterplatte aus Karton zeigt, wie das mit dem Steuerrechner ausschauen wird. Den mechanischen Aufbau und die Platzeinteilung des Chassis habe ich im Maßstab 1:1 gezeichnet und beschriftet. Aber nun ist Schluss für heute. Es ist Fasching!

Hellau und Allaf!

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

PS:
Wer sich dafür interessiert, der kann sich das Konzept im aktuellen Stand von 02.02.2008 auf meiner Homepage runterladen.

Meine URL: http://dl7mwn.de/

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

130

Sonntag, 10. Februar 2008, 15:13

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

nach langer, zäher Arbeit ist die Mechanik des HSDR-4512 vorerst fertig. Es fehlt nur noch die Rückplatte und die Trennbleche zwischen den Leiterplatten. Beides ist vorbereitet. Die Rückplatte ist gezeichnet, aber ich möchte sie noch nicht bearbeiten, weil mir vielleicht doch noch etwas dazu einfällt. Vielleicht brauchen wir spezielle Stecker, um externe 2m und 6m-Tuner vom Steuerrechner aus zu steuern. Die Trennbleche sind bereits auf Maß zugeschnitten und gebogen. Sie müssen nur noch mit 2 Führungsschlitzen versehen werden, dass sie in das Chassis passen. Das ist nicht viel Arbeit und ich werde das erledigen, wenn ich nicht genügend Zeit habe, um etwas Größeres anzufangen.

Für alle, die es interessiert, habe ich auf meiner Homepage ein paar Bilder vom Gehäuse zum Download bereitgestellt. Diesmal habe ich dazu nicht viel geschrieben, weil die Bilder weitgehendst selbsterklärend sind. Demnächst werde ich das Rauschmaß des HSDR-4512 unter die Lupe nehmen. Der HSDR-4512 soll weniger rauschen, als der LIF5000 es getan hat. Um das zu erreichen, ist es sinnvoll, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Gerrit hat mir dabei geholfen. Ich glaube, dass das auch für andere OMs ganz interessant sein könnte.

Als Nächstes geht es nun mit dem Steuerrechner weiter. Zunächst muss ich den Schaltplan zeichnen und dann werde ich ihn layouten. Das wird einige Zeit in Anspruch nehmen und da kann es gut sein, dass es nicht jedes Wochenende einen neuen Bericht gibt.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

131

Freitag, 15. Februar 2008, 19:24

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

Hans-Peter hat mir nun seinen 1. Auszug aus seinem "Entwicklungshandbuch Synthesizer für HSDR-4512" und die Messergebnisse dazu geschickt. Im Entwicklungshandbuch hat er viele unterschiedliche Methoden der Signalaufbereitung dargestellt und die jeweiligen Vor- und Nachteile herausgestellt. In den Messergebnissen stellt Hans-Peter viele Messungen zum Phasenrauschen, Nebenlinien und Spuriouse in den verschiedenen Schaltungen bei verschiedenen Frequenzen vor. Die Ergebnisse kommentiert er gründlich. Insgesamt ist das eine sehr umfangreiche und gelungene Arbeit, welche als Entscheidungshilfe, was für ein Konzept wir realisieren werden, sehr wertvoll ist. Ich möchte Hans-Peter für die gelungene Arbeit ganz fest danken. So bekommen wir das Phasenrauschen, die Spuriouse und die Nebenlinien bestimmt gut in den Griff. Jeder, wer sich dafür interessiert, kann sich diese schön dokumentierte und umfangreiche Arbeit auf meiner Homepage wie immer runterladen.

Ich habe ein Schriftstück über das Rauschen eines Empfängers vorbereitet, das ich ebenfalls in den nächsten Tagen zum Download fertig haben werde. Dieses Schriftstück ist durch eine Diskussion mit Gerrit entstanden und zeigt die Zusammenhänge zwischen dem thermischen Rauschen, dem atmosphärischen Rauschen, dem Rauschmaß eines Empfängers und der Empfindlichkeit unseres HSDR-4512. Dabei wird auch ein kleiner Ausflug in die Physik bis zur Boltzmann-Konstante gemacht.

Nachdem mein Gehäuse für den HSDR-4512 vorerst mal fertig ist, arbeite ich nun am Schaltplan des Steuerrechners. Er wird zwar auf den Erkenntnissen des Steuerrechners für den LIF5000 aufgebaut, aber trotzdem wird alles neu designed. Es gibt einen völlig neuen Schaltplan und ein völlig neues Layout. Der Steuerrechner wird auf einer Steckplatine aufgebaut, welche man für beliebige, andere Geräte auch verwenden kann. So erfüllen wir im HSDR-4512 jetzt auch noch den Wunsch auf Modulbauweise. Die anderen Boards werden ebenfalls nach diesem Konzept realisiert.

Eigentlich ist nun von meiner Grundvorstellung über den neuen Empfänger gar nichts mehr übrig geblieben. Aber ich bin sicher, dass das jetzige Konzept sehr viel besser ist, als das, was ich ursprünglich geplant hatte. Aber es soll auch niemand mehr sagen, der Werner macht doch, was er will! Ich denke, ich habe mich ausnahmslos in allen Punkten den besseren Ideen gebeugt. Und das ist auch gut so.

Und da fällt mir noch was ein. Eigentlich ist der Name HSDR-4512 auch nicht mehr ganz richtig, weil wir ja gar keine 12 kHz ZF mehr haben. Auch finde ich den Namen "HSDR-4512" etwas schwerfällig. Ich habe lange gebraucht, bis ich mir den merken konnte. Ich denke, es ist an der Zeit, unserem jetzigen Empfänger einen wohlklingenderen Namen zu geben. Was sagt Ihr dazu? Wie wäre es mit "Pluto" oder "Neptun"? Wer hat noch andere Ideen? In der Industrie ist es üblich, Neuentwicklungen mehrfach umzubenennen, bevor sie die Firma als fertiges Produkt verlassen. Warum sollten wir davon nicht auch Gebrauch machen?

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

Meine URL: http://dl7mwn.de/

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 17. Februar 2008, 18:40

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

wieder ist ein Wochenende vergangen und ich habe an meinem HSDR-4512 gearbeitet. Diesmal zeichnete ich den Schaltplan für den Steuerrechner. Jetzt muss er nur noch kontrolliert werden, bevor ich mit dem Layout beginnen kann.

Nun werde ich in den nächsten Tagen das versprochene Schriftstück über das Rauschen fertigstellen und auf meiner Homepage zur Verfügung stellen.

Hat noch jemand eine Idee, wie wir den HSDR-4512 künftig nennen sollten? Der alte Name stimmt ja nicht mehr ganz, weil wir keine 12 kHz ZF mehr haben. Ich dachte, vielleicht ist Neptun oder Pluto der richtige Name. So ein Name läßt sich leichter merken und geht auch leichter über die Lippen.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 790

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 17. Februar 2008, 19:30

RE: Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Werner,
also ich fände Janus ganz gut. Dann kannst du noch eine Nr. dranhängen.
vy73 Jürgen

134

Montag, 18. Februar 2008, 22:25

RE: Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Werner,
Janus gibt es schon, siehe: http://hpsdr.org/
Wir könnten unser Rx in HSOR4500 umtaufen ( wie Hard-, Software optimized radio),
45 MHz bleiben ja, die 2. ZF ist jetzt halt 0,
oder in Anlehnung an den CDG2000 (http://www.warc.org.uk/cdg2000/The%20CDG…Transceiver.htm)
HGW2008, das erstere gefällt mir besser

vy 73 de Hans-Peter, DF3GV

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

135

Dienstag, 19. Februar 2008, 08:02

Hallo Hans-Peter und Jürgen,

schade, dass es Janus schon gibt. Der Name hat mir eigentlich gefallen. Ich wollte einen Namen, der etwas wohlklingender ist als HSDR-4512. Da fallen mir Namen wie Neptun, Pluto, Mars, Jupiter, Nero, Tiberius, Lucius, Gellius, Heroes usw. ein. Aber auch Ariel usw. würde ganz gut klingen?

HSOR4500 ist zwar technisch korrekt und sagt etwas über den Empfänger aus, aber der Name ist wieder hart in der Aussprache und schwer zu merken.

Aber die Angelegenheit mit dem Namen eilt nicht, und vielleicht gibt es ja noch den einen oder anderen Vorschlag. Es wäre schön, wenn alle, die unseren Tread lesen, sich auch an der Namensfindung beteiligen würden.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 20. Februar 2008, 20:22

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

wie versprochen, habe ich nun das Schriftstück zum "Rauschen eines Empfängers" auf meiner Homepage zum Download abgelegt. Wer sich dafür interessiert, der kann es sich da wie immer abholen.

Gleichzeitig habe ich den Schaltplan für den Steuerrechner gezeichnet. Demnächst werde ich ihn prüfen und dann mit dem Layout beginnen. Auch über diesen Steuerrechner werde ich ein paar Worte schreiben. Im Grundsatz ist er so geblieben, wie ich ihn schon für den LIF5000 hatte, aber im Detail hat er sich gründlich geändert, um ihn für die speziellen Aufgaben im HSDR-4512 anzupassen. Er ist als eigene, steckbare Leiterplatte ausgeführt und kann somit auch für künftige Geräte eingesetzt werden.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

Meine URL: http://dl7mwn.de/

  • »dh8hha« ist männlich

Beiträge: 43

Hobbys: DRM Empfang,WX-Sat-Empfang; Amateurfunk

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 21. Februar 2008, 20:00

Name für Empfänger

Hallo Werner, da das Radio zwar in Zusammenarbeit, aber in erster Linie im Süden Deutschlands von dir realisiert wird, ist doch BAVARIA als Name mehr als angemessen. Auf dem Gehäuse könnte dann noch ein weiss/blaues Rautenlogo angebracht sein.

73 Harry DH8HHA

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 21. Februar 2008, 21:41

Hard und Soft DigitalRadio

Hallo Harry,

das ist eine gute Idee, die gefällt mir. Ich werde mal drüber nachdenken. ***grins***

Beste 73`s de Werner, DL7MWN

139

Donnerstag, 21. Februar 2008, 23:52

RE: Name für Empfänger

Hallo Harry,

da ich 6 Jahre in München gelebt habe und mein Sohn dort geboren wurde, ist meine Verbundenheit groß genug, Deinem Vorschlag auch als Nicht-Bayer zuzustimmen ;o).

vy 73 de Gerrit, DL9GFA

  • »DL7MWN« ist männlich
  • »DL7MWN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Hobbys: Selbstbau und Eigenentwicklungen

  • Nachricht senden

140

Freitag, 22. Februar 2008, 08:07

Hard und Soft DigitalRadio

Liebe Funkfreunde,

nun sind ja schon ein paar Vorschläge zu unserem neuen Namen für den HSDR-4512 gekommen. Bavaria, so wie es Harry vorschlägt, würde mir ganz gut gefallen. Nur gibt es da ein Problem. Sucht man meinen alten RX im Google unter LIF5000, dann findet man eine ganze Seite an richtigen Ergebnissen. Gibt man Bavaria in Google ein, dann kommen schon unzählige Seiten von Firmen, Versicherungen und Bootsverleihe. Auch Film und die bayrische Regierung sind unter diesem Namen zu finden. Ein kleiner RX mit dem gleichen Namen wird da ganz sicher untergehen. Schade ...

Nun habe ich etwas weitergedacht. Auch BAVARIA 2008 gibt es schon im Google zu finden. Aber wie wäre es mit BAJUWARE 2008? Den gibt es noch nicht. Und ein RX mit dem Namen "BAJUWARE 2008" oder "Der Bajuware" würde doch ganz mächtig klingen, oder? Unter "harter und rauer ist der Bajuware" weis doch gleich jeder, um welche Automarke es sich handeln muss.

Mein Vorschlag: Wie wäre es also mit BAJUWARE 2008?

Aber es dürfen noch weitere Vorschläge gemacht werden. Entschieden ist noch lange nicht.

Beste 73`s de Werner, DL7MWN