Sie sind nicht angemeldet.

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Mai 2018, 15:37

FT-290R - Bedientasten und Drehgeber funktionieren nicht (mehr)

Hallo Forum

ich habe nach vielen Jahren den FT-290R I meiner Frau ausgegraben - angeschlossen und gefreut wie ein Schneekönig - alles funktioniert, Modulation auf FM und SSB lt. Rapporten einwandfrei.

Gestern morgen angeschaltet und keine der Drucktasten und der Freq. Drehgeber reagieren nicht mehr - hm. Empfänger funktioniert in allen Betriebsarten. PTT tastet nicht.
Lt. Handbuch einen Reset gemacht (Backupschalter etc.) und alles funktioniert wieder wie gehabt.


Heute morgen erneut eingeschaltet - wieder gleiches Phänomen mit den Drucktasten und dem Drehgeber - nichts reagiert. Leider bringt der Reset nichts mehr.
Backup-Batterie schon ausgetauscht - bringt aber auch nichts. Mit sanftem Druck die Platinen und Steckverbinder überprüft - nichts.


Im Internet finde ich zu dem Phänomen gar nichts. Hat mir jemand einen Tipp, was der FT-290R haben könnte?
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA

2

Sonntag, 20. Mai 2018, 17:24

Hallo Dietmar,

sind dort schon SMD-Elkos verbaut? Wenn nein, Stromaufnahme beim Empfang messen und einfach mal 8 Stunden laufen lassen um die Elkos wieder zu formatieren.

wenn ja, mit viel Licht und Lupe schauen, ob in dem Bereich Spuren von Elektrolyt zu sehen/finden ist.

in dem Fall => keine SMD-Elkos, nach der Formatierung wieder einen Reset machen, lese mal hier:
http://forum.db3om.de/ftopic7192.html weiter unten.

Vielleicht ist das der Weg... , um das Gerät zu überzeugen. Ansonsten könnte man, wenn man mit einem Scope beim Einschalten an dem PIN "POR" der CPU misst, ob der Urknall (Impuls) zum IPL ausgelöst wird und den Betrieb laut Firmware wieder aufnimmt.

73 und viel Erfolg und schöne Pfingsten
Gerhard

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Mai 2018, 18:16

Hallo Gerhard

das ist denke ich ein guter Tipp - jetzt lasse ich die Elkos sich mal finden.
Wenn das nicht hilft, muss ich ihn wohl auseinanderbauen und mit Licht&Lupe auf die Suche gehen.

Dir auch ein schönes Pfingstfest!
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Mai 2018, 17:39

Hallo Gerhard

vermutlich bin ich blind - im Schaltbild für den FT-290R finde ich am IC Q01 (wohl die CPU) keinen PIN POR?
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA

  • »DL2SBA« ist männlich
  • »DL2SBA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Hobbys: Amateurfunk, Computer, Fotografie

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. Mai 2018, 17:43

Hm laut DSC Datenblatt PIN21 - Beschaltung ist aber "kompliziert" - muss ich mal messen ...
Vy 72 aus Filderstadt

Dietmar, DL2SBA

Ähnliche Themen