Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 26. August 2015, 17:37

Hallo Peter,

wo Du recht hast, hast Du Recht.
Wspr 2500 Hz
Rbn 50 Hz

Wer kann das jetzt umrechnen: Wieviel dB muss man bei Wspr abziehen, um auf 0 dB bei einer Bandbreite von 50 Hz zu kommen?

73 de Hajo

22

Mittwoch, 26. August 2015, 18:37

Also wenn CW.. dann bitte mit einem mechanischen Geber.. ;-)
z.B. http://radiosonde.eu/RS03/RS03V/RS03V15.html

CW macht aber technisch keinen Sinn..
Höchstens als "Show" aber nicht technisch.
Wie will man denn eine FEC oder CRC am schlauesten realisieren ?
Mit Hellschreiber, klappt zumindest ne FEC.. und ne CRC bei CW könnte ich mir nur vorstellen, das für position ein "Prüfbyte" versendet wird.

Jedenfalls sobald operationsverärker verfügbar waren, sind die Kommerziellen hingegangen und haben Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit 2 unterschiedlichen NF-Tönen übertragen.
Ist leichter und zuverlässiger.

Die Engländer benutzen übrigens eine angepasste Version von FL-Digi, und dann FSK (RTTY) mit meist 10mW auf 70cm.
Grund ist : Die dürfen gar kein /AM. d.H. alles muss ISM sein.
Und FSK lässt sich extrem leicht erzeugen,bzw für die meisten Chips nennt sich das "Kernkompetenz.." ;-)

Die Kommerziellen senden übrigens ALLE in FSK und GMSK ( FSK durch einen Gausfilter gejagt ).
Mit FEC und CRC natürlich.
Und selbst da passieren immer mal Designfehler :
Ein Hersteller hat sich entschlossen, das energiesparender ist, Datenpackete zu verwenden, und den Sender zwischen den Packeten abzuschalten.
Dumm nur, das er die Preeample zum Synchronisieren des Demodulators vergessen hatte. In der Anfangszeit hatte er dadaurch ein paar dB's S/N abstand verschenkt.
Hat er dann aber brav nachgerüstet.
Auch ein riesen Thema ist die Temperaturdrift.
Seit dem weis ich wieder eine (Software) AFC zu schätzen, wenn bedingt durch die grossen Temperaturunterschiede der Sender von manchen Sonden gerne mal 5kHZ oder mehr driftet.. ;-)

23

Mittwoch, 26. August 2015, 18:53

Ich konnte eine Zeit lang den den Balon gut hören. CW sendet er seine Kennung einmal alle 12 Minuten, d.h. Stunde:00 Stunde:12 Stunde:24 und so weiter das war auf 10.140,250 Mhz dazwischen sendet er Telemetrie mir ist das Format unbekannt, ich habe da aber auch keinen Ergeiz. Jetzt 16:53 UTC ist er wieder gut S7 hörbar JO43HP

73 de uwe df7bl
Uwe df7bl

Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

24

Mittwoch, 26. August 2015, 18:59

Hallo Jan,

die Telemetriedaten werden komplett in Wspr codiert. Im Rufzeichen steht dann "00". Ist auf den Seiten von Hans Summers dokumentiert.

Die Frequenzdrift wird innerhalb des Ultimate3 korrigiert. Hierbei werden die Daten des GPS Moduls verwendet. So findet man bei der zwei minütigen Aussendung meist nur 0 oder 1 Hz Drift.

CW eine Vermutung: ich Bau dies auch immer ein, um dem Gesetz zu genügen ... Und das Rufzeichen in Klartext zu senden.

73 de Hajo

  • »DL3PB« ist männlich

Beiträge: 255

Hobbys: ausschließlich QRP(p)/Selbstbau - minimalistische Radios & milliwatting

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 26. August 2015, 19:55

Wer kann das jetzt umrechnen: Wieviel dB muss man bei Wspr abziehen, um auf 0 dB bei einer Bandbreite von 50 Hz zu kommen?


Hallo Hajo,

das ist einfach, vorausgesetzt die 50Hz stimmen:

2500/50=50 -> 17dB d.h. -17dB WSPR entspricht etwa 0dB RBN, insofern war Deine Aussage nicht wirklich falsch.

Das es mit WSPR noch ca. 10dB ( = Faktor 10 für Leistung ) tiefer geht, macht Sinn, beträgt die effektiv genutzte Bandbreite

( und damit die DSP Filterbandbreite ) doch nur etwa 6Hz, ok ?!

Peter/DL3PB

26

Mittwoch, 26. August 2015, 20:02

Danke Peter,

es ist immer gut, wenn man einen kennt, der weiss, wie es geht ;-)

Die RBN 50 Hz habe ich aus der Dokumentation.

73 de Hajo

27

Donnerstag, 27. August 2015, 12:27

Hallo,

hoffentlich gibt es auf Grönland noch Funkamateure mit einer Wspr Station oder vielleicht ist gerade eine Dxpedition auf Jan Mayen ... Der Ballon fliegt noch. Nach der Windkarte von http://www.avmet.ae/metcharts.aspx leider nur für Flughöhe FL 140, müsste er vor Grönland in einen Wirbel kommen, der ihn wieder südlich in wärmere Gefilde treibt.

73 de Hajo

28

Donnerstag, 27. August 2015, 13:27

Hallo,

das war es wohl. In der letzten halben Stunde hat er 6000 Meter an Flughöhe verloren:

Updated 27-Aug-2015 10:54Z; Loc=JQ30AE, Duration=5d 21h 14m, Distance=10,264km
Alt=4160m, Speed=20knots, Batt=4.12V, Temp=12.6C, GPS=1, Sat=1

Updated 27-Aug-2015 11:18Z; Loc=JQ20WG, Duration=5d 21h 38m, Distance=10,275km
Alt=2080m, Speed=26knots, Batt=4.02V, Temp=18.5C, GPS=1, Sat=1

Updated 27-Aug-2015 11:30Z; Loc=JQ20SH, Duration=5d 21h 50m, Distance=10,288km
Alt=1120m, Speed=22knots, Batt=4.02V, Temp=23.4C, GPS=1, Sat=1

Es kamen noch Meldungen von Wspr:

2015-08-27 11:30 VE3KCL 10.140252 -25 0 JQ20 0.02 OH3HTI KP21ag 1330 131
2015-08-27 11:30 VE3KCL 10.140248 -3 0 JQ20 0.02 SM0EPX/RX2 JO89si 1366 149
2015-08-27 11:18 VE3KCL 10.140245 -16 -1 JQ20 0.02 SM0EPX/RX2 JO89si 1366 149
2015-08-27 11:18 VE3KCL 10.140252 -28 -1 JQ20 0.02 OH3HTI KP21ag 1330 131
2015-08-27 11:06 VE3KCL 10.140248 -10 0 JQ20 0.02 SM0EPX/RX2 JO89si 1366 149

Er fällt wohl senkrecht nach unten.

Alles in allem ein spannendes Erlebnis, dass uns Hans Summers mit seinem U3b ermöglicht hat.

73 de Hajo