Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 22:27

SMA und RG174

Moin,

ich bin gerade dabei ein paar Messleitungen mit SMA Steckern und RG174 fuer den VNA zu loeten.

Die letzte Lieferung SMA Verbinder waren von Amphenol. Die Stifte der Stecker sind sehr fein, die Seele vom RG174 passt kaum. Beim Loeten ist die Isolierung des Innenleiters dann auch gleich weg gewesen, keine Chance den Stecker vernuenftig zu montieren. Selbst das Abisolieren war ein Krampf.

Ich war schon am Fluchen! Bis ich mir das Kabel genauer angeschaut habe. Da hatte ich zwar RG174, aber das war der Ring aus einer lange zurueckliegenden Bestellung von Reichelt. Ich habe keine Ahnung, ob die heute noch den gleichen Typ liefern, laut Datenblatt haben die jetzt auch ein Markenkabel im Angebot. Der Rest von dem 10m Ring geht jedenfalls in den Schrott.

Daneben lag noch ein Ring RG174 im Regal mit Etikett, welches ich auch vor einigen Monaten schon verarbeitet hatte. Das ist 96 F 732 von Buerklin. Ueberhaupt kein Vergleich, kein Schmelzen der Isolierung, Abisolierung geht leicht und locker von der Hand, echt super.

Bei der letzten Aktion hatte ich auch SMA Verbinder von Telegaertner. Die lassen sich wesentlich leichter montieren, der Stift laesst sich besser anloeten, weil die Oeffnung weiter ist, das Bohrloch fuer das Loetzinn ist auch groesser, so dass dieses leichter in den Stift zieht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Man sollte schon genauer schauen, welches Kabel man aus dem Regal nimmt und ich kann nur empfehlen, hier etwas auf Qualitaet zu achten. Gerade beim Loeten der Stecker ist es immer doof, wenn die Isolierung der Seele sich verformt oder gar aufloest.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

  • »DF7DJ« ist männlich

Beiträge: 297

Hobbys: Selbstbau von allem was funkt...

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 08:15

Moin Tom,

vielleicht solltest Du für solche Ansprüche mal ein paar Meter Kabel mit Teflon Dielektrikum ans Lager legen.

Man könnte RG-178 oder RG 316 verwenden. Ich habe das RG-316 immer sehr gern für Koaxtraps genommen. Das lässt sich sehr gut verarbeiten..

73 Herbert, DF7DJ

3

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 08:53

Moin Herbert,

Danke fuer den Hinweis!

Beide Typen hat Buerklin, habe ich gleich auf meinen virtuellen Einkaufszettel gesetzt. Ich muss mir auch mal ein paar SMA Winkelstecker auf Lager legen. Im Gehaeuse sind die geraden Stecker etwas zu hoch, das Kabel ist doch schon etwas geknickt.

73, Tom
»DL7BJ« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSFZ2RIX0AM4MoY.jpg
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

4

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:57

Hallo Tom,

ich verwende immer und auch gerne in dieser "Klasse" RG-188 Teflon Kabel.

Hier einige Anbieter
http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/PTFE…G188/rg_188.htm
http://www.dg0sa.de/ptfe.htm

Spezieller ist das dxw188:
http://www.dx-wire.de/dxw188-ptfe-koaxkabel-50-937.html
73 de Uwe
DC5PI

  • »DF7DJ« ist männlich

Beiträge: 297

Hobbys: Selbstbau von allem was funkt...

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 13:21

Hallo Tom,

ich habe eventuell passende Kabelstücke mit Winkelsteckern. Du müsstest nur die SMA Buchsen in der Front neu anbringen. Leider bin ich ein Mail mit Bildern nicht losgeworden, obwohl ich eine Adresse verwendet habe, unter der wir uns schon mal ausgetauscht haben..

Herbert, DF7DJ

6

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 21:39

Hallo Herbert,
ich habe eventuell passende Kabelstücke mit Winkelsteckern. Du müsstest nur die SMA Buchsen in der Front neu anbringen. Leider bin ich ein Mail mit Bildern nicht losgeworden, obwohl ich eine Adresse verwendet habe, unter der wir uns schon mal ausgetauscht haben..
Danke fuer das Angebot! Aber ich muss sowieso ein paar Sachen bestellen und ich habe fuer dieses Geraet ja erstmal alles fertig.

73, Tom
DARC I18 |DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88 https://twitter.com/DL7BJ

Verwendete Tags

Koax, SMA