Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:50

Suche Class-E Endstufenschaltung

Hallo allerseits!

Nachdem ich den QCX-40m gebaut hatte, bin ich überrascht wie die Endstufe mit den 3 parallelen BS170 problemlos in Class-E Betrieb läuft. Nirgends ein Kühlkörper und wenig Stromaufnahme/hoher Wirkungsgrad. Nun suche ich eine solche Schaltung für eine herkömmliche QRP-PA-Stufe, vielleicht auch mit BS170 Transistoren. Bin leider noch nicht fündig geworden. Kann mir da wer von Euch einen Hinweis geben? Oder wie muss ich die QCX-Schaltung abändern? Genügt es die gewünschte HF an den Eingang der Nand-Gatter zu legen?

Würde mich auch über Hinweise freuen, welche diesen Problemkreis in allgemein verständlicher Form behandeln.

72 de Dieter OE6WTD


DL-QRP-AG-GM G-QRP-5126 HSC-1865

2

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:03


  • »DH1AKF« ist männlich

Beiträge: 538

Hobbys: Selbstbau (Messgeräte, Red Pitaya, PSoC und STM Microcontroller), Programmierung, Computer, Pilze, Foto

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:16

Hallo Dieter,
in DL beschäftigt sich Helmut, DL2AVH mindestens seit 2014 mit diesen Endstufen, siehe z.B. (ab Mitte der Seite)
http://www.wkiefer.de/x28/silberthal_2014.htm

Soweit ich mich erinnere, sind das alles 1- Band- Module, weil sie nur mit resonanten Auskoppelnetzwerken betrieben werden können.
Schreibe doch mal an dl2avh@darc.de. Helmut wird Dir sicher helfen.
73 + 55 Wolfgang

4

Mittwoch, 31. Januar 2018, 23:56

Hallo Addi, hallo Wolfgang!

Recht schönen Dank für Eure rasche Hilfe! Beide Beiträge haben mir sehr geholfen!

@Addi: Diesen Artikel will ich gleich mit dem mir seit gestern bekannten Übersetzungsprogramm DeepL übersetzen. Dieses kann erheblich mehr als die mir bisher bekannten. Muss erst sehen, ob ich damit weiter komme.

@Wolfgang: Helmut DL2AVH kenne ich persönlich von mehreren Treffen in Waldsassen vom G-QRP-Club Deutsche Sektion. Habe mal seine von ihm entworfene
QRP-CW-PA abgekauft. Will ihn mal anschreiben und ihn bitten mir so eine Schaltung zukommen zu lassen. Oder heuer im letzten April-Wochenende dorthin mitzunehmen.

Sollte es mir gelingen, so eine Endstufe zu realisieren, will ich Euch berichten und die Schaltung hier reinstellen. Ich weiß, dass diese Endstufen nur für einen Bandabschnitt gemacht werden mit anschließendem Tiefpassfilter. Aber die Bauteilbemessung und Berechnung sind nicht so meine Sache. Deshalb suche ich eine konkrete Schaltung für die Bänder 80/40/30/20m. Denke, dass es günstiger ist, 3 Stück BS170 parallel zu schalten als einen IRF510 zu nehmen, da letzterer seine volle Leistung erst bei höherer Spannung erbringt. Im QCX von QRP LABS wird es auch so gemacht.

73 und servus!
Dieter OE6WTD
DL-QRP-AG-GM G-QRP-5126 HSC-1865

5

Donnerstag, 1. Februar 2018, 16:34

Hallo Dieter ,

Diese Endstufen kamen vor etlichen Jahren mit den ATS3... Transceivern von KD1JV auf. Du brauchst wirklich für jedes Band eine getrennte Ausgangsbeschaltung für die parallelgeschalteten FETs. Ich habe es in vielen Jahren noch nie geschafft die PA durch Fehlanpassung zu zerstören.

Hier findest Du einen Link zum Manual vom ATS3-B Dort kannst Du die Ausgangsbeschaltung für die gewünschten Bänder entnehmen.

http://ok1hra.nagano.cz/2007_ats3b_manual_v2.pdf

Gruß
Lutz, DM2LB

6

Freitag, 2. Februar 2018, 22:25

Hallo OM's

vollständigkeitshalber presentiere ich den vereinfachten Link zur ersten Antwort,
vom Addi ohne das Google-Gedöns.

http://www.aoc.nrao.edu/~pharden/hobby/_ClassDEF1.pdf
http://www.aoc.nrao.edu/~pharden/hobby/_ClassDEF2.pdf

vy73
Markus

7

Samstag, 3. Februar 2018, 09:43

Hallo allesamt!

@Lutz: Danke für diesen Hinweis! Ist allerdings für mich etwas zu schwierig, um aus diesem Projekt für mich eine geeignete
Schaltung abzuleiten

@Addi,@Markus: Das ist es! Habe mich in der Zwischenzeit mit dem Ausschnitt über Class E Verstärkern beschäftigt. Da meine Englischkenntnisse zu wünschen lassen, wollte ich zuerst mal die relevanten Texte dieser PDF-Datei ins Deutsche übersetzen. Das Kopieren des Textes aus diesen PDF-Datein (Teil1 und 2) geht leider nicht so einfach. Zumindest ich konnte es nicht (nur als Grafik). Liegt vielleicht an älterer Version. Da mich die Übersetzung des Textes aber sehr interessierte um alles zu verstehen, habe ich alles abgeschrieben und dann dem Übersetzungsprogramm DeepL Übersetzer zugeführt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, da man da noch Holprigkeiten ausbessern kann, bzw. werden beim Anklicken weitere Vorschläge gemacht. Nun habe ich den Text abgespeichert und will ihn ähnlich der ursprünglichen Seite zwischen den herunterkopierten Grafik-Ausschnitten in einer Inkscape-Datei plazieren. Erst dann will ich mich darin einlesen und auf einem Steckboard mit diesen Schaltungen experimentieren. Wenn wer Interesse an der Deutschen Übersetzung dieses Ausschnittes hat (kann noch überarbeitet werden), bitte melden.

Werde an der Sache dranbleiben und vom Resultat später berichten. Nochmals ein Dankeschön an Euch alle!

73, servus und immer einen heißen Lötkolben!
wünscht Euch Dieter OE6WTD
DL-QRP-AG-GM G-QRP-5126 HSC-1865

8

Samstag, 3. Februar 2018, 22:01

Hallo Dieter,

PDF-Dokumente kann man sich online übersetzen lassen, z.B. mit
https://www.onlinedoctranslator.com/translationform

dann "Lade die Datei hoch". Alles weitere ist selbsterklärend. Übersetzung kann einige Minuten dauern.

Viel Erfolg mit Klasse E
72/73 de Uli
DF5SF

9

Montag, 5. Februar 2018, 12:44

Hallo Dieter,

hier ein paar Hinweise , um die benötigten Daten ohne Sprachkenntnisse rauszuziehen:

Sendertrakt:
Schaltbild: Seite 29:
von Ausgang DDS AD9834(Pin16) -> Eingang der 2 parallelen 74HC02 Inverter > Q7,Q8,Q9, D3 -> Signalausgang C48 J1-4 geht auf die Ausgangsbeschaltung.
Q4,Q6 mit DrumHerum ist die Tastschaltung.
Schaltung der Ausgangsbeschaltung: Seite 28 , kleines Schaltbild unten - P6 bis P4 wobei P6 an C48 kommt. (PA Seite).
Dimensionierung der Ausgangsbeschaltung: Tabelle auf Seite 21 z.B. 23T = 23Windungen , link = Anzapfung von Masse aus.
Die Ringkern - Typen sind angegeben: Pulvereisen z.B. T30-2 (rot) oder T30-6 (gelb).
Q6 ist ein P-Kanal Enhancement Mosfet 3W mit 500mOhm R DS im "Ein" Zustand.

Den Text kannst Du weitestgehend ignorieren.

Hoffe , das hilft Dir

Gruß
Lutz DM2LB