Sie sind nicht angemeldet.

  • »DK7QB« ist männlich
  • »DK7QB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 984

Hobbys: QRP, CW, QSL, Antennen und Maste, QRPPP,

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Februar 2015, 14:29

Draht Antennenbau …. nicht nur für Anfänger ! Praktische Hinweise!

Hallo Antennenbauer ….

auf Grund einiger Anfragen möchte ich euch anhand Praktischer Informationen unterstützen.
Da bei behandle ich in diesem Text, den Aufbau eines Lambda Halben Dipol´s.

Fangen wir an :
Zu erst errechne ich die Gesamtlänge der gewünschten Dipols gemäß der Formel ( l = 300 : f x 0.5 )
Also 300 geteilt durch 7.1 MHz ( Bandmitte ) = 42,25m ( Lambda ganze ).
Nun wollen wir die Länge für einen Lambda Halben Dipol haben und Multiplizieren das Ergebnis mit dem Faktor : 0,5 das wären 42,25m durch 0,5 = 21,13m Gesamtlänge für den Lambda Halbe Dipol. In der Mitte wird eingespeist, das heißt, wir schneiden diese Länge genau in der Mitte durch.
Das würde dann jeweils bei ca. 10,76m ergeben.

Aber Achtung !

Diese Berechnung behandeln den Dipol unter Optimalen ( nicht erreichbaren ) Bedingungen !
Jede Antenne ( ANT ) hat an seinem Aufbau Ort seine eigenen Werte.
Hänge ich diese ANT ab und baue diese an einem anderen Standort wieder auf, werden in den Seltensten Fällen, die gleichen Werte erreicht !

Aus diesem Grund sollte man zu der Errechneten Länge immer noch einen Aufschlag hin zu fügen.
Beim 10m und 10m Band : ca. 12cm
Beim 20m Band : ca. 25cm
Beim 40m Band : 1m
Beim 80m Band : 2m
WARC Bänder da zwischen.

Nun schließe ich jeweils eine Dipol Hälfte an einem Mittelstück, mit PL-Buchse oder einem BALUN an.
Die Dipol Enden stecke ich durch ein Isolier-Ei und befestige dieses an der errechneten Länge.
Den Überschuss lasse ich im 90° Winkel nach unten hängen ( wie in Bild 1 gezeigt ), und achte beim Hochziehen da drauf. Das sich der freie Draht, nicht um den Dipol Draht wickelt. Evtl. mit einem kleinen Gewicht beschweren oder zum Abgleich mit zwei Seilen, stramm nach unten ziehen.
Koaxial Kabel in der Mitte anschließen und ANT hoch ziehen.
Nun messe ich mit einem SWR-Meter, auf welcher Frequenz die ANT das niedrigste SWR hat.

Jetzt könnte man Lustig drauf los schnippeln und dauernd die ANT hoch und runter lassen.
Das möchjte ich mir aber ersparen und gehe auf folgende Internet Seite :
http://www.bravo37.de/dipol-formular.html
Dieser Link berechnet nur Dipole !
Arbeitet aber auch ganz vorzüglich bei Zentral eingespeisten Multiband Dipolen, wo bei man immer den Abgleich bei der Höchsten Frequenz beginnen sollte.
Hier gebe ich die drei Oberen Werte ein !
Wo bei ich nun natürlich die abgeschnittene Länge eingebe !
Die erste Resonanz Stelle wird mit größter Wahrscheinlichkeit, unterhalb der gewünschten Frequenz liegen. Das heißt, die ANT ist noch zu lang !
Das Programm zeigt mir die Errechnete Länge an und aus dem Ist Maß ist dieser Wert nun ab zu ziehen und auf beiden Seiten zur Hälfte ab zu schneiden. Wenn sich also eine Differenz von 1,3m ergibt, so schneide ich an jedem Dipol Ende 65cm ab.

Achtung !

Auch hier würde ich erst mal 20 cm. länger lassen und das überstehende Ende von jeweils 20cm zurück klappen ( wie in Bild 2 Gezeigt ! ).
Spiderbeam gleicht so die Strahle bei seinen ANT ab.
An statt der Kabelbinder kann man auch ISO-Band benutzen.


Nun noch mal das SWR messen und sollte die Frequenz nun zu hoch liegen, kann ich das zurück geklappte Draht Ende wieder ohne Probleme zurück schieben ( Achtung : Draht Überschuss muss nun eng am Dipol Draht fixiert sein ( Bild 2 ).

So kann man auf dieser Art, jede Draht ANT aufbauen und Kinder leicht, aufbauen und abstimmen.

Noch etwas zur Montage von Isolier-Eier´n :
Bitte Montage, wie in Bild 3 vornehmen !
So kann die ANT bei einem zerstörtem Isolier-Ei nicht nach unten fallen !

Auf jeden Fall die offenen Draht Enden immer irgend wie abdichten, da mit kein Wasser in die Drähte ( bei Isolierten Litzen usw. ) kommen kann ! Ich selber nehme einen Tropfen aus der Heißklebe-Pistole.

Wünsche euch allen viel Erfolg beim Antennenbau und

vy 73 gd DX de Bert SE2I
»DK7QB« hat folgende Bilder angehängt:
  • Antennendraht - Verlängert - IMG_9091.jpg
  • Antennendraht - Verkürzen - IMG_9091.jpg
  • Isolierei - Richtige Montage - IMG_9095.jpg

2

Freitag, 20. Februar 2015, 13:00

Danke für den Tipp mit dem Dipol-Formular.
UV-beständige Kabelbinder (schwarz) sind sicherlich die bessere Wahl.

73
Steffen