Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 14. Januar 2017, 16:05

Mosquita für 60m ?

Sicher hat sich schon jemand darüber Gedanken gemacht - ich kann aber keine Info dazu finden.
Ich würde gerne ein Gerät aufbauen - oder den 40m-Bausatz anpassen - oder ..... ?

Danke für einen Tipp !
73 Werner, HB9BNK

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Januar 2017, 22:48

Hallo Werner,

Deine Frage zum Anlass genommen, mal kurz zu überschlagen, ...Quarze für das Filter ..man nehme
eine Frequenz die weit genug weg ist und beim Mischen nicht im Sendezweig durchschlägt. Genauso
sollte die VFO Frequenz genügend weit weg sein von den 5,3MHz , die Oberwelle soll auch nicht in diesen Bereich
fallen... kurz um ich bin auf eine ZF von 8,867MHz gekommen, diese Quarze gibt es preiswert , die VFO Frequenz
bei 3,5MHz , die Oberwelle liegt genügend weit weg von 5,3MHz . 3,5MHz als VFO sind in der Mosquita genügend
stabil hinzubekommen.
Auf 80m und mit einer ZF von 6,144MHz hat es auch prima geklappt, eine selbst angefertigte Leiterplatte habe ich noch
von November 2012, solange liegt sie nun hier schon und wartet auf Verwendung.

Das waren nur mal kurz so meine ersten Überlegungen dazu.... wünsche schönes WE

73 de
Manfred , dl3arw

3

Sonntag, 15. Januar 2017, 10:53

. kurz um ich bin auf eine ZF von 8,867MHz gekommen, diese Quarze gibt es preiswert
Nicht vergessen, dass die Anpassung an Eingang und Ausgang des Quarzfilters entsprechend umdimensioniert werden muss, wenn die Eigenschaften der Mosquita erhalten bleiben sollen.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Januar 2017, 15:44

Hallo Peter,

danke für den Hinweis, werde ich beachten. Habe dazu und zum Ausmessen der Quarze ein Programm.
Die 8,8xxMHz deswegen, es gab diese Quarze zu kleinen Preisen in großen Tüten, so dass man davon
Sätze passend erstellen könnte. Nur, ob ich diese Quarze schon da habe, muss ich erst mal sehen beim
Durchsichten der Box.
Das Ergebnis werde ich hier mal vorstellen, wird aber noch bei mir ein paar Tage dauern.

Bis dahin... 73 de
Manfred , dl3arw

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Januar 2017, 18:34

Hallo die Rund und Werner,

die 8,867MHz standen wohl nur auf der Wunschliste, finde jetzt einige Restbestände, aber 8,192MHz die aber
nicht geeignet genug dafür sind.
Es gibt den Bausatz Hobo, dort drinnen sind 9MHz Quarze eingesetzt worden. Der Aufbau des cw-Filters ist
für dieses Projekt geeignet. Es geht dann nur noch um das richtige Einfügen in die Mosquita , welches bestimmt
zu lösen sein wird.
Bei 9MHz als ZF wird der VFO dann von 3,634 bis 3,649MHz abgestimmt mit etwas Frequenz drunter und drüber.

73 de
Manfred , dl3arw

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Januar 2017, 21:54

Hallo Werner und die Runde,

habe nun mal RFSIM angeworfen und das TX Filter nach dem Sendemischer geändert. Eigentlich nicht viel
zu ändern. Die Spulen L5 und L6 bleiben unverändert, die Kondensatoren multiplizieren wir mal mit etwa 1,8.
In der Anlage 2 Bilder , Schaltplan und Simulation, sowie die RFSIM Datei.
Auf Grund des Ergebnisses kann ein anderes Konzept realisiert werden . Die ersten Geräte der Mosquita
hatte eine ZF von 4MHz, dies ist eine brauchbare Lösung. Die Bestückung des Quarzfilters wird mit den
4MHz Quarzen übernommen. Der VFO wird auf 1,35MHz geändert. Muss ich mal aufbauen und dann Ergebniss
hier vorstellen. Für heute nur erst einmal das Sendefilter, als Nächstes dann das Oberwellenfilter.


73 de
»DL3ARW« hat folgende Bilder angehängt:
  • TX-mosqu-60m_21.jpg
  • TX-mosqu-60m_22.jpg
»DL3ARW« hat folgende Datei angehängt:
  • 5mosqu-tx01_2.zip (1,44 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 15:20)
Manfred , dl3arw

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. Januar 2017, 00:34

Hallo Werner und die Runde,

frisch vom " Druck " , das umgerechnete Oberwellenfilter der Mosquita jetzt für 5,3MHz.
Es erfolgt im Filter eine Transformation von niederohmig auf 50 Ohm in Richtung Antenne.
Wieder dabei 2 Bilder und die Datei für RFSIM .

73 de
»DL3ARW« hat folgende Bilder angehängt:
  • OWF-5MHz-mosqu_21.jpg
  • OWF-5MHz-mosqu_22.jpg
»DL3ARW« hat folgende Datei angehängt:
Manfred , dl3arw

8

Montag, 16. Januar 2017, 14:12

Hallo Manfred,
bin ganz erschlagen von Deiner raschen und kompetenten Antwort !
So also müsste man vorgehen - das will ich auch machen.
Mal das Material besorgen - von jetzt an geht es langsamer .... (bin gebürtiger Berner hi)
Vielen Dank und
73 Werner, HB9BNK

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. Januar 2017, 16:22

Hallo Werner,

schon in Ordnung, bin Rentner, da muss man sich tummeln, ansonsten bleibt für die Nachwelt zu viel
unerledigtes liegen, dass möchte ich keinem antuen .., aber bis dahin machen wir das Projekt mal noch
komplett. Die restlichen Vorschläge zur 60m Version folgen unverzüglich.
Habe mal nachgesehen in meiner " Kiste " , eine handvoll 4MHz Quarze im low Profil sind vorhanden, muss
sie nur noch ausmessen und entsprechend zusammenstellen.
Falls Du Quarze benötigst, nicht irgend welche nehmen, mla beim Nik und Peter von qrpproject nachfragen,
die haben so etwas bestimmt noch in passender Form.

73 de
Manfred , dl3arw

  • »DL3ARW« ist männlich

Beiträge: 565

Hobbys: analoge hf und nf-technik , qrp , eigenbau

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. Januar 2017, 21:39

Hallo Werner und die Runde,

wir schließen im Groben mal ab. Der VFO ist einfach zu ändern, für die jetzigen 820pf setzen wir einen 2,2nf Typ ein.
Den Feinabgleich machen wir dann an der Spule L4. Der Abstimmbereich wird etwas schmal, deswegen nicht zu viel
an Kapazität . Falls der Abstimmbereich zu wenig sein sollte , mal den Widerstand R13 mit 18KR auf 15KR verkleinern.
Dies bewirkt einen größeren C-Bereich der BB112.
Den Eingangskreis belassen wir im Wert der Spule und ändern nur 2 Kondensatoren.
Die notwendigen Bilder wieder als Anlage .

Ja , dann gutes Gelingen beim Umbauen.

73 de
»DL3ARW« hat folgende Bilder angehängt:
  • 60m-mosqu-rx01_21.jpg
  • 60m-mosqu-rx01_22.jpg
»DL3ARW« hat folgende Datei angehängt:
Manfred , dl3arw

Ähnliche Themen