Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 237

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. September 2016, 16:12

Hallo Janek!
Danke für Deinen interessanten Bericht und die spannenden Bilder. Der Raketenstart schaut richtig imposant aus und ich finde es klasse, wie ihr euch da ins Zeug gelegt habt! Da können wir "Alten" uns noch viel abgucken, mit wieviel Enthusiasmus ihr das macht!
73!
Peter
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 630

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. September 2016, 16:42

Kann Peter nur beipflichten ... Toller Bericht und schöne Fotos. Du solltest mal einen Bericht für die cqDL schreiben denn dann können andere Mitglieder im DARC mal sehen das die Jugend durchaus noch für Funk interessiert werden kann und das eben gerade PC und Handy nicht zwangsläufig den "Untergang" darstellen. Bei solchen Aktionen kommt ja gerade alles ins Spiel und ich denke das es bei der Jugend sicher genug an Potential gibt das "alte" mit dem "neuen" zu verbinden und zu dem "alten" gehört dann auch schon wieder eine AFu-Lizenz die man dann evtl. auch gerne macht.

Wir brauchen keine einfacheren Lizenzen sondern eher interessierte jugendliche ;) ;)
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

3

Donnerstag, 29. September 2016, 20:29

Sehr schön Janek, bitte weiter berichten. Und grosses Lob: Ihr habt einen wesentlichen Aspekt des Amateurfunks erkannt, ihr habt euch Hilfe bei einem anderen Funkamateur geholt!
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 237

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. September 2016, 21:44

Hi!
Ich habe jetzt mal auf der Homepage von CanSat geguckt
http://cansat.de/home.html
und bin fasziniert, was da alles gemacht wird! Tolle Videos, klasse auch die Vorstellung der Teams und Projekte und sehr kreativ!

73!
Peter
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

5

Freitag, 30. September 2016, 12:00

Wir wurden in die 5 Rakete eingeteilt
Hallo Janek,
danke für's Zeigen. Das erinnert mich an die Zeit Anfang der 1980er, als ich mit meinen damaligen Arbeitskollegen regelmässig mit (erlaubten) einstufigen Feststoffraketen gebastelt haben. Die Treibsätze mit unterschiedlichen Brenn- und Schubcharakteristiken waren von Mattell erhältlich und hatten eine BAM-Zulassung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Modellrakete

Zuerst haben wir kleine Bausätze und dann später richtig gute Eigenbauten der Zelle und des Rückholsystems angefertigt. Und dann auch mal eine zweistufige (pssst) Rakete gebaut. Die Flughöhe lag noch unter der unteren überwachten Luftraumgrenze über freier / unbewohnter Fläche. ;) Selbst der Booster hatte ein Rückholsystem. Unsere Raketen, Teile und die elektrische Startrampe (alles Eigenbau) habe ich vor vielen Jahren an einen interessierten Schüler (so wie Dich) verkauft. Also alles schon Geschichte, hi.

Es bleiben nach dem Überfliegen der gemannten Webseiten ein paar Fragen offen. Ich las von einer Ausschreibung und den Rahmenbedingungen, die die Nutzlasten haben sollen / dürfen. Somit gehe ich mal davon aus, dass Ihr die Raketen gestellt bekommen habt? Oder kamen die samt Fachleute zu Euch? Muss ja sicher alles auch unter den Konditionen der DFS koordiniert werden. Mehrere 100m vorhergesehene Flughöhe sind schon eine andere Hausnummer als die (in der Regel) erlaubten 100m.

Als wir damals ohne Internet (ja, die Zeit gab es, hi) rumgebastelt haben, waren die waffentechnischen Vorgaben schon sehr regide. USA und die damalige UDSSR waren und sind da etwas lockerer, aber das hat ja andere Gründe. Nach 9/11 drehen ja alle am Rad und jedes µGramm von Sprengstoff-ähnlichem Kram muss genehmigt werden.

Bei einer zugelassenen Masse von 350 Gramm Nutzlast wird der Antrieb sicher kein "Spielzeug" sein wie damals. Mag sein das ich es überlesen habe, aber wer und wie wurde das Trägersystem zur Verfügung gestellt, gewartet, gestartet, Gemehmigungen eingeholt etx?

Ich finde die ganze Sache sehr gut, denn wir in DL brauchen sowas! :thumbsup:
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

6

Samstag, 8. Oktober 2016, 21:08

Wir wurden in die 5 Rakete eingeteilt

Es bleiben nach dem Überfliegen der genannten Webseiten ein paar Fragen offen.

Diese sind immer noch offen und leider bis jetzt noch nicht beantwortet worden... Ich hebe die Inhalte mal farblich hervor, vielleicht hilft es. Ich hab' ja noch Hoffnung. :)

Ich las von einer Ausschreibung und den Rahmenbedingungen, die die Nutzlasten haben sollen / dürfen. Somit gehe ich mal davon aus, dass Ihr die Raketen gestellt bekommen habt? Oder kamen die samt Fachleute zu Euch? (...) Bei einer zugelassenen Masse von 350 Gramm Nutzlast wird der Antrieb sicher kein "Spielzeug" sein wie damals. Mag sein das ich es überlesen habe, aber wer und wie wurde das Trägersystem zur Verfügung gestellt, gewartet, gestartet, Gemehmigungen eingeholt etx?

 
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

7

Samstag, 8. Oktober 2016, 21:22

Moin Mike,

steht alles auf der Website des CANSAT Projektes! Dieses Projekt wird von der ESA, DLR, Airbus uva. unterstützt - da ist es eindeutig, wo die Genehmigungen und das Material her kommen ;-)

http://cansat.de
http://www.cansat.eu/index.php/european-competition

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

8

Sonntag, 9. Oktober 2016, 13:51

Moin Mike,

steht alles auf der Website des CANSAT Projektes! Dieses Projekt wird von der ESA, DLR, Airbus uva. unterstützt - da ist es eindeutig, wo die Genehmigungen und das Material her kommen ;-)

73, Tom
Hallo Tom,
danke, aber das ist mir schon klar. Ganz so fremd ist mir die Materie nicht, wie Du weiter oben lesen kannst. 8) Mich interessiert, wie das dann vor Ort abgelaufen ist. Jetzt nicht mit allen schriftlichen Vorgängen, hi, aber so der etwas detailiertere Ablauf des Ganzen. Was die da mitgebracht haben, Antrieb usw. Aber Janek wird berichten, wenn er Zeit hat. In NDS sind gerade Herbstferien, hier wäre also Zeit. :whistling: ;)
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

9

Montag, 10. Oktober 2016, 10:31

Moin,

ich merke, die Fragen waren zu speziell und können an dieser Stelle nicht ausreichend beantwortet werden. Danke für die Mühe und frohes Schaffen noch.
73 de Michael, DF2OK Ein Mensch, der keine Zeit hat, nimmt sich ganz einfach zu wichtig. Webseite qrz.com YouTube Twitter
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

Ähnliche Themen