Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 5. Februar 2017, 23:32

Moin Hajo,

So langsam wird es Zeit wieder den eigenen Mailserver unter Linux zu aktivieren oder Brieftauben zu verwenden.

Dann musst Du aber schon genau schauen, welchen Provider Du nimmst, wenn Du den Server bei einem Hoster unterbringen willst. Domain Factory, Host Europe, Server 4 You, Plusserver, Serverloft sind allesamt von GoDaddy uebernommen worden. Strato dagegen wohl von United Internet, die Telekom hatte da wohl keine Lust mehr zu. Der gesamte Markt ist gewaltig in Bewegung.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/…up-3563541.html


E-Mail, wenn nicht selbst gemacht dann hier https://mailbox.org/sichere-email/

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

22

Montag, 6. Februar 2017, 13:03

So langsam wird es Zeit wieder den eigenen Mailserver unter Linux zu aktivieren oder Brieftauben zu verwenden.

73 der Hajo


Hallo Hajo

Ich kann deine Schlussfolgerung leider nicht ganz nachvollziehen, es sein denn du willst nur mit dir selber (oder deiner Frau) emailen...
Sobald dein Mail jedoch dein PC verlässt, hast du es sowieso nicht mehr unter Kontrolle :D
Es nimmt den Weg der dein Anbieter vorgesehen hat... und die meisten sind eh nicht verschlüsselt (also lesbar für alle).

Auch die Brieftauben sind nicht immer zuverlässig und so weiter...
73 de Thomas
HB9RML

24

Montag, 6. Februar 2017, 14:04

Hallo Thomas,

ich weiß ;-((( und wenn die Mail von einem anderen Provider kommt, liest der auch noch mit und Tor wird besonders beobachtet. Und der heimische Mailserver hilft auch nicht.

Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass sich immer mehr Leute an unseren Mails vergnügen und das Datenbild des Nutzers immer vollkommener wird.

Mit den Brieftauben hast Du mir aber einen Dämpfer versetzt. So gilt nur noch das gesprochene Wort vom Mund direkt ins Ohr.

Zurück bleibt ein ungutes Gefühl.

73 de Hajo

25

Montag, 6. Februar 2017, 21:01

Moin,

ich habe in meinem Claws Mail schon lange eine digitale Signatur und bei Bedarf auch OpenPGP. Da liest dann niemand mehr mit.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DO3OA« ist männlich

Beiträge: 165

Hobbys: VHF/UHF, Linux, Radioorientierungslauf

  • Nachricht senden

26

Montag, 6. Februar 2017, 21:24

Hallo Tom,
ich nutze Enigmail, welches auch direkt als Add-On für Thunderbird verfügbar ist.
Die Einrichtung ist Kinderleicht.


Janek
|„Da Pinguine nicht fliegen können, können sie auch nicht abstürzen“| findus.rauschfunk.de

27

Montag, 6. Februar 2017, 22:20

Hallo Janek,

auf dem alten Thinkpad mit Lubuntu fuer meinen Bastelkram habe ich im Gegensatz zum "grossen" Arbeitsrechner statt Thunderbird mal Claws Mail verwendet. Beim naechsten groesseren Update des Arbeitsrechners kommt das auch da drauf. Wesentlich schneller als Thunderbird insbesondere mit vielen IMAP Foldern und auch sonst gefaellt mir das als langjaehriger Thunderbird Nutzer um einiges besser. Probiers mal aus: http://www.claws-mail.org/

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

28

Montag, 6. Februar 2017, 22:51

Danke Tom,

fuer den Hinweis auf den Claws-Client. Der macht auf dem Papier einen guten Eindruck.
Ich versuche gerade noch herauszufinden, wo die Unterschiede bei der Windows Portierung sind.

Hast Du einen eigenen Server auf Deinem Rechnernetz laufen? Ich habe noch eine Synology, schrecke aber noch zurueck, die durchlaufen zu lassen.

73 de Hajo

29

Montag, 6. Februar 2017, 23:04

Moin Hajo,

ich habe einen root Server in einem Rechenzentrum (welches wohl auch bald zu GoDaddy gehoeren wird und ich ueberlege daher zu Manitu zu wechseln).

Du koenntest Dir aber, wenn Du nichts durchlaufen lassen willst, mit posteo.org oder mailbox.org ein Konstrukt in Verbindung mit fetchmail z.B. auf einem Pi bauen, der dann bei Bedarf die Mails abholt. So ein Pi kann locker fuer ein paar Accounts einen Postfix und Dovecot abhandeln. Oder ohne Mailzentrale im Hause wuerde es ja auch der Mailclient tun. So Old-Style wie frueher mit den Waehlleitungen.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

30

Dienstag, 7. Februar 2017, 18:15

Ihr schweift echt ziemlich ab ..

Nur mal so ein Hinweis :
Je mehr man versucht sein System "Sicher" zu machen, desto eher wird es unbenutzbar.
Und wenn man es übertreibt hat man dann denn Effekt der "Gefühlten Sicherheit" das absolut tödlich sein kann.
Oder aber, man verschwendet so viel Gedankliche Energie darauf, das man sich selber schachmatt setzt.

Das beziehe ich auf (Elektrische) Sicherheitssysteme wie auch auf EDV.

Und dann ist dann noch die Frage der "Energie".. meine Familie will mich zu Facebook und Whatsfuck drängen.. wahrscheinlich als Rache dafür, das ich mal vor Jahren versucht habe, sie zu PGP zu überreden.
Oder ich will mit einem anderen Nerd mich austauschen, und der schreibt mir über sein Schmierfone erst mal ne Mail mit seinem PGP-Key. Und weigert sich ohne zu antworten..
Am besten fand ich aber die Paranoia meiner Ex : Der erzählte ich, das ich wieder Funke, und sie nur : HAARP ?! (Als ich sie kennenlernte, war ich nicht nüchtern... )

Mein Rat : Findet für Euch einen Kompromiss. Und lebt damit, das in diesem Universum einfach NICHTS sicher ist.

31

Dienstag, 7. Februar 2017, 19:15

Moin,
Ihr schweift echt ziemlich ab ..

Je mehr man versucht sein System "Sicher" zu machen, desto eher wird es unbenutzbar.
Und wenn man es übertreibt hat man dann denn Effekt der "Gefühlten Sicherheit" das absolut tödlich sein kann.
Oder aber, man verschwendet so viel Gedankliche Energie darauf, das man sich selber schachmatt setzt.

Mein Rat : Findet für Euch einen Kompromiss. Und lebt damit, das in diesem Universum einfach NICHTS sicher ist.
IT-Sicherheit ist seit bald 30 Jahren mein Job. Sicherheit hat nichts mit unbenutzbar machen zu tun. Unter Windows geht es damit los, dass der normale User eingeschraenkte Rechte hat, keine Software selbst installieren darf, niemals Admin-Rechte bekommt, bis auf die Datenbanken herunter, wo nicht jeder User mit seiner Software db-Admin Rechte hat. Selbst als Admin arbeitet man mit einem administrativen Account, aber als Administrator nur im Notfall. Es gibt genuegend Moeglichkeiten Systeme sicher zu gestalten, dazu gehoeren nicht nur sichere Systeme, sondern auch permanente Schulungen der Anwender. Und eben Systeme, die gepflegt sind, bei denen man jeden Tag schaut, was passiert. Mehrstufige Firewall Systeme, Internet nur ueber Proxy-Server mit Filtern auf schaedliche Seiten, keine Datenspeicherung auf den Clients usw. usw.

Hier geht es aber um was anderes: Naemlich um den verstaerkten Drang diverser Hersteller Daten zu sammeln. Das geht eben bei Windows 10 los, nur bei der Enterprise Version kann man die Updates und die uebermittelten Daten wirklich noch einschraenken. Die Enterprise Version ist aber fuer den normalen Heimanwender nicht verfuegbar.

Der private Anwender, der seine Daten nicht im Hoheitsgebiet von Staaten speichern moechte, die den Datenschutz mit Fuessen treten (und da gehoeren die USA dazu) sucht sich seine Alternativen.

Das Thema dieses Threads handelt davon, wie man Windows 10 die Geschwaetzigkeit abgewoehnen kann und welche Alternativen es gibt. Hier schweift also keiner ab, wenn wir hier im Forum unter Software darueber diskutieren und dabei auch Software empfehlen.


73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

32

Dienstag, 7. Februar 2017, 21:11

Danke Tom,

Ich wollte die politische Komponenten noch ausführen, aber da fiel mir ein Roman "Zero" von Elsberg ein. Eine Leseprobe.

Weiterlesen lohnt sich.

73 de Hajo

33

Dienstag, 7. Februar 2017, 22:05

Moin Hajo,

Danke fuer den Lesetipp, habe ich mir mal auf meine Liste gesetzt. Das wird aber noch etwas dauern, habe gerade "Lord of the Rings" in der Original-Ausgabe angefangen, jeden Abend ein paar Seiten ;-).

Man braucht auch nur bei heise.de die nahezu taeglichen Meldungen zum Datenschutz und wer wieder welche Daten haben moechte zu lesen. Facebook will jetzt weltweite Passwort-Zentrale werden, d.h. man soll alle seine Passwoerter dort ablegen und sich ueber den Facebook Account auf anderen Seiten authentifizieren. Hat die Evolution bereits die Degeneration eingeleitet? ?(

Apropos Passwoerter, man kann sich die > 16 Zeichen Passwoerter ja so schlecht merken und es fallen einem oft auch keine mehr ein: http://keepass.info/ Kostenlos, OpenSource, sicher.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

34

Donnerstag, 6. April 2017, 13:43

Hallo,

bei Heise ist ein Artikel über die Datensammler von MS erschienen https://m.heise.de/newsticker/meldung/Cr…10-3675978.html und hier ist die Liste der gesammelten Daten https://technet.microsoft.com/itpro/wind…diagnostic-data

Ich werde immer sprachloser. Nicht nur werden die Webanfragen analysiert, sondern auch meine Musik-, Buch-, Film-, ...-listen nach Redmond übertragen.

73 de Hajo

35

Donnerstag, 6. April 2017, 17:57

Moin Hajo,

habe ich heute im QRL auch schon gelesen. Fuer den Privatanwender ist das doch eigentlich ein Super-GAU, weil er es kaum umgehen kann, geschweige denn wirklich ueberpruefen kann, als einfacher Anwender.

Da gibt es eigentlich nur eine Antwort: http://lubuntu.net/

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

36

Donnerstag, 6. April 2017, 18:18

Hallo Tom,

ein kleiner Widerspruch: Für Geschäftskunden steht es doch noch schlimmer, da alle Geschäftsdaten bei MS landen.

Frage: Werden die Browserverläufe von Chrome auch übertragen?

Vielleicht geht es so: Chrome Notebook für alle Internetabfragen und Download. Lubuntu für den Rest und Win10 Rechner mit Hamsoftware vom Netz nehmen?

73 de Hajo

37

Donnerstag, 6. April 2017, 18:34

Hallo Hajo,
ein kleiner Widerspruch: Für Geschäftskunden steht es doch noch schlimmer, da alle Geschäftsdaten bei MS landen.

Frage: Werden die Browserverläufe von Chrome auch übertragen?

Nein, da ist es anders. Fuer Geschaeftskunden steht die Windows 10 Enterprise LTS zur Verfuegung, in der Regel ist im Hause ein WSUS Server, der die Updates ausliefert. Da sind ueber Gruppenrichtlinien und Updateeinstellungen ganz andere Dinge moeglich. Allerdings gibt es die Windows 10 Enterprise nur im Open Volume License Programm und das ist nicht mal eben so einfach eingefuehrt, wie Einzellizenzen. Auch die Installation eines WSUS Servers wird sich ein kleiner 10 Mann Betrieb eher ueberlegen. Ist ja alles auch eine Kostenfrage. Das steht ja auch so im verlinkten Heise Artikel, die Privatkunden mit der Home und Pro sind die Versuchskanichen.

Was Chrome angeht, weiss ich nicht. Ich setze den nicht ein. Firefox oder Chromium.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 615

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

38

Freitag, 7. April 2017, 00:08

Mein W10 sendet nicht raus. Die Software für den Surfstick zeigt erst Betrieb an wenn ich eine Aktion ausführe und ansonsten ist Ruhe.
Hab einmal das Tool "DisableWinTracking" laufen lassen weil es mich gestört hatte das eigentlich immer Datenverbrauch war ohne das ich
eine Aktion angeleiert habe. Seit der Zeit steht das Ding bei 0 wenn ich keine Anforderungen stelle oder der Logger läuft.

Beim nächsten Update soll sich auch nichts an meinen derzeitigen Einstellungen ändern und auch wird es wohl für den gemeinen Anwender
dann recht einfach sein alles wegzuschalten. Bei mir hab ich sogar die Cloud deinstalliert weil die mir viel zu viel Betrieb gemacht hat. ich
hab für die wichtigsten Sachen eine Clud bei Magenta und das reicht für Backups und Logsicherung.

;) ;)
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

39

Freitag, 7. April 2017, 09:51

Guten Morgen,

ich setze noch auf Windows 7, 64 Bit, auch wenn ist in endlicher Zeit vom Markt verschwinden wird, ist ein OEM Lizenzschlüssel und eine Win7 DVD sehr preiswert online erhältlich.
73 de Uwe
DC5PI

40

Freitag, 7. April 2017, 12:15

Hallo,

die Tools DisableWinTracking und ShutUp10 sind sehr gut, zeigen aber auch, dass nach fast jedem Update von Win10 die Tore wieder geoeffnet werden. Und ich bin es leid immer erst nachsehen zu muessen, ob mal wieder jemand mitliest.

Ja, ich weiss, immer wenn ich ins Internet gehe liest alle Welt mit. Aber seit einem Jahr kann ich mit einigen Freunden nicht mehr offen schreiben, da dies Konsequenzen haben kann. So versuche ich dem Grundsatz treu zu bleiben: Je weniger Firmen ich meine Daten freiwillig ueberlasse, desdo besser.

Meine vorlaeufige Teilloesung:
Musik- und Bilderrechner mit notwendiger Win-Software habe ich vom Netz genommen. Updates so noetig, werde ich mit einem USB-Stick machen.

Ich bin dem Rat von Tom gefolgt und habe auf einer neuen Platte, auf der noch eine kleine Win7-Partition ist, Lubuntu installiert. Hat ca: eine Stunde gedauert und lief incl. WiFi sofort. Meine Ueberaschung: Der Chromium-Browser hat jetzt bessere Fonts und meine Googleumgebung wurde sofort 1:1 installiert. Somit werde ich wieder Linux als Kommunikationsrechner einsetzen.

Auf der Win7-Partition werde ich nur Windows-Hamsoftware installieren, da diese meist eine Internetverbindung benoetigen.

Meinen Hauptarbeitsrechner habe ich erst einmal dicht gemacht und versuche diesen auf Dauer auch vom Netz zu nehmen.

Was ein Aufwand, um das Mitlesen von Dritten zu erschweren.

73 de Hajo

Ähnliche Themen