Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Februar 2017, 19:50

SM15 für das 60m Band nutzen

Hallo SM15 User,

mein SM15 ist jetzt fertig. Bis jetzt habe ich das 40m und das 20m Band Modul in Betrieb, wobei leider gerade auf 20 m nicht so viel los ist. Auf 40m zeigt sich, dass der kleine TRX im Betrieb sehr viel Spaß macht.

Im Shop ist jetzt mittlerweile auch das 60m Modul verfügbar. Auf Grund der Leistungsbeschränkung wäre hier der SM15 sehr gut geeignet. Ich frage mich nur, wie ich das 60m Bandmodul kodieren muss, wenn die 3 Bit für die "alten Bänder" 10m bis 80m belegt sind?

Gibt es da eine Lösung?

Herzliche Grüße

Andreas
DL3SBP

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 775

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:26

Hallo Andreas,
um das 60m Band nutzen zu können brauchst du eine neue Firmware. Das 60 m Modul wird wie das 40m codiert. Vorher wird im Menu eine 2. Bank eingeschaltet. Dann hast du 160m, 60m, 30m, 20m, 17m, 15m, 12m und 10m.
Wenn die Bank 1 eingeschaltet ist, dann hast du 80m, 40m, 30m, 20m, 17m, 15m, 12m und 10m.

vy73 Jürgen

3

Sonntag, 12. Februar 2017, 22:24

Hallo Jürgen,

Danke für die schnelle Antwort. Im Forum habe ich jetzt irgendwo gelesen, dass dazu ein andere µC mit einer neueren Firmware benötigt wird. Ist dieser Atmel ebenfalls über Nick bestellbar und was kostet er?

Des Weiteren soll es eine Softwareversion geben, wo die Frequenzanzeige fix bleibt, bzw. wenn man die kleinere Abstimmschrittweite wieder verläßt, man automatisch wieder auf die kHz Anzeige zurück kommt (kleinster Anzeigenwert 1kHz). Bei der jetzigen Version bleibt die Anzeige auf der kleinsten Anzeigedigit 10Hz stehen. Da verliert man sehr schnell den Frequenzüberblick, wenn man nicht aufpasst.

In diesem Sinne

Herzliche 73

Andreas
DL3SBP

4

Montag, 13. Februar 2017, 13:12

Hallo Jürgen, Danke für die schnelle Antwort. Im Forum habe ich jetzt irgendwo gelesen, dass dazu ein andere µC mit einer neueren Firmware benötigt wird. Ist dieser Atmel ebenfalls über Nick bestellbar und was kostet er? Des Weiteren soll es eine Softwareversion geben, wo die Frequenzanzeige fix bleibt, bzw. wenn man die kleinere Abstimmschrittweite wieder verläßt, man automatisch wieder auf die kHz Anzeige zurück kommt (kleinster Anzeigenwert 1kHz). Bei der jetzigen Version bleibt die Anzeige auf der kleinsten Anzeigedigit 10Hz stehen. Da verliert man sehr schnell den Frequenzüberblick, wenn man nicht aufpasst. In diesem Sinne Herzliche 73 Andreas DL3SBP
Ja sicher gibt es die bei uns, wo sonst, aber leider haben wir einen BUG gefunden, es gibt also eine kleine Verzögerung bei der Auslieferung.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)