Sie sind nicht angemeldet.

  • »SE2I« ist männlich
  • »SE2I« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 984

Hobbys: QRP, CW, QSL, Antennen und Maste, QRPPP,

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Januar 2018, 00:09

Suche Schaltung um einfache Feldstärkemessungen auf KW zu machen

Suche Schaltung um einfache Feldstärkemessungen auf KW zu machen

Hallo Freunde …....
gestern Abend haben wir im OV drüber gesprochen, wie wir die Werte in Bezug auf Vertikalen und Horizontalen Öffnungswinkel von Drahtantennen ( 1,5 MHz bis 30 MHz ), messen können.
Das soll mit einem Quadrokopter erfolgen.
Da zu benötige ich eine Simple Schaltung, die die Feldstärke aufnimmt.
Diese soll dann entsprechend verarbeitet werden und mit einem Funkmodul zum Rechner gesendet werden.
Es geht mir ausschließlich nur um den Aufnehmer ( ANT – Diode und ????? ) zur Aufnahme der Feldstärke.
Die Digitale weiterverarbeitung und Sendetechnik / Computer sind bei diese Frage nicht das Thema !!!
Kann mir jemand einen Link oder eine Schaltung zukommen lassen ?

Vielen Dank und vy 72 de Bert SE2I

2

Samstag, 6. Januar 2018, 00:19

73/2 de Peter, DL2FI
Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • »SE2I« ist männlich
  • »SE2I« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 984

Hobbys: QRP, CW, QSL, Antennen und Maste, QRPPP,

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Januar 2018, 14:36

Danke Peter ......

das hatte ich beim suchen schon gesehen.
Suche aber Wirklich nur eine Schaltung für den Messkopf.
Andere OV Mitglieder wollen ab da, dann selber was austüfteln ?
Meiner Meinung brauche ich zwei leichte ca. 50 cm Teleskopantennen, dann ??? und bei den einfachen erfolgt die Anzeige normalerweise dann an einem yA Meter.
Ab dieser Stelle machen dann die anderen weiter.
Suche Wirklich nur den Vorderen Teil um zwischen 1,5 MHz und 30 MHz zu messen.
Ist halt für den Zusammenhalt im OV wichtig ;-)
So bekommen wir dann mehr Leute. die aktiv was entwickeln möchten.

Danke schon mal und vy 72 de Bert SE2I

  • »DH8DAP« ist männlich

Beiträge: 796

Hobbys: QRP, Ausbildung, Jugendarbeit

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Januar 2018, 14:54

Hallo Bert,

dann nimm doch den vorderen Teil der Schaltung wenn du nur den brauchst!

An MP1 steht eine feldstärkeabhängige Gleichspannung zwischen 1 und 4 V zur Verfügung! Ggf. kann man über den Kollektor von T2 noch die Datenerfassung starten und stoppen!

Denkbar ist auch, die Baugruppen beide aufzubauen und die Datenverarbeitung dann am Boden zu machen! Das wird vom Gewicht her interessant sein, denn die Auswertung mit Sender im Messkopf (also am Quadrokopter) wird leichter sein als ein Mkroprozessor mit Speicher! Ausserdem stehen die Daten dann im wahrsten Sinne des Wortes "on the fly" (also live) am Boden zur Verfügung!

Warum muss den jeder das Rad noch mal neu entwickeln???? Das ist in den letzten Jahrtausenden rund genug geworden ;)

Die Reichweite des Messkopfes wird immer reichen, denn Drohnen dürfen ja nur noch auf Sicht geflogen werden!
vy 72 de DH8DAP, Frank aus Schwelm nr Wuppertal, JO31PG

Ich bin Westfale von Geburt und Europäer aus Überzeugung!

www.golf19.de

  • »DL5YBZ« ist männlich

Beiträge: 56

Über mich: Olaf nr Stuttgart


Hobbys: Afu: VHF/ UHF & CW Sonstiges: Linux

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Januar 2018, 17:30

Vielleicht auch nicht uninteressant:

http://www.bymm.de/documents/40/Nahfelds…_Hobby_V1_3.pdf

Hier werden nur Sonden für H und E Feld beschrieben... aber bei eurem Ansatz braucht ihr ja so was.. alle Antennenformen mit nennenswerter Ausdehnung oder eigenen richtungsbezogenen Eigenschaften könnt ihr beim Quadcoper als Meßplattform ja gar nicht gebrauchen.. und dann merkt man ganz schnell wieder, wer Antennen vermessen will, braucht einen vermessene Antenne mit sehr bekannten Eigenschaften zum Messen ;)

ggf. findet man auch noch einiges, wenn man im Bereich EMV- Meßsonden guckt... das Problem mit der Feldstärkeerfassung im Nahfeld ist ja seit eingen Jahren unter dem Stichwort 'Selbserkläriung' schon mehrfach durchdacht worden.. ggf. hat also wer schon eine schöne kalibrierte Vergleichseinrichtung in Reichweite oder kann sie sich ausleihen.

73 de Olaf / DL5YBZ

  • »DG4FCO« ist männlich

Beiträge: 174

Über mich: Bilder vom Micro-Solf. Noch mit dem Testgehäuse (Februar 2018 ): http://www.suchdirwasaus.de/afu/microsolf.html

frank.dg4fco@suchdirwasaus.de




Hobbys: Amateurfunk, Lesen, Wandern (allein!)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Januar 2018, 18:50

Danke für den Link. Das ist ein echt guter Artikel und motiviert miondestens mich dazu, auch mal so Sonden zu basteln.
72 de Frank, DG4FCO