Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 227

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 23. Mai 2018, 23:52

https://foc.dj1yfk.de/activity/DL3NAA

Fabian, DJ1YFK geht auf Nummer sicher und wertet RBN-Daten von EU - Stationen nicht mehr aus. Bin gespannt, wie sich RBN generell verhält.

73!
Peter
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 629

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 24. Mai 2018, 00:06

RBN ist natürlich ´ne tolle Sache. Wenn man CQ oder TEST ruft wird einem angezeigt wo man gehört wird.
Finde ich toll wenn es im RBN bliebe und nicht von "Skimmern" ausgelesen würde und dann in das DX-Cluster
übertragen wird.

Gibt da so manche OM´s die ein DX spotten ohne darauf hinzuweisen dass das DX Split macht. Läuft eigentlich
automatisiert weil eben diese OM die RBN Daten an "normale" Cluster weiterleiten. Sorgt für Probleme weil eben
viele das DX auf der Sendefrequenz rufen und nicht im Split. Hören kann ja offensichtlich niemand mehr ...

Betrift natürlich nicht die DSVGO aber wäre schon schön wenn es unterbunden würde das RBN-Skimmer irgendwas
in die DX-Cluster spotten.
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 227

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 24. Mai 2018, 00:26

Klar Jürgen, auch RBN, Cluster etc. entbinden den User nicht vom eigenen Hören (betrifft nicht nur Split, sondern auch CQ DX, falscher Contest etc.). Die Auswertung von den Daten ist aber eine riesige Möglichkeit, die evtl. in Zukunft wegfällt. Ich denke da an Vergleich von Antennen, Kontrolle durch Contestauswerter (Wurden Pausenzeiten eingehalten? Nur ein Signal gleichzeitig etc.) und interessanten Erkenntnissen zu den Ausbreitungsbedingungen (DX maps). Wenn ich mal weiter spinne, sind auch Onlinelogs problematisch. WWDX-Logs online? Listen von QTH-Locators bei Contest Ergebnissen? Mitgliederliste von HSC, FOC etc.? Da fällt mir viel ein....
73!
Peter DL3NAA
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

Beiträge: 74

Hobbys: CW von QRSS bis QRQQ, QRPP bis QROO.

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 24. Mai 2018, 07:52

Hallo zusammen,

ich habe gestern mal testweise alle EU-Rufzeichen blockiert, wie Peter (und viele andere) schon feststellte. Danach erhielt ich einiges an interessanten Zuschriften, die das Thema rechtlich bewerteten, u.a. von anderen Betreibern von RBN-Webseiten, DX-Clustern, usw.

Rufzeichen sind per se schon personenbezogene Daten, allerdings ist die Verarbeitung derer ja unter bestimmten Umständen durchaus zulässig. U. a. kann man hier Grund 47 (http://eur-lex.europa.eu/legal-content/D…16R0679&from=EN) anführen:

  • Die Verarbeitung erfolgt zum Zwecke der Aktivitätsmessung im Amateurfunk, zur Untersuchung der Ausbreitungsbedingungen, d.h. es werden Amateurfunkrelevante Zwecke verfolgt (d.h. berechtigtes Interesse liegt vor).
  • Die Verarbeitung erfolgt für den Betroffenen nicht völlig unerwartet: Wer auf den Amateurfunkfrequenzen CQ ruft, tut dies wissentlich öffentlich. Im Amateurfunk kann niemand erwarten, dass seine Sendungen nicht in irgendeiner Form erfasst werden. Hier besteht ein großer Unterschied zu z.B. Daten, die ich von einem Internetsurfer via Tracking erhoben werden. Diese sind sozusagen Nebenprodukte seiner eigentlichen Tätigkeit (er will z.B. eigentlich nur einen Artikel online lesen). Eine andere Parallele wäre die Videoüberwachung im öffentlichen Raum: Ich gehe nicht auf den Marienplatz, um dort von einer Überwachungskamera erkannt zu werden, sondern weil ich z.B. in ein Cafe gehen will. Beim Amateurfunk sende ich aber, um gehört zu werden, und zwar potenziell von jedem.


Also werde ich erstmal so vorgehen, dass alle Rufzeichen in der Datenbank bleiben, aber es gibt selbstverständlich gemäß DSGVO ein Recht auf Löschung. Dieses werde ich bis morgen noch umsetzen. Ich denke, damit ist eine vernünftige Abwägung der Interessen aller erfolgt.

Es gibt natürlich eine relativ große Unsicherheit, wie das DSGVO in manchen Bereichen zu interpretieren ist - ich hoffe natürlich, dass ich selbst nicht in den Genuß komme, das vor Gericht klären zu müssen, und vertraue darauf, dass die Funkamateure untereinander vernünftige Lösungen finden.

Die weiteren von Peter angeführten Punkte (Veröffentlichung von Mitgliederlisten, usw.) sind auch alle absolut diskussionswürdig und wurden auch schon in diversen Gruppen erörtert, aber ich sehe hier nicht komplett schwarz (siehe Begründung oben). Erstmal gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter. Aber selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Mitglied eines Clubs seinen eigenen Club dafür versucht zu verklagen oder abzumahnen, dass er in es in der Mitgliederliste steht (was schon immer gängige Praxis war) kann ich mir gut vorstellen, dass dies letztendlich als legitime Nutzung durchgeht.

Warten wir es ab. Es bleibt spannend.

73
Fabian
Fabian, DJ1YFK in München * DOK S07 (TU Dresden) * auch SO5CW und WB6LQR
https://fkurz.net/ - https://lcwo.net/

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 227

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:50

Hallo Fabian,
danke, dass Du es zurückgestellt hast und Deine Begründung erscheint mir auch einleuchtend.

Jürgen, der Ulrich DH0GHU hat mich eben darauf hingewiesen, dass man bei den Clustern "set/noskimmer" eingeben kann und dann bekommt man eben keine Skimmer-RBN-News.

73!
Peter
DL3NAA
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

  • »DG4FCO« ist männlich

Beiträge: 171

Über mich: Bilder vom Micro-Solf. Noch mit dem Testgehäuse (Februar 2018 ): http://www.suchdirwasaus.de/afu/microsolf.html

frank.dg4fco@suchdirwasaus.de




Hobbys: Amateurfunk, Lesen, Wandern (allein!)

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:19

Im Klabauter-Podcast ist aktuell ein Gespräch mit einer Anwältin wg. der Verordnung. Die Anwältin vertritt z.b die Freifunker.
Das Thema wird zwar aus der Problematin für Blogger betrachtet. Die transferleistung zum Afu muss man dann noch erbringen.

Ich habe den Podcast noch nicht gehört, jedoch empfohlen bekommen

72 de Frank DG4FCO
https://klabautercast.de/folge-154-datenschutz/

47

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:47

Wegen ähnlicher Überlegungen, wie sie Fabian hier angestellt hat haben wir uns entschlossen, das QRPFORUM weiter offen zu halten. Wir haben auf HTTPS umgestellt und eine Datenschutzerklärung eingefügt. Abschaltung des Forums oder zurück zur Mailingliste ist aus den bei der Einführung des QRPforum diskutierten Gründen keine Option.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 629

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:24


Jürgen, der Ulrich DH0GHU hat mich eben darauf hingewiesen, dass man bei den Clustern "set/noskimmer" eingeben kann und dann bekommt man eben keine Skimmer-RBN-News.


:thumbsup: :thumbsup:

Gleich im Logon script "verweigt" ... ;) ;)
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

49

Samstag, 26. Mai 2018, 08:58

Nachbarforum abgeschaltet

Hallo OMs,
Foren sind nicht nur im Amateurfunk fachlicher Austausch und Hilfe. Immer mehr müssen Foren mangelnden Service und Handbücher der Hersteller ersetzen.

Akzeptieren könnte ich noch, wenn man nur als angemeldeter Nutzer noch Lesen kann. Wäre das dann noch öffentlich?

Ein abschaltetes Forum habe ich schon entdeckt: http://forum.db3om.de/
und die Webseite dazu: http://www.db3om.de/
Auch im DARC ist man sich unsicher: https://www.darc.de/der-club/distrikte/s/ortsverbaende/31/
Eine Anleitung für OVs und OMs für deren Webseiten fand ich nicht.
Ich melde mich für einen Termin des Bundestagsabgeordneten meines Wahlkreises an:
Ich bringe meine Kritik vor: Mündlich und schriftlich
Politik und öffentliche Stellen betrachte ich als Dienstleister für den Bürger und nich als Despot.
Wie in der Industrie üblich fordere ich einen 8D-Report ([url]https://de.wikipedia.org/wiki/8D-Report)[/url]
Wenn wir hier nicht aktiv gegensteuern, ist es nicht nur mit den Foren aus, der Amateurfunk folgt. Das sieht nach Abreit und Unanehmlichkeiten aus. Aber sonst laufen wir nur noch rückwärts!

@DL2FI
Hat sich den schon mal jemand über ungesetzliche / unerwünschte Datennutzung beschwert?

Wir haben immer noch die Möglichkeit, uns bei den Wahlen zu entscheiden. Wahrscheinlich haben die Koalitionsparteien noch zu viele Stimmen erhalten, die EU-Bürokraten zu viel Macht und gelangweilte Anwälte verteilen Abmahnungen.

73
Hans-Jürgen

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 629

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

50

Samstag, 26. Mai 2018, 12:29


Auch im DARC ist man sich unsicher: https://www.darc.de/der-club/distrikte/s/ortsverbaende/31/
Eine Anleitung für OVs und OMs für deren Webseiten fand ich nicht.


Hallo Hans-Jürgen,

auf das Thema wurde in der aktuellen OV-Info 03/18 eingegangen. Diese wird regelmässig an die OV Vorstände
verschickt zur Vorlage beim nächsten OV-Abend kann aber von den einzelnen Mitgliedern von der DARC Seite aus dem
Servicebereich heruntergeladen werden.

;) ;)
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DF5WW« (26. Mai 2018, 14:42)


51

Samstag, 26. Mai 2018, 17:12

haben wir uns entschlossen, das QRPFORUM weiter offen zu halten.
:thumbup:
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • »DL8LRZ« ist männlich

Beiträge: 566

Hobbys: Bastelei rund um TRX und Computer

  • Nachricht senden

52

Samstag, 26. Mai 2018, 21:31

Hallo,
beim DARC ist man auf der sicheren Seite, solange man in das System keine Dinge einbringt, die als Datenverarbeitung gelten. Für das Gesamtsystem steht der DARC gerade, aber für den Inhalt der OV-Seite der OV. Verstößt der OV gegen die Regeln, bekommt man er dann höchstwahrscheinlich den Schaden "durchgereicht", zumindest bei offensichtlichen Verstößen. Und die erste kritische Stelle sind dabei Bilder (z.B. lötende Kinder am Bastelstand, Besucher am Infostand usw), denn die sind personenbezogene Datenverarbeitung, sobald Personen drauf sind, und dann ist mindestens eine nachweisbare Einwilligung aller Betroffenen erforderlich (oder viel Mut zum Risiko). Da mich ein kleiner Kartenschnipsel (zeigte den Überblick über die Fahrbahnen am Schkeuditzer Kreuz,also wirklich Kleinkram), der in den Tiefen unserer damaligen Webseite seit Urzeiten versteckt war, schon mal viel Nerven und auch Geld gekostet hat, habe ich erst mal alles mit Fotos gesperrt. Über dieses jetzige Foto-Thema scheinen sich ja noch nicht mal die Fachleute richtig einig zu sein, man begeht ja nach mancher Auslegung schon eine Straftat, wenn man am Smartphone nur den Auslöser drückt, ohne vorher von allen auf dem Platz eine Genehmigung einzuholen. Die Gerichte werdens klären, echt deutsch.
73 Reiner

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 785

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

53

Samstag, 26. Mai 2018, 21:45

Ich habe mir mal eine Menge Einwilligungsformulare für die HAM-Radio ausgedruckt falls ich mal ein Paar Fotos machen will. :thumbsup:
vy73 Jürgen

54

Samstag, 26. Mai 2018, 21:51

zwischendurch bisschen off topic:
wenn mich jetzt mal die Jungs von der Rennleitung blitzen, wo kriegen die vorher meine schriftliche Einwilligung her? :whistling:
72, Tom, 4 . .-
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • »dj3fv« ist männlich

Beiträge: 88

Hobbys: QRP, CW, HAM- Ausbildung, 6m, Selbstbau

  • Nachricht senden

55

Samstag, 26. Mai 2018, 22:10

Hallo Tom,

öffentliche Ämter und Behörden sind von den 'neuen' Datenschutzbestimmungen ausgenommen. Es gibt also keine Notwendigkeit von dir/uns für diese Zwecke eine Genehmigung einzuholen.

Edit: Ausgenommen ist nicht ganz korrekt. Einige Passagen aus dem Recht sind für sie kontextabhängig unwirksam und sie brauchen keinen Abmahnbescheid zu fürchten. X(
vy 73
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dj3fv« (27. Mai 2018, 07:09)


56

Samstag, 26. Mai 2018, 22:39

schade eigentlich
Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • »DL8SFZ« ist männlich

Beiträge: 309

Hobbys: Hubschrauber-Modellbau, Amateurfunk allgemein

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 27. Mai 2018, 07:59

Ich habe mir mal eine Menge Einwilligungsformulare für die HAM-Radio ausgedruckt falls ich mal ein Paar Fotos machen will. :thumbsup:
Hallo Jürgen,
dem ist nicht so! Du darfst die Bilder einfach niemandem zeigen und nur für deinen eigenen Privatgebrauch nutzen. Zur Sicherheit nicht auf die Festplatte speichern, sondern auf die externe Festplatte, damit nicht durch Virus, Trojaner und Wurm welche geklaut werden können. Und vom Handy musst du sie auch wieder löschen. Also am Besten ausdrucken und im Album abheften. Ganz wie in alten Zeiten... ;) :D
Gruß Stefan



Amateurfunk ist die teuerste Art der kostenlosen Kommunikation!

58

Sonntag, 27. Mai 2018, 09:39

man begeht ja nach mancher Auslegung schon eine Straftat, wenn man am Smartphone nur den Auslöser drückt, ohne vorher von allen auf dem Platz eine Genehmigung einzuholen


Abgesehen davon, dass es sich nicht bei der Aufnahme eines Bildes, sondern allenfalls bei einer Veröffentlichumg unter Umständen um eine Ordnungswidrigkeit handeln könnte, und nicht um Straftaten, halte ich den ganzen Hype um eine selbstgetriebene Panikmache. Im vorauseilenden Gehorsam sind wir deutschen Untertanen halt historisch besonders gut eingeübt. Besonders wenn die Horronachrichten über die DSGVO von Fachpublikationen wie der Bild Zeitung stammen. Im Endeffekt wird nichts so heiß gegessen, wie es vermeintlich gekocht wird. Als Webseitenbetreiber beobachte ich das erst mal mit Gelassenheit.

Günter

59

Sonntag, 27. Mai 2018, 11:41

Wie wahr ! Diese übertriebene Panikmache der selbsternannten Alleswisser, Hobbyjuristen und Forenvielschreiber mutet schon vielfach recht komisch an.

73 de Rolf.

60

Sonntag, 27. Mai 2018, 12:03

Moin,

nur mal so am Rande: Bei der Veroeffentlichung von Bildern hat sich gar nichts geaendert. Die Erlaubnis musste man auch vor der DSGVO schon einholen.

Wer gerne Karten auf seiner privaten Website (ich lese aus der DSGVO heraus, dass diese fuer rein private Webseiten nicht gilt), sollte einfach OpenStreetMap nehmen. Alles andere, auch Google Maps, unterliegt irgendwelchen Rechten.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ