Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DO7STL« ist männlich
  • »DO7STL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Hobbys: QRP in der freien Natur, Notfunk ,Cumputer,und meine Katze der ich alle meine Sorgen Erzähle

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Juli 2018, 19:12

Fragen zum FT817 und der QRP Antenne HFP1

Hallo

Ich
hab zwei Fragen zu verschiedenen Temen möchte aber nicht extra zwei
Themen machen also alles in einen packen .Wascheinloch kam die
Frage schon Tausendmal sorry konnte nichts finden







1)
FT817 hab das Manual mehrfach durchgeblättert finde aber nicht
wo ich das Interne SWR Messgerät einstelle wahrscheinlich Menü F
kurz drücken aber unter welcher Abkürzung verbirgt es sich ich habe
eine neuere aktuelle FT817 NG .Zusatzfrage reicht das interne SWR
möchte mir nicht die Endstufen schrotten oder Empfehlt Ihr doch
externes Messgerät







2)
Brauch ich für die HFP1 Antenne einen Tuner hab gehört lässt sich
nur mit großer mühe einstellen



vielen
dank für eure Hilfe



de
Stefan DO7STL









2

Sonntag, 29. Juli 2018, 20:24

Hallo Stefan,
zu 1) mit der Taste B ( unten Mitte ) wählst Du 'MTR' aus und dann SWR.
zu 2) Einen Tuner brauchst Du im Prinzip nicht. Bei Empfang auf maximales Rauschen abstimmen und SWR prüfen. Die Antenne ist
sehr handempfindlich. Wenns schnell gehen soll, dann doch zusätzlich einen Tuner verwenden.
72+1
Heribert

3

Montag, 30. Juli 2018, 10:14

Die Antenne ist
sehr handempfindlich. Wenns schnell gehen soll, dann doch zusätzlich einen Tuner verwenden.
72+1
Heribert
Ich hatte ja schon den Vor-Vorläufer PM1 vor vielen Jahren, danach die MP1 und jetzt die HFP1 - im Prinzip alles das Gleiche.

Obige Aussage ist m.E. etwas missverständlich kann leicht in die Irre führen. Zum sauberen Einstellen dieser Antennen muss ein eventuell eingeschleifter ATU oder auch ein manuelles Anpassgerät unbedingt ausgeschaltet / in Bypass gesetzt werden! Mit dem Kurzschluss-Schieber (Slider) wird der Punkt mit dem besten SWR gesucht. Man spürt die Windungen deutlich in der Hand. Klack eins rauf, Hand weg, SWR ansehen, Hand wieder ran und klack eins rauf (oder runter) Hand weg, SWR ansehen. Man erreicht so in aller Regel ein SWR deutlich < 2.


Ist man damit fertig, dann kann man die restliche Fehlanpassung mit einem Anpassgerät bearbeiten. In der Regel ist das aber nicht nötig, da bei den kurzen Speisekabeln, die mit dieser Antenne üblicherweise verwendet werden die3 Verluste durch ein SWR von knapp unter 2 nicht ins Gewicht fallen.
Auf 40m erleichtert man sich die Anpassung ganz erheblich, wenn man meine Kombination aus Beta Match und Mantelwellensperre einsetzt. :thumbsup:
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)