Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 31. März 2018, 17:44

RG 142 B/U mit hartem Teflon um den Mittelleiter

Hallo, bei RG 142 B/U gibt es unterschiedliche Qualitäten. Ich habe Stücke mit relativ weicher Isolierung um den Mittelleiter und deutlich härterer Isolierung.

Letzteres suche ich. Ist eine Quelle bekannt?

Firma Kusch lieferte jüngst Kabel mit weicherem Teflon.



73, Holger

  • »HB9JCP« ist männlich

Beiträge: 247

Hobbys: Vibroplex Bugs, Mopped fahren und immer was zu Basteln in der Nähe

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. April 2018, 10:08

Hallo Holger

Bitte definiere PolyTetraFluorethylen (PTFE) Weich, oder Hart ?

PTFE ist sehr weich und "Sefig" bei anfassen. Meistens ist das "härtere" eben nicht PTFE, sondern mindere Qualität oder ein ähnlicher Kunststoff.

FAKE ;)

Geh mal in den "C" ein RG142B/U holen, dann vergleiche mit einem RG142B/U von Dättwiler oder Huber/Suhner
Dann wirst Du feststellen, warum das "C"oole Kabel so günstig ist.

Fred
SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

3

Sonntag, 1. April 2018, 17:32

Hi Holger,

kennst Du die Quelle: http://www.dx-wire.de/kabeldraehtelitzen…el-teflon-ptfe/ ?

nick
--------------
nick DL5XJ
d(-_-)b

4

Sonntag, 1. April 2018, 20:38

Bitte definiere PolyTetraFluorethylen (PTFE) Weich, oder Hart ?
Hallo Holger

Bitte definiere PolyTetraFluorethylen (PTFE) Weich, oder Hart ?

PTFE ist sehr weich und "Sefig" bei anfassen. Meistens ist das "härtere" eben nicht PTFE, sondern mindere Qualität oder ein ähnlicher Kunststoff.

FAKE ;)

Geh mal in den "C" ein RG142B/U holen, dann vergleiche mit einem RG142B/U von Dättwiler oder Huber/Suhner
Dann wirst Du feststellen, warum das "C"oole Kabel so günstig ist.

Fred
Moin, es gibt Kabel mit sehr weichem Teflon. Da kann ich mit dem Fingernagel eine Kerbe reindrücken. In härterem nicht.

Die Aussage mit dem minderen Kunststoff ist nicht richtig. Wir verwendeten in Kolbenmanometern Gleitlager aus Teflon. Aufgrund der Kaltflusseigenschaften unter Druck wurde das Teflon mit einem Zusatzstoff versetzt. Die Habtik war absolut identisch.


Holger

5

Sonntag, 1. April 2018, 20:42

Hi Holger,

kennst Du die Quelle: http://www.dx-wire.de/kabeldraehtelitzen…el-teflon-ptfe/ ?

nick
Moin, vielen Dank. Dort habe ich zugegriffen. Schweizer Qualität hoffe ich.

73, Holger

  • »HB9JCP« ist männlich

Beiträge: 247

Hobbys: Vibroplex Bugs, Mopped fahren und immer was zu Basteln in der Nähe

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. April 2018, 23:14

Zitat

wurde das Teflon mit einem Zusatzstoff versetzt


naja, bei einer Veränderung der Chemischen Gitterstruktur durch "Dotierung" ist es eben dann nicht mehr wirklich PTFE....
Aber ich kann bestätigen, das PTFE Auch geschäumt werden kann, ohne grosse Einbussen in der Chemischen Eigenschaft

Dann wäre ein leichtes Eindrücken durchaus möglich

Fred

P.S.
Es gibt noch andere gute Kabelhersteller, die nicht aus der Schweiz kommen, zum Beispiel "BELDEN"
SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

Ähnliche Themen