Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 30. Mai 2012, 22:32

Leistungs-Rauschgenerator rauscht nicht

Hallo,

ich habe den Leistungs-Rauschgenerator der DL-QRP-AG aufgebaut. Leider funktioniert er nicht, will sagen: am Ausgang kommt kein Signal (Rauschen) an.

Die Gleichspannungsversorgung funktioniert, hinter dem 78L08 kommen 8V an, wie es sein soll. Am Emitter des BF199 (T3), dessen Basis-Emitter-Strecke wohl das Rauschen erzeugen soll, liegt aber lediglich eine Gleichspannung von ca. 6V, ohne jeden Rauschanteil (mit dem Oszilloskop überprüft). Dies ist unabhängig von der Einstellung des Trimmers P1. Da also vor dem Koppelkondensator C1 nur Gleichspannung anliegt, ist nicht verwunderlich, dass jenseits von C1 auch nichts mehr passiert.

Außerdem fällt mir auf, dass sowohl die beiden Verstärkungstransistoren T1 und T2 (BFR96S) als auch der 78L08 leicht warm werden. Die Gesamt-Stromaufnahme des Rauschgenerators beträgt ca. 50mA (bei 12V Versorgungsspannung).

Hat jemand eine Idee, woran das Problem liegen könnte, bzw. an welcher Stelle ich nach Problemen suchen sollte? Sind die von mir gemessenen Gleichspannungspegel normal?

Mit herzlichem Dank für eine Antwort,

Sebastian

2

Mittwoch, 30. Mai 2012, 22:59

Hallo Sebastian,

hast Du Dir diesen Beitrag schon mal angeschaut? Dort gab es einige Tipps zur Fehlersuche.
http://www.qrpforum.de/index.php?page=Thread&threadID=4090

BF199 richtig eingelötet?
Stimmen die Spannungen an T1 und T2 in etwa mit den Spannungen aus obigem Beitrag überein?
73 de Uwe, DL9MFN
DOK: C06, JN58RI & JN59NO

3

Donnerstag, 31. Mai 2012, 00:06

Hallo Uwe,

vielen Dank für Deine Antwort.

Anscheinend war es wohl tatsächlich so, dass bei mir einer der Pins des BF199 nicht richtig angelötet war. Die Lötstellen sahen zwar in Ordnung aus, aber ich habe sie zur Sicherheit trotzdem noch einmal nachgelötet. Danach kam immerhin ein bisschen Signal (ca. 10 mV ss) am Ausgang an. Da das noch ein bisschen wenig war, habe ich weiter gesucht, und festgestellt, dass einer der SMD-Widerstände (R5) ebenfalls nicht richtig eingelötet war, so dass die Verstärkerstufe T1 nicht funktionieren konnte. Nachdem ich auch dies behoben habe, kommen zufriedenstellende ca. 200 mV ss am Ausgang an, so dass der Rauschgenerator jetzt funktioniert.

Herzlichen Dank für die Hilfe, und dafür, dass Du die richtigen Fragen gestellt hast. :)

Viele Grüße,

Sebastian

4

Donnerstag, 31. Mai 2012, 19:15

Hallo Sebastian,

freut mich das es jetzt funktioniert.
Viel Erfolg mit dem Teil.
73 de Uwe, DL9MFN
DOK: C06, JN58RI & JN59NO

Ähnliche Themen