Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Dezember 2006, 22:23

Fernempfangsradio macht Spass !!!

Nach Jahre von Funk "Ruhestand" hatte ich voor 3 Tagen ein Bausatz fuer das Fernempfangsradio in mein Shack gefunden. Also Loetkolben wieder aufgewarmt und angefangen zum Loten. Nach 3 Abenden loeten und basteln ist die kleine Rx fertig und mit ca. 1 meter Draht fuer Antenne sind eine menge Stationen zu hoeren !

Diese arbeit hat mir sehr, sehr viel Spass gemacht. Vor 36 Jahre hab ich mein erster Gleichstromempfanger gebastelt, dieser war noch mit ECC82. Das Vergnuegen und die Stolz sind dasselbe egal 14 oder 50 Jahre alt.

Mein Shack ist lehrverkauft, nur Bastelteile und einge Messgeraete sind noch da. Diese kleine Empfanger hat mir doch wider "aufgewacht", vielleicht doch mal ein kleine Monoband TRx Bausatz kaufen und wieder eine Drahtantenne aufspannen.

Die Hersteller vom Fernempfanger Bausatz haetten vielleicht etwas ganz was anderes vor Augen mit die Rx aber er hat mir wieder zum Bastelnfreude zurueck gebracht !

73 Leo PA5LS

2

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 09:37

RE: Fernempfangsradio macht Spass !!!

Zitat

Original von Leo PA5LS
Mein Shack ist lehrverkauft, nur Bastelteile und einge Messgeraete sind noch da. Diese kleine Empfanger hat mir doch wider "aufgewacht", vielleicht doch mal ein kleine Monoband TRx Bausatz kaufen und wieder eine Drahtantenne aufspannen.

Die Hersteller vom Fernempfanger Bausatz haetten vielleicht etwas ganz was anderes vor Augen mit die Rx aber er hat mir wieder zum Bastelnfreude zurueck gebracht !

73 Leo PA5LS


Hallo Leo,

Die Fernempfangsradio - Kampagne richtete suich damals an den Opa, den Vater, den Onkel. Sie lief unter dem Titel "Bau ein Radio mit einem Kind" Ich wollte den Opas, Vätern und Onkeln vermitteln, dass sie ihren eigenem Spaß am basteln mit dem Spaß der Kinder verbinden können. Dein erster Schritt ist also schon in die richtige Richtung gegangen.

Wenn Noch jemand ein Fernempfangsradio bauen möchte: ich habe zwar keine Bausätze mehr, die Baumappe gibt es aber hier. und den dazugehörigen Leiterplattenentwurf hier
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

Beiträge: 429

Hobbys: /P, QRP, SSB & CW, HF & VHF, 250W HF Linear

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 16:40

RE: Fernempfangsradio macht Spass !!!

Hallo Leo,

super, vielen Dank fuer den Hinweis! Und Dank auch an Peter fuer die Baumappe.

Ich habe meine Amateurfunk-Laufbahn mit einem Rockmite angefangen, und uebe immer noch, damit ich das Morsen endlich hinbekomme... Aber es macht riesigen Spass, etwas zu bauen und dann die Stationen zu hoeren :-)

73 Daniel M0ERA
Daniel, M0ERA, Oxted, Surrey, UK

4

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 19:37

RE: Fernempfangsradio macht Spass !!!

Hallo Freunde,

meine Tochter Maike und ich haben damals auch beim Fernempfangsradio mitgemacht, Maike war damals 15 und wird jetzt 21 im Mai. Es ist schon einpaar Tage her.

Grund der Mail: Im Text des Handbuchs und auf der Platine steht 9-15V Betriebsspannung. Das Radio braucht 12V sonst läuft es nicht.

73 de uwe df7bl
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

5

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 20:53

RE: Fernempfangsradio macht Spass !!!

Zitat

Original von DF7BL
Hallo Freunde,

meine Tochter Maike und ich haben damals auch beim Fernempfangsradio mitgemacht, Maike war damals 15 und wird jetzt 21 im Mai. Es ist schon einpaar Tage her.

Grund der Mail: Im Text des Handbuchs und auf der Platine steht 9-15V Betriebsspannung. Das Radio braucht 12V sonst läuft es nicht.

73 de uwe df7bl


Mitgemacht ist gut. Maike hat maßgeblich Anteil an dem Handbuch indem sie jeden Abschnitt getestet hat. Das war die Grundlage aller späteren Baumappen aller Geräte. Ich bin ihr zu dauerhaftem Dank verpflichtet!
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

6

Dienstag, 19. Dezember 2006, 20:53

RE: Fernempfangsradio macht Spass !!!

Hallo HaJo,

genau so war es. Auf der Platine steht im Bestückungsaufdruck 9-15V wer dann
einen 9V Block anschließt sucht sich einen Wolf. Das ist auch mal so
geschehen. Es gab ein Fernempfangsradio-Forum in dem Probleme geschildert
und möglichst gelöst wurden, dort kam das Problem dann zur Sprache. Im Text
des Handbuchs ist dieser Fehler auch, er steht im Text verborgen. Die
meisten Om haben mit 12-13,8V gearbeitet, Opa oder Papa war beim Kinderradio
ja immer in Reichweite zumindest beim bauen. Und die Spannung ist im Shack
ja eine echte Referenz :-))
Nachtrag: Damit es nicht gleich Tränen gab, ist auch eine 1N4001 in Serie verbaut worden das kostet aber nochmal 1V. Deshalb konnte der LM380 mit 9V nicht laufen.

73 de uwe df7bl
Ps ich setze das in das Forum vielleicht hilft es dem einen oder anderen.

----- Original Message -----
From: "Hans-Joachim Brandt" <hajo.brandt.dj1zb@t-online.de>
To: ""Liste für QRP und Selbstbau"" <dl-qrp-ag@mailman.qth.net>
Sent: Tuesday, December 19, 2006 5:17 PM
Subject: Re: [DL-QRP-AG] Neuer Beitrag zum Thema: Fernempfangsradio
machtSpass !!!


Von: DJ1ZB

Meiner Erinerung nach war im Fernempfangsradio der LM380 drin, und der hat
laut Datenblatt einen Betriebsspannungsbereich von 10 - 22 V. Darum mag er
wohl unter 12 V nicht (immer).

73 Ha-Jo, DJ1ZB
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DF7BL« (19. Dezember 2006, 21:06)