Sie sind nicht angemeldet.

281

Freitag, 28. September 2018, 19:17

Kleines RTC Modul funktioniert doch

Ich habe mich für einen externen RTC- Modul entschieden, damit man nicht auf der STM- Baugruppe herumlöten muss. Also z.B. diesen:
https://www.ebay.de/itm/RTC-DS3231-I2C-E…awAAOSwJ7dbCufs
oder auch die kleinere Variante:
https://www.ebay.de/itm/Real-Time-Clock-…SAAAOSwHUhaD2OG

Habe heute das kleine RTC Modul erhalten. Die Anschlüsse sind nicht beschriftet. Hier fand ich die Anschlussbelegung:
1 = VCC (quadratisches Lötpad), 2 = SDA, 3 = SCL, 4 = NC, 5 = GND.

Das Modul habe ich wie folgt angeschlossen: SCL an CN56, SDA an CN55, 3V3 an CN64, GND an CN67. Leider funktioniert es nicht. Die Zeit geht nach dem Ausschalten das Analyzers verloren. Könnte es sein, dass die I2C Adresse des kleinen Moduls unterschiedlich ist vom grösseren Modul? Hat jemand das kleine RTC Modul zum Laufen gebracht?

Nachtrag: Die DS3231 Adresse ist 0x68 und anscheinend nicht änderbar. Nach dem Nachlöten der 4 Verbindungen läuft alles wie erwartet :)

73, Markus HB9BRJ

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hb9brj« (30. September 2018, 15:45)


  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

282

Sonntag, 30. September 2018, 17:33

Tests bis 840 MHz und vielleicht 1450 MHz

Für Miroslav, OK2BUH habe ich "spaßeshalber" eine Testversion erstell, die den Oszillator außerhalb der Spezifikationen des Datenblattes betreibt: bis 290 MHz.
Bei seinen Versuchen stellte es sich heraus, dass 280 MHz als obere Grenze brauchbar sind. Das bedeutet bei Ausnutzung der 3. Harmonischen: 840 MHz. Siehe Bild.
Da ich es noch genauer wissen wollte, habe ich nun eine Version erarbeitet, welche die 5. Harmonische verwendet. Damit könnte man also 1400 MHz erreichen.
Ich bin gespannt, ob das klappt...

http://wkiefer.de/x28/test2/F7Discovery.bin

Wer mutig ist, kann es ja mal probieren.
»DH1AKF« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00000021.jpg

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

283

Dienstag, 2. Oktober 2018, 15:21

Nun bis 1450 MHz

Bei Ausnutzung der 5. Harmonischen kann man nun (mit Abstrichen an die Genauigkeit) bis 1450 MHz messen.
Zum Test wurde eine HB9CV angesaftet.
»DH1AKF« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1040918.jpg
  • P1040917.jpg

  • »dj3fv« ist männlich

Beiträge: 91

Hobbys: QRP, CW, HAM- Ausbildung, 6m, Selbstbau

  • Nachricht senden

284

Dienstag, 2. Oktober 2018, 18:09

Hallo Wolfgang,
danke für dies neue Feature. Jetzt wird es aber langsam eng auf dem Display 8)
vy 73
Uwe

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

285

Dienstag, 2. Oktober 2018, 18:42

Ja, das stimmt. Deshalb habe ich die 2. Nachkommastelle entfernt, sobald man über 1000 MHz kommt.

286

Dienstag, 2. Oktober 2018, 19:01

Bei mir lässt sich die "Testversion" nicht installieren. Der Analysator bleibt beim Installieren mit weißem Schirm stehen :-(
73 & cu, Roger

287

Dienstag, 2. Oktober 2018, 19:05

neueste Test Firmware funktioniert nicht

Bei mir lässt sich die "Testversion" nicht installieren. Der Analysator bleibt beim Installieren mit weißem Schirm stehen :-(

Auch bei mir, wenn ich die BIN Datei aufs Laufwerk ziehe, aber erst seit ich mein Windows 10 auf 1809 upgraded habe. Mit der STM32 Link Utility kann ich nach wie vor problemlos flashen.

Die letzte Test Version, die bei mir lief, trägt den Zeitstempel 2018-09-30 14:48. Die heute verfügbare Testversion hat eine unterschiedliche Grösse. Mit STM32 kann ich sie flashen, aber nach dem Neustart sehe ich nur einen weissen Bildschirm.

73, Markus HB9BRJ

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

288

Dienstag, 2. Oktober 2018, 20:12

Bitte versucht es nochmal. Dateilänge: 388480 Byte

289

Dienstag, 2. Oktober 2018, 23:04

Kaputt gespielt?

Heute habe ich die Test- Version des Antennenanalysators ausprobieren wollen. "Program and Verify" haben mit der STM32-ST-Link Utility problemlos funktioniert. Das Gerät startet problemlos und zeigte die richtige Version an. Nach Hardware und OSL Calibration bekomme ich beim Panoramic-Scan jedoch nur ein konstantes SWR von 20 angezeigt. Zurück zur alten Version ist der Effekt recht ähnlich, nur dass mir ein konstantes SWR von 1 angezeigt wird.

Die gleichen Anzeigen gibt es jeweils, wenn ich die dreiadrige NF-Leitung abziehe.

Habe ich etwas kaputt gespielt oder etwas vergessen oder falsch gemacht?

vy 73 de Peter, DK4BF

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

290

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 06:16

Hallo Peter, von OK2BUH hörte ich, dass er Kontaktprobleme mit dem Jumper hatte. Könnte es sein, dass Du vergessen hast, ihn umzustecken?
Noch einen Test würde ich Dir vorschlagen, den Oszillatortest im Kalibriermenü. Dann bekommst Du eine Aussage, ob der ganze Mechanismus überhaupt noch funktioniert. Die ermittelte Obergrenze kann man manuell noch heruntersetzen, um sicherzugehen.
73, Wolfgang

291

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 08:34

Hallo Wolfgang nun funktioniert die Firmware. Lies sich einwandfrei installieren und nach einer einer Kalibration ist alles OK so weit.

73, Roger
73 & cu, Roger

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

292

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:46

Neue Testversion in "test2".
- neuer Oszillator- Test
- Frequenzgrenzen 260, 270, 280, 290
- 5* Freq: 1300,1350,1400,1450
- mehr als 1000 MHz bei der Frequenzeingabe nun ohne Tricks möglich

293

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:58

Auch diese Version läuft einwandfrei :)
73 & cu, Roger

294

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 17:58

FW 26.09.2018 - scannen

Hallo werte Gemeinde
beim Scannvorgang erscheint oben rechts (rot eingekringelt) temporär ein Textfragment, dass nach Abschluss des Scannvorganges wieder verschwindet. Ist das so gewollt und wofür ist das notwendig?

Gruß - Raimund

Nachtrag 20181003-2039loc
das Textfragment ist "dP" und taucht auch beim messen von Quarzen auf. Gleiche Stelle, oben rechts.
»DL1EGR« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20181003_175201-eu1ky.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DL1EGR« (3. Oktober 2018, 20:41)


295

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 21:25

Die Test Version mit Zeitstempel 2018-10-03 08:36 läuft! Der Oszillatortest ist selbsterklärend. Bei mir schafft er zwischen 280 und 290 MHz. So setzte ich die Parameter auf 280 respektive 1400 MHz. HW Cal, OSL Cal, alles im grünen Bereich!

Das von Raimund erwähnte rote "dP" oben rechts sah ich auch schon, im Frequency Sweep Mode.

73, Markus HB9BRJ

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

296

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 08:12

Die Ausgabe der "geheimnisvollen Zeichen" hat bewirkt, dass die Scan- Routine nicht stecken bleibt. Das habe ich durch langes Experimentieren herausgefunden. Jedenfalls läuft der Zyklus "ohne" diese Ausgaben nicht immer durch, sonder hängt...
»DH1AKF« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040920.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DH1AKF« (4. Oktober 2018, 12:41)


297

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:53

Wolfgang,
kann diese Zeichenfolge nicht in die rechte obere Ecke verlegt werden?

  • »DH1AKF« ist männlich
  • »DH1AKF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 536

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

298

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:14

Sicher, vielleicht sogar in Hintergrundfarbe...

299

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:00

Farbe ist schon i.O.