Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DK3DUA« ist männlich
  • »DK3DUA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Hobbys: CW Programmieren Rennrad Astronomie

  • Nachricht senden

21

Montag, 24. Dezember 2018, 09:34

Hallo,

war glockenklar zu empfangen, ab 08:42 vvv SAQ mit ca. S7-S8 am KX2, und dann ab 09:00 die Sendung, supersauber gegeben , prima Sache. Für mich das erste Mal dass ich SAQ empfangen habe.
Mit MiniWhip auf der Wiese hinterm Haus. Vor 2 Jahren schon mal mit meinem Langdraht den ich für 160/80/40 nehme versucht, keine Chance, Störungen S9++ Lattenzaun , nicht mal eine Andeutung gehört.
Und grad auch noch SK6SAQ erreicht :-)

Danke für alle Tipps, und noch ein Frohes Fest und 2019 gut Funk

vy73
Thomas
DK3DUA

22

Montag, 24. Dezember 2018, 11:16

Hallo,

für die , die es interessiert, hier ein paar Details meiner Sation zum SAQ-Empfang heute :

- Antenne = Titanex 2-El 2-Band Beam für 30/40m, der für VLF irgendwie sehr gut geht - warum auch immer
- große Mantelwellensperre an der Station
- Dämpfungsglied 10 dB
- FA-Konverter auf fin + 10 MHz
- FT1000MP als RX (Filter = 500 Hz in 1.ZF und 2. ZF, ansonsten max. Verstärkung im Frontend)
- Eigenbau-NF-Modem zur Ansteuerung des Zugmagneten beim Telegraphen aus der RX-NF

Signalstärke heute am S-Meter : stabil S2, kaum Störungen, einwandfrei lesbar

Speziell für den Jürgen habe ich mal meinen R&S Signalgenerator anstelle der Antenne angeschlossen.
Das equivalente Eingangssignal für S2 mit meiner Anordnung beträgt bei 17.2 kHz : -105 dBm (so etwa 1.3 µV)
Das entspricht etwa S4. Mit dem Dämpfungsglied im Pfad kommt man dann etwa auf S2, die restliche
Abweichung kommt sicher vom Konverter bzw. von der S-Meter Anzeige im FT1000MP.

DCF-77 liegt an derselben Antenne mit S-Meter-Ausschlag S9+10dB an. Ein equivalentes Signal kam vom
Signalgenerator bei -70 dBm (also mehr als 50 µV)

Mit einer Loop mit etwa 1 Meter Durchmesser und 50 Wdg + 2 Wdg Koppelwicklung + Abstimmung mit C
komme ich hier im Bastelkeller beim DCF-77 nicht mal auf die halbe Signalstärke der Außenantenne.

73!
Markus
DL1DSN