Sie sind nicht angemeldet.

einball

unregistriert

61

Freitag, 3. Januar 2014, 15:10

Dann gibt es noch echte Soundkarten, die auch das leisten, was sie versprechen: http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=usb…terfaces&oa=pra

Das bringt aber alles nichts, da der RasPI einfach nicht dafür gebaut ist und entsprechend leistungsstark ist!

Wieso einen VW Golf kaufen aber für den Preis einen Porsche erwarten? Das geht einfach nicht!

62

Freitag, 3. Januar 2014, 16:53

Hallo Hajo

welche externe Soundkarte hast Du ausprobiert?

73 de Andreas

63

Freitag, 3. Januar 2014, 17:00

@Andreas
Bin gerade dabei auf einem 'frischen' System Quisk zu installieren laeuft prinzipiell und die Config-files anzupassen.

Meine Soundkarten:
Creative Soundblaster X-FI (SB1090)
Terratec Aureon 5.1 USB MKII

(M-Audio Firewire Audiophile - Kann ich nur an einem Rechner ausprobieren, da die anderen keine Firewireschnittstelle haben).

Gruss Hajo

64

Freitag, 3. Januar 2014, 18:44

@Andreas
Quisk laeuft ueber die externe Soundkarte aber am K2.

Ich bin doch noch etwas irritiert. In der Master Config-Datei steht:

Zitat

# If you use the microphone feature, the mic_channel_I and Q are the two capture
# microphone channels. Quisk uses a monophonic mic, so audio is taken from the I
# channel, and the Q channel is (currently) ignored. It is OK to set the same
# channel number for both, and this is necessary for a USB mono mic. The mic sample rate
# should be 48000 to enable digital modes and the sound recorder to work, but 8000 can be used.


dann funktioniert das doch in Mono ?(

Gruss Hajo

65

Freitag, 3. Januar 2014, 18:48

@Hajo

ich fürchte, dass wird mit Quisk vom ursprünglichen Thema abweichen. Ich habe Dir eine Antwort per e-mail geschickt.

Gruss Andreas

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 798

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

66

Freitag, 3. Januar 2014, 20:30

@Andreas,
sicher wird es noch einige andere und mich auch interessieren was du dazu sagst. Es geht doch dabei um den Amateurfunk.
vy73 Jürgen

67

Samstag, 4. Januar 2014, 16:13

@Jürgen

Ich werde über meine Resultate unter einem hierfür besser geeigneten Thread berichten.

73 de Andreas

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 798

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

68

Samstag, 4. Januar 2014, 18:23

Ok danke
vy73 Jürgen

69

Sonntag, 5. Januar 2014, 19:42

Hallole,

Jetzt bin ich einen anderen Weg gegangen:

* Raspberry Pi als Server mit rtl-sdr
* DVB-T Dongle
* Android Tablet als Client

und schon läuft der SDR-Empfänger.

72 de Hajo

70

Montag, 6. Januar 2014, 06:51

Hallo HoJo,
solltest Du deine Zeit anders disponieren können, wäre ich an einer ausführlichen und nachvollziehbaren Ausarbeitung Deiner Idee und Umsetzung interessiert.
Ich lese auch weiterhin zum Thema "QUISK" mit. Weiterhin finde ich dazu keine umsetzbaren Vorschläge...

Gruß
Raimund, DL1EGR

71

Montag, 6. Januar 2014, 11:48

Hallo Raimund,
Welche Idee meinst Du? Den Dongle am Raspi habe ich in einem neuen Beitrag in meinem Blog beschrieben.

@all (Selbigen kann man abonnieren, wenn man die Ankündigung bei Google+ nicht liest. Ich finde meine Vorgehensweise Blogeintraege zusätzlich hier bekannt zu geben, ziemlich bescheuert und werde dies auch nicht mehr tun.)

@Raimund
Quisk: Die Installation lief bei mir ohne Hindernisse. Meine Probleme waren hausgemacht, da ich nicht über die geeignete Hardware verfügte. Wo liegt Dein Problem?

72 de Hajo

einball

unregistriert

72

Freitag, 17. Januar 2014, 11:22

ADC für 20 Pfund ... 18 bit! Nicht unbedingt schnell, aber für ein paar Hz reichts ;)

http://www.briandorey.com/post/ADC-Pi-Ra…buy-online.aspx

Shoplink: http://www.abelectronics.co.uk/products/…gital-converter

73

Freitag, 17. Januar 2014, 14:12

Hallo Einball,
ADC für 20 Pfund ... 18 bit! Nicht unbedingt schnell, aber für ein paar Hz reichts ;)
das Board ist single-ended, Messbereich von 0 - 5.06V und schafft max. 11Bit Resolution (real wahrscheinlich weniger)
mit 240 (!!!) samples/sec. Warum hast Du das denn hier in diesen Thread gepostet?
Ciao,
Uwe / DO8UL.

74

Freitag, 17. Januar 2014, 15:38

11Bit Resolution (real wahrscheinlich weniger)
mit 240 (!!!) samples/sec. Warum hast Du das denn hier in diesen Thread gepostet?

Das reicht für die Digitalisierung der Schuhmann Resonanzen. :)

73, Günter

einball

unregistriert

75

Freitag, 17. Januar 2014, 18:02

Hallo Einball,
ADC für 20 Pfund ... 18 bit! Nicht unbedingt schnell, aber für ein paar Hz reichts ;)
das Board ist single-ended, Messbereich von 0 - 5.06V und schafft max. 11Bit Resolution (real wahrscheinlich weniger)
mit 240 (!!!) samples/sec. Warum hast Du das denn hier in diesen Thread gepostet?
Die Augen waren schneller als das Hirn. Ich habe normalerweise mit kSPS oder MSPS zu tun, da habe ich das einfach überlesen. "Nicht unbedingt schnell [..]" habe ich danach reineditiert. Löschen wollte ich den Post nicht, da er anderen dienlich sein könnte. Wenn er stört, dann tue ich das auch gerne.