Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der DL-QRP-AG für QRP und Selbstbau im Amateurfunk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Januar 2016, 13:22

Fernsteuerung eines K3 innerhalb des Hauses über LAN

Da gibt es jemanden, der möchte gerne seinen K3, der mit angeschlossenem PC im Shack steht vom Wohnzimmer aus, wo auch ein PC steht betreiben. Die beiden PC befinden sich innerhalb eines LAN.

Der K3 ist ja komplett vom PC aus bedienbar, es könnte also klappen, wenn man eine Fernsteuer Software hätte, die nicht nur Bildschirminhalt und Tastatur überträgt, sondern auch die NF in beide Richtungen.

Kennt jemand so eine Software oder hat jemand ne bessere Idee (Nicht RemotRig vorschlagen, die habe ich hier, die Lösung ist zu teuer für diesen Zweck.)
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 799

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Januar 2016, 13:36

Teamviewer

Ist für den Privatnutzer kostenlos

Überträgt zumindest Tastatur, Maus, Monitor und Ton in eine Richtung.

Ich hab die ganze Sache aber mit Tönen nicht weiter probiert und weiß daher nicht, ob die Töne in beide Richtungen gehen.
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

3

Montag, 25. Januar 2016, 14:05

Hallo Peter

Vielleicht findest Du auf http://pignology.net einen Ansatz auf Deine Frage.

73, Gerald - HB9CEY

4

Montag, 25. Januar 2016, 14:14

Hallo Peter,

so wie Du dass schilderst, habe ich das noch nicht gemacht.

Die einfachste Lösung ist ein VPN Netzwerk (Virtuelles Privates Netzwerk), dabei kann der Bildschirm komplett auf einem zweiten Bildschirm uebertragen und von dort bedient werden. Auf dem K3 Rechner muss ein Server aufgesetzt werden, auf dem Wohnzimmerrechner ein Client.

Es gibt dafür verschiedene auch kostenlose Pakete. Da es sich wahrscheinlich um Windows Rechner handelt, würde ich als einfache Loesung als Google APP VyprVpn vorschlagen. Ich hatte sonst immer Barracuda verwendet.

Voraussetzung: Leistungsfähige Rechner und schnelles Netzwerk, sonst macht das keinen Spass.

Es gibt auch andere Lösungen über TCP IP, aber die Einrichtung ist nicht trivial.

73 de Hajo

PS Gerald meinte wahrscheinlich das Pigremot. Dies wäre eine andere Lösungsmöglichkeit.

5

Montag, 25. Januar 2016, 14:21

Hallo Peter,

so wie Du dass schilderst, habe ich das noch nicht gemacht.

Die einfachste Lösung ist ein VPN Netzwerk (Virtuelles Privates Netzwerk), dabei kann der Bildschirm komplett auf einem zweiten Bildschirm uebertragen und von dort bedient werden. Auf dem K3 Rechner muss ein Server aufgesetzt werden, auf dem Wohnzimmerrechner ein Client.

Es gibt dafür verschiedene auch kostenlose Pakete. Da es sich wahrscheinlich um Windows Rechner handelt, würde ich als einfache Loesung als Google APP VyprVpn vorschlagen. Ich hatte sonst immer Barracuda verwendet.

Voraussetzung: Leistungsfähige Rechner und schnelles Netzwerk, sonst macht das keinen Spass.

Es gibt auch andere Lösungen über TCP IP, aber die Einrichtung ist nicht trivial.

73 de Hajo
Danke Hajo,
aber so wie ich deinen Beitrag verstehe, wird die NF nicht übertragen, das nutzt dann also nichts. Er will ja QSO fahren, und nicht nur den K2 fernbedienen. Für CW geht das sogar so mit einem einfachen Terminalprogramm, weil seit K2 die CW Zeichen nicht analog, sondern als ASCII im Hex Format übertragen werden können. Die Bedienung geht einfach über Programme wie RAdmin usw. Aber ich suche eine Lösung, die auch SSB kann.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

6

Montag, 25. Januar 2016, 14:22

Teamviewer

Ist für den Privatnutzer kostenlos

Überträgt zumindest Tastatur, Maus, Monitor und Ton in eine Richtung.

Ich hab die ganze Sache aber mit Tönen nicht weiter probiert und weiß daher nicht, ob die Töne in beide Richtungen gehen.
Mhmm, Frank, aber dazu brauch man doch immer einen Teamspeak Server, oder?
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

Beiträge: 74

Hobbys: CW von QRSS bis QRQQ, QRPP bis QROO.

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Januar 2016, 14:26

Ein VPN oder ähnliche Verrenkungen braucht es im LAN nicht, da ja eine direkte Verbindung zwischen den Rechnern vorhanden ist; eine ziemliche schnelle überdies.

Windows Remote Desktop (https://de.wikipedia.org/wiki/Remote_Desktop_Protocol) bringt bidirektionale Audio-Übertragung von Hause aus mit; auf dem "Host"-Rechner (also der, an dem der K2 angeschlossen ist) ist dafür allerdings mindestens Windows 7 Professional nötig, die Home-Versionen haben den Remote-Desktop-Server nicht eingebaut.

Wenn Remote Desktop nicht zur Verfügung steht würde ich als Alternative (Tight)VNC zur Übertragung des Bildschirms und RemAud von DF3CB (http://df3cb.com/remaud/) für die Audio-Übertragung (bidirektional) vorschlagen.

Alles kostenlos und vielen Remote-Stationen erprobt.

73
Fabian
Fabian, DJ1YFK in München * DOK S07 (TU Dresden) * auch SO5CW und WB6LQR
https://fkurz.net/ - https://lcwo.net/

8

Montag, 25. Januar 2016, 14:32

Ein VPN oder ähnliche Verrenkungen braucht es im LAN nicht, da ja eine direkte Verbindung zwischen den Rechnern vorhanden ist; eine ziemliche schnelle überdies.

Windows Remote Desktop (https://de.wikipedia.org/wiki/Remote_Desktop_Protocol) bringt bidirektionale Audio-Übertragung von Hause aus mit; auf dem "Host"-Rechner (also der, an dem der K2 angeschlossen ist) ist dafür allerdings mindestens Windows 7 Professional nötig, die Home-Versionen haben den Remote-Desktop-Server nicht eingebaut.

Wenn Remote Desktop nicht zur Verfügung steht würde ich als Alternative (Tight)VNC zur Übertragung des Bildschirms und RemAud von DF3CB (http://df3cb.com/remaud/) für die Audio-Übertragung (bidirektional) vorschlagen.

Alles kostenlos und vielen Remote-Stationen erprobt.

73
Fabian
Danke Fabian!
Wusste ich doch, dass man hier im Forum Hilfe bekommt :-)
Da wird sich ein OM freuen und darüber hinaus ist es vielleicht für mach anderen hier im Forum eine interessante Anregung :-)
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 799

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Januar 2016, 15:10

Hallo Peter,

Teamviewer ist was anderes als Teamspeak! Die sind nicht verwandt und nicht verschwägert ;-).

Teamspeak braucht in der Tat einen Server der irgendwo im Internet steht. Aber wir wollen ja hier Rechner fernbedienen und nebenbei Sprache übertragen. Da ist Teamviewer geeigneter. Das dient eigentlch dazu, PC-Fernwartungen durchzuführen. Aber das hat sich ja durch den Hinweis von fabian erledigt!
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

10

Montag, 25. Januar 2016, 15:19

Hallo Peter,

Teamviewer ist was anderes als Teamspeak! Die sind nicht verwandt und nicht verschwägert ;-).

Teamspeak braucht in der Tat einen Server der irgendwo im Internet steht. Aber wir wollen ja hier Rechner fernbedienen und nebenbei Sprache übertragen. Da ist Teamviewer geeigneter. Das dient eigentlch dazu, PC-Fernwartungen durchzuführen. Aber das hat sich ja durch den Hinweis von fabian erledigt!
Ja, jetzt wo du es sagst :-)

Gebe ich aber auch weiter, ist ja immer gut nen Plan B zu haben :-)
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

11

Montag, 25. Januar 2016, 16:32

Hallo Peter,

sieh Dir doch noch einmal Geralds Vorschlag Pigremot an http://pignology.net/pigremote/ Die Technik ist überzeugend und einfach und die Userberichte sind auch positiv. Kostet zwar 250 $ benötigt aber nur eine Minimalkonfiguration.

73 de Hajo

12

Montag, 25. Januar 2016, 16:50

Hallo Peter,

sieh Dir doch noch einmal Geralds Vorschlag Pigremot an http://pignology.net/pigremote/ Die Technik ist überzeugend und einfach und die Userberichte sind auch positiv. Kostet zwar 250 $ benötigt aber nur eine Minimalkonfiguration.

73 de Hajo
Na ja, das ist eine Internet Lösung. Wenn ich das Bild auf die Schnelle richtig interpretiert habe, braucht man 2 von diesen Pigremote Sets.
Wie auch immer, für eine Lösung innerhalb eines Hausnetzes scheint mit Fabians Vorschlag der einfachste und günstigste zu sein. Ich hab es dem OM geschickt, soll er mal probieren.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

13

Montag, 25. Januar 2016, 17:07

Peter,

nein Du brauchst nur ein Gerät. Es wird sogar von Elecraft auf der Seite direkt empfohlen und es sind alles Internet Lösungen.

Aber sei's drum: Der Om muss es installieren.

73 de Hajo

14

Montag, 25. Januar 2016, 19:08

Die einfachste Lösung ist ein VPN Netzwerk (Virtuelles Privates Netzwerk), dabei kann der Bildschirm komplett auf einem zweiten Bildschirm uebertragen und von dort bedient werden. Auf dem K3 Rechner muss ein Server aufgesetzt werden, auf dem Wohnzimmerrechner ein Client.

Es gibt dafür verschiedene auch kostenlose Pakete. Da es sich wahrscheinlich um Windows Rechner handelt, würde ich als einfache Loesung als Google APP VyprVpn vorschlagen. Ich hatte sonst immer Barracuda verwendet.
Wenn Du nur einen Windows-Rechner fernbedienen willst und die Tonausgabe umleiten möchtest, dann brauchst Du keine zusätzliche Software, hat Windows alles dabei. Remote Desktop, RDP. https://de.wikipedia.org/wiki/Remote_Desktop_Protocol

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

15

Montag, 25. Januar 2016, 19:18

Die einfachste Lösung ist ein VPN Netzwerk (Virtuelles Privates Netzwerk), dabei kann der Bildschirm komplett auf einem zweiten Bildschirm uebertragen und von dort bedient werden. Auf dem K3 Rechner muss ein Server aufgesetzt werden, auf dem Wohnzimmerrechner ein Client.

Es gibt dafür verschiedene auch kostenlose Pakete. Da es sich wahrscheinlich um Windows Rechner handelt, würde ich als einfache Loesung als Google APP VyprVpn vorschlagen. Ich hatte sonst immer Barracuda verwendet.
Wenn Du nur einen Windows-Rechner fernbedienen willst und die Tonausgabe umleiten möchtest, dann brauchst Du keine zusätzliche Software, hat Windows alles dabei. Remote Desktop, RDP. https://de.wikipedia.org/wiki/Remote_Desktop_Protocol

73, Tom
Ja danke, Tom. den gleichen Tipp hat auch Fabian gegeben, das wird es wohl werden.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

16

Montag, 25. Januar 2016, 21:07

Ja danke, Tom. den gleichen Tipp hat auch Fabian gegeben, das wird es wohl werden.
Ups, das hatte ich glatt übersehen, da steht ja schon alles ...
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

17

Montag, 25. Januar 2016, 22:37

Eine ältere Softwarelösung für den K2 gibt es auch hier
http://www.g4ilo.com/k2net.html

73, Gerald - HB9CEY

18

Dienstag, 26. Januar 2016, 11:46

Hallo OM´s

habe interessiert die Diskussion verfolgt. Würde gerne meinen KX3 übers Internet bedienen. Funktioniert die Verbindung Remote Desktop auch über das Internet? Hat ein älterer Windows 7 Rechner z. B. i7-2620M genügend Performance.


Schöne Grüße

Uwe

19

Dienstag, 26. Januar 2016, 15:17

Hallo Peter,

für die NF Übertragung unter Windows ist u.U. auch IP-Sound von SM5VXC einen Blick wert.

Ich selbst habe damit aber bisher noch keine Erfahrungen gemacht.

73, Frank / DL1KWK

20

Dienstag, 26. Januar 2016, 17:53

Moin,
habe interessiert die Diskussion verfolgt. Würde gerne meinen KX3 übers Internet bedienen. Funktioniert die Verbindung Remote Desktop auch über das Internet? Hat ein älterer Windows 7 Rechner z. B. i7-2620M genügend Performance.

Über Internet geht das mit RDP nur mit VPN - oder (quasi)-fester IP Adresse und offenen Ports für RDP, was man aber aus Sicherheitsgründen nicht tun sollte. Ein i7 ist das schon mehr als ausreichend für.


73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ