Sie sind nicht angemeldet.

41

Mittwoch, 23. Mai 2018, 22:58

Danke Tom,

Du hast ja Recht mit Emacs ... So suche ich immer noch die Stelle wo id und Passwort eingetragen werden. Aber es gibt nur xxx Stellen.

73 der Hajo

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 209

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 23. Mai 2018, 23:52

https://foc.dj1yfk.de/activity/DL3NAA

Fabian, DJ1YFK geht auf Nummer sicher und wertet RBN-Daten von EU - Stationen nicht mehr aus. Bin gespannt, wie sich RBN generell verhält.

73!
Peter
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 602

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 24. Mai 2018, 00:06

RBN ist natürlich ´ne tolle Sache. Wenn man CQ oder TEST ruft wird einem angezeigt wo man gehört wird.
Finde ich toll wenn es im RBN bliebe und nicht von "Skimmern" ausgelesen würde und dann in das DX-Cluster
übertragen wird.

Gibt da so manche OM´s die ein DX spotten ohne darauf hinzuweisen dass das DX Split macht. Läuft eigentlich
automatisiert weil eben diese OM die RBN Daten an "normale" Cluster weiterleiten. Sorgt für Probleme weil eben
viele das DX auf der Sendefrequenz rufen und nicht im Split. Hören kann ja offensichtlich niemand mehr ...

Betrift natürlich nicht die DSVGO aber wäre schon schön wenn es unterbunden würde das RBN-Skimmer irgendwas
in die DX-Cluster spotten.
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 209

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 24. Mai 2018, 00:26

Klar Jürgen, auch RBN, Cluster etc. entbinden den User nicht vom eigenen Hören (betrifft nicht nur Split, sondern auch CQ DX, falscher Contest etc.). Die Auswertung von den Daten ist aber eine riesige Möglichkeit, die evtl. in Zukunft wegfällt. Ich denke da an Vergleich von Antennen, Kontrolle durch Contestauswerter (Wurden Pausenzeiten eingehalten? Nur ein Signal gleichzeitig etc.) und interessanten Erkenntnissen zu den Ausbreitungsbedingungen (DX maps). Wenn ich mal weiter spinne, sind auch Onlinelogs problematisch. WWDX-Logs online? Listen von QTH-Locators bei Contest Ergebnissen? Mitgliederliste von HSC, FOC etc.? Da fällt mir viel ein....
73!
Peter DL3NAA
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

Beiträge: 69

Hobbys: CW von QRSS bis QRQQ, QRPP bis QROO.

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 24. Mai 2018, 07:52

Hallo zusammen,

ich habe gestern mal testweise alle EU-Rufzeichen blockiert, wie Peter (und viele andere) schon feststellte. Danach erhielt ich einiges an interessanten Zuschriften, die das Thema rechtlich bewerteten, u.a. von anderen Betreibern von RBN-Webseiten, DX-Clustern, usw.

Rufzeichen sind per se schon personenbezogene Daten, allerdings ist die Verarbeitung derer ja unter bestimmten Umständen durchaus zulässig. U. a. kann man hier Grund 47 (http://eur-lex.europa.eu/legal-content/D…16R0679&from=EN) anführen:

  • Die Verarbeitung erfolgt zum Zwecke der Aktivitätsmessung im Amateurfunk, zur Untersuchung der Ausbreitungsbedingungen, d.h. es werden Amateurfunkrelevante Zwecke verfolgt (d.h. berechtigtes Interesse liegt vor).
  • Die Verarbeitung erfolgt für den Betroffenen nicht völlig unerwartet: Wer auf den Amateurfunkfrequenzen CQ ruft, tut dies wissentlich öffentlich. Im Amateurfunk kann niemand erwarten, dass seine Sendungen nicht in irgendeiner Form erfasst werden. Hier besteht ein großer Unterschied zu z.B. Daten, die ich von einem Internetsurfer via Tracking erhoben werden. Diese sind sozusagen Nebenprodukte seiner eigentlichen Tätigkeit (er will z.B. eigentlich nur einen Artikel online lesen). Eine andere Parallele wäre die Videoüberwachung im öffentlichen Raum: Ich gehe nicht auf den Marienplatz, um dort von einer Überwachungskamera erkannt zu werden, sondern weil ich z.B. in ein Cafe gehen will. Beim Amateurfunk sende ich aber, um gehört zu werden, und zwar potenziell von jedem.


Also werde ich erstmal so vorgehen, dass alle Rufzeichen in der Datenbank bleiben, aber es gibt selbstverständlich gemäß DSGVO ein Recht auf Löschung. Dieses werde ich bis morgen noch umsetzen. Ich denke, damit ist eine vernünftige Abwägung der Interessen aller erfolgt.

Es gibt natürlich eine relativ große Unsicherheit, wie das DSGVO in manchen Bereichen zu interpretieren ist - ich hoffe natürlich, dass ich selbst nicht in den Genuß komme, das vor Gericht klären zu müssen, und vertraue darauf, dass die Funkamateure untereinander vernünftige Lösungen finden.

Die weiteren von Peter angeführten Punkte (Veröffentlichung von Mitgliederlisten, usw.) sind auch alle absolut diskussionswürdig und wurden auch schon in diversen Gruppen erörtert, aber ich sehe hier nicht komplett schwarz (siehe Begründung oben). Erstmal gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter. Aber selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Mitglied eines Clubs seinen eigenen Club dafür versucht zu verklagen oder abzumahnen, dass er in es in der Mitgliederliste steht (was schon immer gängige Praxis war) kann ich mir gut vorstellen, dass dies letztendlich als legitime Nutzung durchgeht.

Warten wir es ab. Es bleibt spannend.

73
Fabian
Fabian, DJ1YFK in München * DOK S07 (TU Dresden)
http://fkurz.net/ - http://lcwo.net/

  • »dl3naa« ist männlich

Beiträge: 209

Hobbys: Outdoorfunk (besonders Fahrradmobil), CW, Conteste, QRP-DXCC

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:50

Hallo Fabian,
danke, dass Du es zurückgestellt hast und Deine Begründung erscheint mir auch einleuchtend.

Jürgen, der Ulrich DH0GHU hat mich eben darauf hingewiesen, dass man bei den Clustern "set/noskimmer" eingeben kann und dann bekommt man eben keine Skimmer-RBN-News.

73!
Peter
DL3NAA
DL3NAA
Name: Peter
QTH: Kehl (JN38VN)
DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
QRP von 80 Meter bis 15 Meter CW

  • »DG4FCO« ist männlich

Beiträge: 166

Über mich: Bilder vom Micro-Solf. Noch mit dem Testgehäuse (Februar 2018 ): http://www.suchdirwasaus.de/afu/microsolf.html

frank.dg4fco@suchdirwasaus.de




Hobbys: Amateurfunk, Lesen, Wandern (allein!)

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:19

Im Klabauter-Podcast ist aktuell ein Gespräch mit einer Anwältin wg. der Verordnung. Die Anwältin vertritt z.b die Freifunker.
Das Thema wird zwar aus der Problematin für Blogger betrachtet. Die transferleistung zum Afu muss man dann noch erbringen.

Ich habe den Podcast noch nicht gehört, jedoch empfohlen bekommen

72 de Frank DG4FCO
https://klabautercast.de/folge-154-datenschutz/

48

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:47

Wegen ähnlicher Überlegungen, wie sie Fabian hier angestellt hat haben wir uns entschlossen, das QRPFORUM weiter offen zu halten. Wir haben auf HTTPS umgestellt und eine Datenschutzerklärung eingefügt. Abschaltung des Forums oder zurück zur Mailingliste ist aus den bei der Einführung des QRPforum diskutierten Gründen keine Option.
73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »DF5WW« ist männlich

Beiträge: 602

Hobbys: Amateurfunk, QRP, SDR, Angeln

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:24


Jürgen, der Ulrich DH0GHU hat mich eben darauf hingewiesen, dass man bei den Clustern "set/noskimmer" eingeben kann und dann bekommt man eben keine Skimmer-RBN-News.


:thumbsup: :thumbsup:

Gleich im Logon script "verweigt" ... ;) ;)
73´s Jürgen , Red Pitaya SDR 5 wtts, 2 x 6,5 m indoor ... Member Log4OM Betatest Team