Sie sind nicht angemeldet.

  • »DL2VER« ist männlich

Beiträge: 219

Hobbys: Amateurfunk, Selbstbau, Reisen

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 28. Mai 2006, 09:50

Hallo Jürgen,

ich kann es nur empfehlen, den QRP14 aufzubauen. Er ist große Klasse. Den Wert von Peter mit ca. 1000 DM für das Material kann ich direkt unterschreiben, das kommt recht genau hin.

Das Problem könnten bei der Beschaffung evtl. die Halbleiter und das Gehäuse sein, aber wir Du schon schreibst: Dank der Internetshops kann man hier sicher ganz gut einen Überblick bekommen. Den Großteil der Bauelemente hatte ich dmals von Farnell, vor allem die Miniaturwiderstände.

Viel Erfolg beim Aufbau.
73 de Heiko, DL2VER

  • »DJ4JZ« ist männlich

Beiträge: 803

Hobbys: Antennen QRP Meßgeräte Selbstbau, Solf #023, Mikrocontroller Programmierung

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:04

Hallo Heiko,
ich habe alle Platinen, alle Widerstände, das Gehäuse. Ich brauche die IC's, die Kondensatoren und Transistoren. Ich hoffe mal, dass ich die noch bekomme. Die Baubeschreibung habe ich auch. Alles hatte ca. 10 Jahre im Schrank gelegen. Nun habe ich die Zeit das Gerät aufzubauen. Ich bin vor kurzem umgezogen und in der Baumappe steht, dass ich einige Bestellungen gemacht habe, dabei waren auch die kritschen Bauteile. Die müssten dann noch in den Umzugskisten im Keller liegen.
Ich berichte dann später mal weiter. Weißt du denn wo ich die Änderungen quasi komplett finden kann?
vy 73 Jürgen
vy73 Jürgen

  • »DK2FL« ist männlich

Beiträge: 3

Hobbys: Selbstbau, "unsichtbare" Antennen

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:19

RE: QRP14 FAB-Problem

Hallo Jürgen,

das wäre natürlich toll, wenn Du Dich ebenfalls noch zum Bau des QRP14 entscheiden würdest; macht bestimmt mehr Spaß, wenn man sich während des Aufbaus über die sicherlich auftauchenden Fragen austauschen kann.

Die Angaben zu den Bauteilkosten kann ich bestätigen; es fehlt noch Einiges und die bis jetzt getätigten Ausgaben liegen in Höhe von etwa 750 DM. Der Zeitaufwand für den Einkauf/Listenabgleich ist erheblich, das war damals auch der Grund, warum ich in dem Projekt schon stecken geblieben bin, bevor das Lötzinn dampfte. Der Hinweis von Peter ist deshalb auf jeden Fall berechtigt. Bei mir sieht die Rechnung anders aus, weil ich halt schon so viele Teile für den QRP14 gekauft habe.
73/72 Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DK2FL« (28. Mai 2006, 11:20)


  • »DK4SX« ist männlich

Beiträge: 431

Hobbys: Kurzwelle, Selbstbau, Weltreisen

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 28. Mai 2006, 12:17

Hallo,

es gab eine Liste von Verbesserungen, die sich nach dem Bau der ersten 20 Geräte als sinnvoll herausgestellt haben. Leider habe ich sie nicht auf Datenträger, werde sie aber gelegentlich einscannen und hier zur Verfügung stellen.

73, Uli, DK4SX

25

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:02

QRP14 Gehäuse / Platinen

Hallo,

der QRP14 ist nach wie vor ein tolles Gerät! Falls noch jemand in den Bau einsteigen will:

Ich habe eben nachgeschaut und habe noch EIN Originalgehäuse, unbearbeitet und originalverpackt. Ausserdem glaube ich noch EINEN Satz der EINSEITIGEN Platinen zu haben (bei Interesse schau ich mal nach...) , allerdings keine doppelseitigen.
Beides würde ich zum Selbstkostenpreis abgeben.

72 de Hannes, DL9SCO
72 de Hannes, DL9SCO

  • »DK2FL« ist männlich

Beiträge: 3

Hobbys: Selbstbau, "unsichtbare" Antennen

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 28. Mai 2006, 13:26

RE: QRP14 Gehäuse / Platinen

Hallo Hannes,

danke für Dein Angebot, das Gehäuse würde ich sehr gerne nehmen. Nenn mir bitte den Preis und Deine Kontodaten per E-Mail, ich überweise das Geld dann direkt Montag.
73/72 Frank